Moped fahren mit Autoführerschein

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Inirem

du hast einen vollwertigen B-Führerschein erworben, und der beeinhaltet auch den AM-Führerschein.

somit darfst du folgende Fahrzeuge ohne Begleitung fahren

Zweirädrige Kleinkrafträder (auch mit Beiwagen) mit bbH max. 45 km/h; • bei elektrischer Antriebsmaschine Nenndauerleistung höchstens 4 kW; • bei Verbrennungs- motor Hubraum max. 50 cm³.

b)

Krafträder bbH max. 45 km/h, die Merkmale von Fahrrädern aufweisen (Fahrräder mit Hilfsmotor); • Elektromotor oder Verbrennungsmotor mit max. 50 cm³ Hubraum.

c)

Dreirädrige Kleinkrafträder mit einer bbH von nicht mehr als 45 km/h; • Hubraum bei Fremdzündungsmotoren höchstens 50 cm³; • bei anderen Verbrennungsmotoren Nutzleistung max. 4 kW; • bei Elektromotor Nenndauerleistung max. 4 kW.

d)

vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit einer bbH von nicht mehr als 45 km/h; • Hubraum bei Fremdzündungsmotoren höchstens 50 cm³; • bei anderen Verbrennungsmotoren Nutzleistung max. 4 kW; • bei Elektromotor Nenndauerleistung max. 4 kW; • Leermasse max. 350 kg (bei Elektrofahr- zeugen ohne die Masse der Batterien).

http://www.fahrlehrerverband-bw.de/07-FSKl/Kl_Motorrad_neu.htm

danke für den Stern

0

Frag in der Fahrschule nach, nicht das es ein Missverständnis gibt, und wennn was ist kannst Du auf die Fahrschule verweisen, die Antwort "Hab ich im Internet gelesen" ist, soweit ich weiss der Polizei egal.

auch der hinweis "das hat mir aber der herr XYZ anders gesagt" ist der poizei genauso egal.

definitiv darf man aber roller fahren, nur benen wieder "begleitet".

0
@rango9

Zur Ausbildung geht man in die Fahrschule, und ich denke dort wird die Antwort auch richtig sein, vor allem werden die Wissen was er fahren darf und was nicht. Irgendwo muss ja eine Antwort verfügbar sein, dafür gehe ich ja zur Ausbildung.

Autoführerschein enthält Fahrerlaubnis für Klasse M

Der Autoführerschein enthält die für den Kleinkraftradbetrieb notwendige Fahrerlaubnis der Klasse M. Separat kann diese ab 16 Jahren erworben werden. Autofahrer, die vor dem 1. April 1980 den Führerschein der damaligen Klasse 3 bestanden haben, dürfen neben Mopeds auch leichte Motorräder mit maximal 125 Kubikzentimetern Hubraum fahren. Doch Vorsicht: Wem auf dem Motorradsattel die Übung fehlt, der sollte vorher Fahrstunden nehmen, empfiehlt der TÜV Nord.

Quelle: Berlin.de als Beispiel

0

Ja darfst du. Denn in Klasse B sind auch die Klassen AM und L enthalten - und für die haste das erforderliche Mindestalter ja schon längst erreicht.

  • Ab 16(#): Klasse AM, Kleinkrafträder, je max. 45 km/h, 50 ccm; sowie dreirädrige Kleinkrafträder und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge, max. 45 km/h, max. 350 kg Leermasse und max. 50 ccm bei Fremdzündungsmotor (z.B. Benziner) oder bei anderen Verbrennungsmotoren (z.B. Diesel) max. 4 kW. (#)In Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt seit 1. Mai 2013 ab 15.

Soviel als Info zu Klasse AM, hier noch die Antwort(en) zum begleiteten Fahren unter Punkt 4.1:

http://www.fahrlehrerverband-bw.de/03-Infos-FSchueler/FS-17-Details-BW.htm

Was möchtest Du wissen?