Moosbekämpfungsmittel für Terassen,aber katzenfreundlich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

es gibt sicher einen Grund, warum dort das Moos wächst. Warum willst du es entfernen?

Moos ist menschen- und katzenfreundlich. Es ist etwas sehr natürliches und es wächst nur dort, wo es die idealen Voraussetzungen findet.

Gegen Moos dauerhaft anzukämpfen, macht keinen Sinn. Es sei denn, man tut dies im Rahmen einer Beschäftigungstherapie ;-)

Vermutlich kommt zu wenig Sonne auf Deine Terasse, sie bleibt dauerfeucht und liegt im Schatten/Halbschatten und ist auch vermutlich nicht überdacht oder nur teilüberdacht. Ändere diese Voraussetzungen und Du musst das Moos nicht bekämpfen - oder akzeptiere es so, wie es ist.

Moos ist auch eine Lebensform und wie heißt es doch so schön:  "...ohne Moos nix los..."  :-)

LG Jürgen

Kärcher oder Dampfreiniger.

Ich habe Waschbetonplatten auf der Dachterrasse, und ich habe schon das Moos mit kochendem Wasser übergossen, weil ich eben auch nichts Chemisches nehmen will, wegen der Katzen.

Das Moos ist dann immerhin hinüber (wird braun), aber man muss es trotzdem noch mit einer Drahtbürste abbürsten... . 

Sehr gut ist ein Hochdruckreiniger mit so einem Fuß dran, z.B:

https://www.amazon.de/gp/product/B00HH9QAME/ref=s9_acsd_zgift_hd_bw_b87PFH_c_x_w/262-1628040-6509322?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=merchandised-search-3&pf_rd_r=TBARXCKMZ2145WRR920K&pf_rd_t=101&pf_rd_p=104303b4-c973-5559-ac98-fbe2a9df1f0d&pf_rd_i=119976031

Leider ist das ein Riesengespritze. Das kann ich bei mir auf der Dachterrasse nicht machen, weil dann die ganzen Fenster eingesaut sind. Wir haben zu dem Zweck die Platten schon nach unten auf die Straße getragen und dort abgekärchert. Aber mühsamer geht´s nicht ;o) .

Ich bin auch gespannt, ob jemand noch was besseres weiß :o) .

wir nehmen zu hause den ganz einfachen essigreiniger. aufsprühen zwei drei tage warten und schon ist das moos hinüber und kann mit einem strassenbesen entfernt werden.

FragenShop 03.08.2017, 11:06

Viele Menschen schwören auf Salz und Essig als
Unkrautvernichtungsmittel. Davon sollten Sie aber die Finger lassen,
denn der Einsatz dieser Hausmittel für diesen Zweck ist gesetzlich verboten. Essig und Salz fallen offiziell unter die nicht erlaubten Pflanzenschutzmittel.
Hintergrund ist, dass die Konzentration der Substanzen im Boden sehr
hoch wird und nicht in einem akzeptablen Zeitraum abgebaut werden kann.
Boden, Pflanzen und Insekten würden auf Dauer durch die aggressiven
Essenzen belastet.

4
Hexe121967 03.08.2017, 11:07
@FragenShop

ok, zweite wahl:  abflemmen.

obwohl ich nicht glaube, das einmal im jahr schrubben mit essigreiniger die umwelt sooooo stark belastet.

1
MaryLynn87 03.08.2017, 11:09
@Hexe121967

Glaub ich auch nicht. Zumal man auf der TERASSE schrubbt und nicht im Vorgarten auf blankem Boden.

1
DieNeugierigen 04.08.2017, 20:23
@MaryLynn87

FragenShop hat nun mal Recht. Im Außenbereich sind Essig und Salz nun mal verboten!

0

Bei Hornbach gibt es echt gute Mittel, frag da mal nach

Was möchtest Du wissen?