Monopoly Häuserbau (originalspiel)

3 Antworten

also, zu 1. : du musst in einem spielzug nicht direkt auf beiden feldern ein haus bauen. aber wenn du in spielzug1 ein haus auf der schlossallee baust, musst du beim zweiten spielzug so ausgleichen, dass auf der parkstraße auch ein haus steht (oder du baust auf der schlossallee noch eins hinzu, und auf der schlossallee dann zwei, usw...)

zu 2. : es reicht, wenn du dran bist. straßen kaufen kannst du aber nur, wenn du auf das feld kommst.

zu 3. : ich denke, es ist so, wie du es beschrieben hast :)

so hab ich das zumindest immer gespielt, hoffentlich hat es geholfen :)

1.) Die Regel besagt:
http://winningmoves.de/fileadmin/spielanleitungen/Monopoly.pdf
"Sie müssen gleichmäßig bauen, d.h. es muss auf jeder Straße der Farbgruppe ein Haus stehen, bevor Sie auf einer der Straßen ein zweites Haus bauen usw."

Man muss also nicht gleich überall Häuser drauf setzen, sondern kann auch erst nur eins auf Parkstraße bauen.

2.) Damit beantworte ich auch schon deine zweite Frage. Bauen darf man überall. Sogar dann wenn man nicht dran ist, sondern auch am Ende von gegnerischen Zügen:
" Häuser können zu jeder Zeit des Spiels gebaut werden – während des eigenen Zuges und zwischen den Zügen anderer Spieler – jedoch nur, bevor der nächste Spieler gewürfelt hat."

3.) Exakt. Außerdem muss man aus dem Gefängnis mit dem Pasch rauslaufen und darf nicht noch mal würfeln (also wenn man nicht bezahlt).

  1. gleichmäßig bauen heißt, jede Straße bekommt ein Haus

  2. man muß drauf stehen bleiben

  3. Pasch ziehen, nochmal würfel, beim 3. Pasch: gehe ins Gefängnis ;-)

Was möchtest Du wissen?