Mops welpe will einfach nicht gassi gehen?!

9 Antworten

gib deinem hund zeit;) wie du sagst, hast du ihn erst seit heute, dein hund ist noch total verängstigt. leg ihn in sein körbchen und lass ihn einfach mal. wenn du meinst, es ist zeit zum 'geschäft machem' dann geh mit ihm raus und setz dich einfach mal neben ihm auf den boden. wenn ihr einen garten habt, noch besser. wenn er dann muss, dann läuft er schon von alleine. und von zeit zu zeit gewöhnt er sich dann auch an die umgebung und ist dann auch aufgeschlossener, alles zu erkunden.) Gib ihm einfach ein bisschen Zeit, das klappt schon! Viel Glück:))

Stell dir vor, du ziehst um. Deine Freunde sind weg, den gemieteten Transporter musst du noch zurückbringen, deine Wohnung besteht nur aus Umzugskartons und du kennst die Gegend kein Stück. Und jetzt dein erster Gedanke: Erst mal spazieren gehen.

Total logisch, oder? ;-)

Also, zwei Gänge zurückschalten, Kupplung lösen und atmen. Dein Welpe hat besseres zu tun, als Gassi zu gehen. Man rechnet pro Lebensmonat etwa 5 Minuten Gassigang, länger als 15 Minuten am Stück sollte dein Hund jetzt eh noch nicht raus. Sinnvoller wäre es, ihm jetzt erst mal alles zu zeigen, ihn mal draußen zu bringen, schauen ob er geschäftlich wird und ihn ansonsten schlafen zu lassen. In den nächsten Wochen gibt es eigentlich nicht mehr zu tun, als dem Welpen die Grundregeln beizubringen. Gassi gehen ist noch unwichtig.

Viele Welpen schleppen übrigens noch ein altes Wolfserbe mit sich rum, das ihnen sagt, sie dürften ihre "Höhle" (noch) nicht verlassen. Da kann es dann helfen, den Hund erst ein Stück zu tragen und ihn dann abzusetzen.

Du, dein Hund ist in seinem kurzen bisherigen Leben noch niemals Gassi gegangen. Er war wohl immer in seiner vertrauten Umgebung mit Mutter und Geschwistern. Nebenbei bemerkt: Ihr habt ihn leider von einem schlechtem Züchter, der seine Welpen nicht auf sein späteres Leben vorbereitet hat und anscheinend sich auch keine große Mühe mit der Prägung und Sozialisierung gemacht hat, denn sonst wäre er wie ein gut sozialisierter Welpe offen für alles Neue.

Nun ja, das ist nun vertan und du mußt ihn langsam aber konsequent an die Außenwelt gewöhnen. Locke ihn, habe viel Geduld und gebe ihm Sicherheit. Sehr gut wäre es, wenn du in eine Welpenspielgruppe mit ihm gehen könntest. Ich würde ihn erst einmal raustragen, mit ihm spielen und wenn er sich löst natürlich übermäßig loben. Du brauchst jetzt Geduld, aber du wirst rasch merken, daß er Vertrauen faßt und dann wirst du jeden Tag einen kleinen Fortschritt sehen.

ich frage mich wie du darauf kommst, das es ein schlechter Züchter war? Mein erster Aussie ist von einer sehr guten Züchterin, wurde bestens geprägt und sozialisiert und wollte die ersten Tage auch nicht gerne in der fremden Umgebung laufen.

0

Was möchtest Du wissen?