monotoner piepston von 3 marderfallen

4 Antworten

jepp, ist es...habe welche gegen maulwürfe...habe seitdem keine mehr...aber auch keine nachbarn mehr... ;o))

Erlaubt ist es, ja.

Leider vergessen viele, dass bei Marderfalle nebt Marder auch Katzen, Hund und - das ist das Traurige daran - auch Kinder zu schaden kommen.

Frag ihn mal, ob er es entfernen kann. Denn bis zu einem gewissen Alter (bei jedem unterschiedlich) kann man Hochfrequenztöne immernoch hören...

Na da fängst du am besten 3 Marder und stopfst sie in die Fallen. Dann geben sie hoffentlich Ruhe :)

Erlaubt müsste es sein, allerdings werden die Töne dadurch nicht erträglicher.. ich fürchte, da hilft nur ein Schlag ins Gesicht! Der Stärkere hat recht. :D

Unser Nachbar (Mehrfamilienhaus) will eine Mauer am Garten hochziehen. Darf er das?

Hallo,

unser Nachbar will im Garten unseres Mehrfamilienhauses die Mauer zum Nachbargrundstück höher machen (2m wären wohl erlaubt laut Bauordnung).

Er hat allerdings ein alleiniges Sondernutzungsrecht für den Garten.

Darf er das ohne Abklärung/Abstimmung mit der restlichen Eigentümergemeinschaft und Antrag bei einer Eigentümerversammlung? Ist doch eine bauliche Veränderung, oder nicht? Bisher dachte ich, dass man für so etwas eine Genehmigung braucht.

Er plant ebenfalls seine Terrasse komplett zu überdachen. Wie sieht es hier aus?

Wir sind jedenfalls gegen eine Aufstockung der Mauer...

...zur Frage

Konstante Lärmbelästigung. Was tun?

Wir haben derzeit einige Probleme mit unseren Nachbarn, die als Familie in drei Mietparteien wohnen. Mein Freund und ich wohnen in der übrigen Wohnung. Aus der Wohnung unter uns läuft von morgens bis abends so laut Schlager, dass man den Text verstehen kann.

Daraufhin bin ich letztens runter, hab geklingelt und freundlich gefragt ob man denn die Musik etwas leiser stellen könne. Die Frau grunzte und schloss die Tür vor meiner Nase. Daraufhin wurde es ein kleines bisschen leiser. Seitdem ich mich "beschwert" habe, ist es noch schlimmer geworden.

Die Tochter schreit im Hausflur zur Mutter runter, der Hund entläuft, das Kind schreit wie am Spieß und immer diese verdammte Musik. Mein Freund läuft die letzten Wochen nur noch mit Kopfhörern oder Ohrstöpseln durch die Wohnung und kann auch nicht ohne schlafen, da sie auch nachts rumpoltern.

Heute beschwerte sich mein Freund lauthals in unserer Wohnung über den Lärm, in der Hoffnung sie würden es hören. Kurz darauf kam die Nachbarin von unten nach oben gestiefelt und erklärte meinem Freund, dass sie die Musik brauche um Sport zu machen. Auf die Frage ob das denn leiser ginge sagte sie "Nein". Mein Freund drohte damit die Polizei zu rufen, woraufhin sie meinte "Ja mach doch, dann sperren die dich schön ein" Was auch immer das bedeuten soll.

Wir befürchten dass die Polizei nicht reichen wird, da die ganze Familie in diesem Haus wohnt und alle gegen uns sein werden. Zwei gegen 6-7 Leute.

Würde mich sehr über Ratschlage freuen, wir sind verzweifelt.

...zur Frage

Abstand Terrasse zum Nachbargrundstück im BaWü

Hallo.

Ich möchte über den Sommer eine temporäre Terrasse bauen (holzkonstruktion mit Holzfliesen als abdeckung), der Vermieter hat bereits zugestimmt und jetzt macht der Nachbar ärger. Er behauptet Mindestabstand zu seiner Grundstücksgrenze wären 3 Meter, auf http://recht.mein-schoener-garten.de/?seite=gesetze/01529/index.html steht etwas von "die in der Tiefe mindestens 1,80 m über die Vorderkante und in der Breite auf jeder Seite mindestens 0,60 m über die Seitenkante", was heißt das aber genau?

...zur Frage

Darf mein Nachbar an unser Zaungrenze Schutt abladen

Unser Nachbar schmeisst seinen Schutt und Bioabfall direkt an unser Zaun,dadurch kann man auf der befindlichen Terrasse nicht geruchs und Insektenfrei sitzen ist das erlaubt???

...zur Frage

Nachbarn anschwärzen?

Ist es in ordnung nachbarn wegen lärmbelästigung durch zu laute musik ab 22 uhr beim vermieter anzuschwärzen?

...zur Frage

Wer haftet, wenn der Nachbar etwas an meiner Garage befestigt und diese kaputtgeht?

Guten Tag,

unser Nachbar hat uns gefragt, ob er in unseren Beton Carport Haken o.ä. einschlagen darf, um eine Rankenpflanze daran hochzuziehen, damit er einen Sichtschutz Richtung Strasse hat, wenn er auf seiner Terrasse sitzt. Grundsätzlich finde ich das in Ordnung, aber, was passiert, wenn durch die Bohrungen mit der Zeit mein Carport kaputt geht? (z.B. Wasser dringt ein und gefriert, es sprengt den Beton) wer haftet dann? Ich, weil ich es erlaubt habe, oder der Nachbar, weil er die Löcher gebohrt hat?

Ich wohne in Baden-Würrtemberg.

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?