Moos im Rasen.. Was tun?

7 Antworten

Du solltest nach der Ursache für das Moos suchen... Beispielsweise ein zu feuchter Boden ist ein guter Boden für Moos... Daher evtl zusehen, dass Du beim nächsten Vertikutieren Sand mit in den Boden einarbeitest... Dann kann sich nicht mehr so starke Nässe bilden. Eisensulfatdünger ist auch immer gut. Ansonsten auch immer schön Mähen. So hälst Du das Gras kurz und es wird stärker...

Moos ist immer erstmal ein Feuchtigkeit(s) aber auch Lichtproblem den Rasen sollte man vor allem erstmal vertikutieren. Ich habe die besten Erfahrungen dann mit Dünger gemacht - düngen, Rasen aussähen und dann mähen - jede Woche,düngen, Rasen mähen. Aufwendig und es braucht Geduld. Aaaaaber am Ende lohnt sich das .Klar nicht im Winter da musst Du schon bis nächstes Jahr warten und regelmäßig daran arbeiten.

Wird schon.....

Heuer nur noch Laub fegen. Vertikutieren und Nachsäen erst im Frühjahr, Mossbefall zeigt Stickstoffmangel!

Ich würde alles eine Spatentiefe umgraben, alle Unkrautwurzeln entfernen. Darüber würde ich mal kräftig Düngekalk streuen und den Frost arbeiten lassen. Im Frühjahr kannst du die Wintergare leicht mit einem Gartenrechen eben ziehen und einsäen. Nach der Saat festwalzen und wenn das Gras aufgegangen ist mit einem Stickstoffdünger düngen. Nur so bekommst du ein Ergebnis, das sich sehen lässt und den Arbeitseinsatz entschädigt. Der Rasen sollte genügen Licht haben und sollte immer mal wieder gedüngt werden, sonst kommt das Moos mit der Zeit wieder zurück. Ich habe so schon mehrere Gärten saniert.

Von Moos kann ich mehrere Lieder singen. Im Frühjahr sieht der Rasen schlimm aus. Nach x Ratschlägen, wie Vertikutierenm,Kalken, sauteure Vernichter aus den Gartenshops usw habe ich seit 20 Jahren Ruhe: Schwefelsaures Ammoniak im Frühjahr und das Moos verbrennt, der Rasen wächst und alle sind glücklich.

Was möchtest Du wissen?