Monteuerstunden bei der Einkommensteuererklärung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nur die Kosten, die für die Einkommensteuer wichtig sind, also die Monteurstunden. Es macht zwar nichts aus, wenn du die komplette Rechnung vorlegst, aber sie wird nicht anerkannt werden. Deshalb mach es nur mit den Monteurstunden, dann gibt es keine Fragerei hin und her. Alles gute für dich.

Danke! Ich habe mittlerweile auch etwas gefunden, daß auf diese Std. dann noch die MWST mit dazu gerechnet werden soll. Das habe ich dann auch so gemacht.

0

Für Handwerkerleistungen kann eine Steuermäßigung nach § 35 a Abs. 3 EStG beantragt werden. Diese beträgt 20 % des aufgewendeten Arbeitslohns zzgl. Anfahrtkosten bis max 1.200,-- Euro. Die Umsatzsteuer ist dem Nettoentgelt hinzuzurechnen.

Voraussetzung ist, dass eine Rechnung vorliegt und die Zahlung bargeldlos auf ein Konto des leistenden Handwerkers erfolgt ist.

Die Rechnung und ein Nachweis der Zahlung sind auf Anforderung des Finanzamts vorzulegen.

Schwitzige Hände dauerhaft was tun?

Ich habe von Geburt an zu 90% des Tages verschwitzte Hände und langsam wird es echt zur Last egal ob kakt oder warm... Bei allem was ich tue behindert es mich .. Zu welchem Arzt kann ich gehen und was kann ma da machen ?

...zur Frage

Grabstätte schon zu Lebzeiten gekauft, sind diese Kosten steuerlich absetzbar?

Ich habe schon zu Lebzeiten mir eine Grabstätte gekauft. Kann ich diese als außergewöhnliche Belastungen steuerlich absetzen?

...zur Frage

Wo muss ich die Zahnzusatzversicherung in der Einkommensteuererklärung eintragen?

Hallo, Ich habe ein Zahnzusatzversicherung in 2008 abgeschlossen. Kann ich diese private Zusatzversicherung steuerlich absetzen? Wo genau in der Einkommenssteuererklärung (Zeile & Feld) muss bzw. kann ich diese Zahnzusatzversicherung eintragen?

Herzlichen Dank für Eure Hilfe! m

...zur Frage

Kleingewerbe erste Steuererklärung Handykauf wie absetzen?

Hallo, habe ein Kleingewerbe und muss zum ersten mal eine Einnahme-Überschuss-Rechung machen, als Einnahmen und Ausgen aufstellen.

Meine Frage bezieht sich auf ein gekauftes Handy:

Es hat 55 Euro brutto gekostet wird nur betrieblich genutzt keine Vertrag sondern Prepaid sprich zum Aufladen

Kann man dieses Handy als Betriebsausgabe absetzen? Wenn ja, wie und vorallem unter welchen Unterpunkt der Betriebsausgabe vermutlich bei Telefonkosten. oder? Muss man es Abschreiben auch wenn es nur 55 Euro gekostet hat? Die Aufladekarten von je 15 Euro kann ich diese auch voll absetzen?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

steuerlich absetzen aber wie?

Hallo,

ich bin derzeit Kleinunternehmer und musste mir in einem Jahr (2017) einen neuen Computer und ein Smartphone kaufen, weil ich es dienstlich unbedingt auch brauche. Das sind zusammen 900 EURo gewesen. Beide Dinge sind m.E. außergewöhnliche Belastungen. Wie werden sie steuerlich berücksichtigt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?