Moped auf Mofa gedrosselt. Versicherung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sofern es durch die Drossel die gesetzlichen Bestimmungen von einem Mofa erfüllt (25 km/h bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit) und eine entsprechende Änderungsabnahme vom TÜV durchgeführt wurde, ist es vor dem Gesetz ein Mofa, dann reicht auch ein Mofa Versicherungskennzeichen. 

Die schreiben die Werte von der BE in den Versicherungsschein und somit MOFA 25, so jedenfalls meine.

Gibt es schon ein Schild für diese Periode, wird der Schein kostenfrei bei denen umgeschrieben.

Eintragung wurde durch Tüv und Zulassungsstelle bestätigt reicht ein Versicherungskennzeichen, auch ein Moped hat ein solches. 

Sowohl für Mofas (max. 25 km/h) als auch Mopeds reicht ein Versicherungskennzeichen. Da gibt es meistens auch keinen Unterschied zwischen den Prämien. Trotzdem muss dann natürlich die korrekte Fahrzeugart angegeben werden. Um was handelt es sich denn laut Betriebserlaubnis?

Liegt ein Fahrzeugschein, oder eine Betriebserlaubnis vor ?

Dies ist entscheidend für die Kfz-Versicherung !

Was möchtest Du wissen?