Mops holen ja oder nein?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich denke nicht, dass das anfangs geht. Er ist ja noch ein Welpe und wenn die gerade auf einmal 4 Std. alleine bleiben, können sie sogar Todesangst bekommen, schliesslich fühlen sie sich schutzlos. Das sollte man schon nicht machen. Das musst du Stück für Stück trainieren und den Welpen daran gewöhnen. Wir konnten unseren Welpen immer zur Arbeit mitnehmen. Wäre euch das auch erlaubt?? Wenn er dann ein bisschen älter ist und ihr das gut mit ihm trainiert habt, geht das schon. Mittlerweile ist unser Hund schon älter und kann locker 4 Std. allein zuhause bleiben. Also mit fleissigem trainieren klappt das schon =)

Wie lange ist diese Eingewöhnungszeit, also in der man ihn nicht alleine lassen darf? Irgendwann müssen wir ja auch mal wieder arbeiten. Denke 3-4 Wochen würden irgendwie gehen...

0
@Kathrin17

Die Eingewöhnungszeit ist schwierig einzuschätzen, das hängt je nach Hund ab. Beachte auch die Stubenreinheit. Denn wenn du ihn 4 Std. alleine lässt und dann wieder nach Hause kommst, dann wirst du sicherlich viele Pfützchen sehen. Welpen müssen fast alle 2 Std. "Pipi" machen. Ihr könnt ja auch eine Aufsichtsperson organisieren (z.B. Eltern, Freunde) wenn ihr anfangs nicht da sein könnt. Ich würde dir raten ihn erst dann 4 Std. alleine zu lassen, wenn er stubenrein ist. Ich kann dir nur sagen wie du das "alleine sein" am besten üben kannst: Fang am besten mal mit 15min an und dann mit 20, dann 25, dann 30min u.s.w. steigern. Das wird nicht so lange dauern, denke ich. Lasse ihn einfach mal kurz alleine, wenn du z.B. Einkaufen gehst. Noch ein Tipp: falls es mal dazu kommt, dass du ihn für ca. 2 Std. alleine lassen musst, dann tob dich vorher mit dem Hund voll aus, bis er K.O. ist. Gib ihm noch einen Kauknochen (haben wir auch immer gemacht) und alles ist gut =) und wenn ihr dafür sorgt, dass er sich zu Hause richtig wohl und beschützt fühlt, dann dauert es gar nicht lange. Unsere war dann immer ganz entspannt und hat geschlafen. Macht dem Hund einfach klar, das ihr immer wieder kommt und ich würde ihn auch nicht stark begrüssen wenn ihr zurück kommt. Es soll nämlich nichts aussergewöhnliches sein, wenn ihr weg geht. Ich hoffe, ich konnte dir helfen... viel Glück und Spass =)

Oh und vielen Dank für das Sternchen!!

0

Bei meinen Freund gehen einige mit Hunden auf die Arbeit, denke es könnte gut sein das er es darf. Aber dann erst wenn er groß und stubenrein ist ...

0

Geht ins Tierheim und lasst euch beraten, welcher Hund kein problem damit hat länger alleine zu bleiben. Am besten wäre natürlich dann zwei Hunde zu holen, damit sie nicht alleine sind. Wichtig wäre dann antürlich, dass ihr vor und nach der Arbeit mindestens eine Stunde mit ihnen Spatzieren geht! Das brauchen sie unbedingt, wenn ihr nicht wie üblich 3-4 mal am Tag mit ihnen raus geht.

Das Tierheim hat den Vorteil, dass ihr auch gucken könnt, welche Tiere vom Charakter gut zu euch passen. Ich finde es eine Schande Tiere vom Züchter zu nehmen und zu finantieren dass immer mehr Tiere in die Welt gesetzt werden und vor sich hin vegetieren, während andere im Tierheim dahinvegetieren oder in tötungsstationen vergast oder eingeschläfert werden.

Von Rassehunden kann cih absolut abraten! Grade Möpse haben immer schlimme Probleme mit den Atemwegen, da sie total überzüchtet sind. Mischlinge sind in der Regel deutlich robuster.

Meiner darf zur Arbeit mit. Übrigens hat der Züchter damals auch sofort danach gefragt. Der hat uns auf Herz und Nieren getestet bevor er den Kleinen aus der Hand gab. Ist auch richtig so, Natürlich ist es nicht gut, wenn er alleine bleibt im Welpenalter. Lasst Euch was einfallen. Ich musst halt den Teppichboden im Büro wechseln, als er grösser wurde. Welpen haben ihre "Unfälle" eben. Da muss man durch. Wenn er älter ist geht das schon, aber sollte eben nicht regelmässig sein.

Was möchtest Du wissen?