Monoernährung praktikabel?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kartoffeln mit Butter hat vielleicht zuwenig Eiweiß, aber Kartoffeln mit Quark wäre denkbar. Kartoffeln enthalten ja auch Vitamin C; sie waren im 19. Jahrhundert die wesentliche Vitamin-C-Quelle der ärmeren Bevölkerungsschichten. Und man bräuchte Quark mit entsprechendem Fettanteil.

Es gibt allerdings ein "Lebensmittel", das tatsächlich als alleinige Ernährung taugt, es enthält wirklich alles was der Mensch braucht. Man kann monatelang wachsen und gedeihen, wenn man nur dieses eine Lebensmittel bekommt. Aber irgendwann ist das dann auch nicht mehr genug. Ich meine die menschliche Muttermilch ;-)

Gibt leider nichts dergleichen - Zumindest nicht natürliches. 
Man hört manchmal, dass das mit Muttermilch ginge, aber das ist leider auch falsch. 

Du musst bedenken, dass du zum einen sehr viele verschiedene Nährstoffe brauchst (Fette -> n-3, n6, Proteine -> zig verschiedene Aminosäuren, wenn man will, dann auch Kohlenhydrate, dann Vitamine, von denen es nochmal mehr gibt, als du sie an deinen Händen aufzählen kannst und für Mineralien gilt das selbe. 

Dieses Lebensmittel (oder 2-3) müssten alle diese essentiellen Nährstoffe enthalten, dann auch noch in signifikanter Menge und in richtigem Verhältnis (z.B. n-3 Fettsäure zu n-6 Fettsäuren mindestens in einem 1:5 Verhältnis). 

Dazu kommt dann noch, dass sich viele Nährstoffe gegenseitig bei der Aufnahme hemmen. z.B. hemmen Phosphat und Calcium die Eisenabsorption - Blöd, weil du brauchst alle 3 wenn du leben willst. 

Und wenn du dann noch gesund leben wollen würdest, dann bräuchte dieses Lebensmittel auch noch Phytochemicals, also nicht essentielle Nährstoffe, die dein Körper braucht, wenn du "richtig gesund" leben willst. Ballaststoffe z.B. sind nicht essentiell für deine vital-Funktionen, aber ein wichtiger Gesundheitsfaktor. 

Kurz gesagt: Sowas gibt es nicht. Ob man sowas künstlich herstellen kann.. zu einem gewissen Punkt bestimmt, aber niemals so weit, dass es vergleichbar mit "echtem" ausgewogenem Essen wäre. Alleine schon wegen den oben genannten Wechselwirkungen. 

Wenn du was von solchen "essen nur Bananen" oder sonst was hört, dann ist jemand entweder leichtgläubig, dass er das weiter erzählt, oder will, dass du auf einen Artikel oder sonstiges drückst, damit er Geld verdient. 

Nur Bananen kann nicht sein, fehlt einiges. 

Kartoffeln und Butter ist möglich. Wie lange keine Ahnung. Noch Alkohol dazu nennt sich irische Diät :-) 

Naturvölker die nur Obst essen kann es schon wegen fehlendem Fett und B12 und Eiweiß nicht geben.

Das erinnert mich an das schöne schottische Sprichwort "Realität ist ein Zustand, der durch Mangel an Alkohol hervorgerufen wird."

1

Was möchtest Du wissen?