Moralische Frage: Ist der Mord an einem Mörderer gerechtfertigt?

14 Antworten

Da fällt mir Spontan der Film Gesetz der Rache mit Gerard Butler ein (der sogar eine ähnliche Handlung aufweist) 

Nun, meiner Meinung nach dürfte man die Person X (natürlich Hypothetisch) Schmerzhaft umbringen, aber nicht irgendwer sonder nur Y oder halt jemand anderes mit der Frau verwandten. 

Aber Morde an Mördern kann man (meiner Meinung nach) nicht immer Rechtfertigen, es gibt meiner Meinung nach Sonderfälle in denen man mit Mördern so gar mitfühlen kann (natürlich keine Delikte wie z.B. dein Bsp.) 

Und Notwehr etc. eh ganz ausgeschlossen. Jeder Fall ist ein Individuum für sich. 

Auge um Auge, Zahn um Zahn? Da wundert man sich nicht, dass wir uns noch immer die Köpfe einschlagen und sogar als Trophäen besitzen...

1
@Selenus

Jeder Fall ist ein Individuum für sich

Aber Morde an Mördern kann man (meiner Meinung nach) nicht immer Rechtfertigen 

Das klingt zwar nicht ganz nach Auge um Auge und Zahn um Zahn aber Auge und Auge und Zahn  um Zahn ist (was wohl jeder zugeben muss) im Gegensatz zu unsere Justiz die pure Gerechtigkeit. 

0
@Digarl

Nein, das hat NICHTS mit Gerechtigkeit zu tun. Das ist nicht mehr als Unwissen und Unmoral, vielleicht sogar ein enormes geistiges Defizit.

0
@Selenus

Du hast recht, es ist Gerecht wenn ein Mensch der Kinder misshandelt und umgebracht hat 8 Jahre mit zusätzlicher Einweisung bekommt und wenn man sich Torrent files runterlädt bis zu mehrere Jahre Haft ohne Bewehrung bekommt. Das ist wahre Gerechtigkeit.

*Ironie off* 

0
@Digarl

Emotionell und von Halbwissen geführte Behauptungen sind in einer Diskussion nicht angebracht - schon gar nicht, wenn sie das Thema verfehlen und grauenvoll implizierte Behauptungen aufstellen und falschen Prämissen zugrunde liegen. 

0

Mord ist Mord, egal ob bei einer unschuldigen Person oder einem Mörder. Allerdings kann ich Menschen teilweise auch verstehen, wenn sie sich rächen möchten. Allerdings bezweifle ich, dass sie danach ihren inneren Frieden finden.

Nach unserem geserz nicht erlaubt, ich würde es aber für die ehre des toten und vorallem für meine ehre machen. Kurz und schmerzlos eher nicht das wäre ja mehr erlösung als strafe für ihn. Ausser lucifer macht seinen job richtig

Für die Ehre... so, so, das erläutere dann doch bitte gut. Denn ich sehe eher das Gegenteil - außer natürlich 'unmenschliches' handeln ist neuerdings ehrenvoll. 

1
@Selenus

Wenn meine frau von jemand getötet wird während ich daneben steh würde das meine ehre als kämpfer verletzen. Es ist ehrlos die frau sterben zu lassen und selber zu überleben

0
@marcodphoenixs

Das ist eine ganz andere Situation *Facepalm* 
Hier geht es um den unmittelbaren und direkten Schutz von Leben, Notwehr. Im Fall der Frage geht es um eine Nutzen-Rechnung sowie die Rache-Frage. 

0
@Selenus

Nein das ist kein selbstschutz wenn die person die person schon getötet hst und wieder weg geht "facepalm" wie kann man nur ,, "facepalm" "schreiben ohne ahnung zuhaben. Lern erst mal rrichtig zu lesen bevor du andere für dumm ausgibst

0

Was möchtest Du wissen?