Mondposition?

3 Antworten

Weil er sich auf der Ekliptik, also der Sonnenbahn bewegt. Deshalb ändert er seine Höhe genauso wie tagsüber die Sonne.

Der Mond bewegt sich nicht auf der Ekliptik.

Und vermutlich meinst du der Mond ändert seine Höhe wie die Sonne von einem Tag auf den anderen, aber nicht Tagsüber.


0
@derkiesi

Natürlich bewegt sich der Mond wie alle beweglichen Himmelskörper auf der Ekliptik. Der Mond tut dies mit einer Schwankung von etwa +/- 7°.

Und der Mond ändert sein Höhe im Laufe der Nacht/Tag. Wenn er aufgeht, hat er die Höhe 0, steigt dann bis zur Kulmination auf um dann wieder unterzugehen. Unmittelbar vorm Untergang hat er wieder die Höhe 0.

0
@Hamburger02

Nein !

Die Ekliptik beschreibt die scheinbare Bahn der Sonne gegenüber dem Sternenhintergrund im Laufe eines Jahres. Vereinfacht ausgedrückt: Die Ekliptik ist die Bahnebene der Erde um die Sonne.

Die Bahnebene des Mondes um die Erde ist gegenüber der Ekliptik um ca. 5,2° geneigt und nicht 7° und schon garnicht +/-7°, denn die Bahnebene "kippelt" nicht um die Ekliptikebene sondern ist stabil! Sie schwankt lediglich um ±0,15° mit einer Periode von 173 Tagen um ihren Mittelwert von eben 5,2°.

Ebenso bewegen sich auch alle anderen Himmelskörper im Sonnensystem NICHT in der Ekliptik, sondern deren Bahnebenen sind um einen bestimmten Winkel gegenüber der Erdbahn (Ekliptik) geneigt.

Diese Neigung der Bahnebene nennt man Inklination i.

Hier die Inklinationen der Planeten:

Merkur: i=7°

Venus: i=3.39°

Erde: i=0° (Definition der Ekliptik)

Mars: i=1,85°

Jupiter: i=1,3

Saturn: i=2,48°

Uranus: i=0.77°

Neptun: i=1,77°

Desweiteren bin ich mir sicher, der Fragesteller fragt nicht nach dem Verlauf des Mondes während eines Tages, sondern er fragt nach der unterschiedlichen Höhe von einem Tag auf den nächsten zur gleichen Uhrzeit, also nach 24 Stunden.

Und dafür ist der Umlauf des Mondes um die Erde verantwortlich und die Neigung der Mondbahn gegenüber dem Äquator.

Der Mond steht jeden Tag zur selben Zeit ca. 13° weiter im Osten, und damit aufgrund der Bahnneigung auch etwas höher oder tiefer.

1

Da die Mondbahn gegenüber dem Äquatur um ca.18° geneigt ist, steht der Mond infolge seines monatlichen Umlaufes um die Erde jeden Tag an einer anderen Stelle und etwas höher oder tiefer über dem Horizont.

Die Erdachse ist zur Umlaufbahn des Mondes geneigt.

Warum sieht man die dunkle Seite des Mondes auch?

Gerade jetzt, bei zunehmendem Mond, sieht man die schmale Sichel, aber auch den grossen dunklen Rest des Mondes recht deutlich. Warum? Woher kommt das Licht, das die dunkle Seite des Mondes zu uns sendet?

...zur Frage

Warum leuchtet nur ein kleiner Teil des Mondes?

...zur Frage

Wäre es möglich in einem stabilen Orbit um einen Neutronenstern zu sein bzw. wie schnell müsste man relativ zu diesem sein?

Hallo

Wenn man die Masse und die Größe eines Planeten oder Mondes kennt, kann man doch sicherlich ausrechnen, wie groß die Geschwindigkeit eines Raumschiffes relativ zu diesem Körper sein muss, um auf einer gewissen Höhe in einem stabilen Orbit zu sein. Mich interessiert, wie schnell man sein müsste, um einen Neutronenstern auf einer gewissen Höhe umkreisen zu können. Deswegen ist meine Frage, ob und wie man das ausrechnen kann.

Vielen Dank

...zur Frage

Flimmert der Mond beim Blick ins Teleskop nur wegen der Atmosphäre oder hat das auch andere Gründe?

Das Seeing spielt beim Beobachten von Himmelsbobjekten eine große Rolle...gestern waren die Bedinungen ziemlich schlecht; die wenigen Sterne, die zu sehen waren, funkelten wie wahnsinnig und es war dunstig. Für Mond und Jupiter haben die Voraussetzungen aber allemal gereicht. ;-)

Nun zur eigentlich Frage:

Als ich den Mond sehr stark (ab 150fach) vergrößert betrachtete, erkannte ich ein ganz deutliches Flimmern des Mondes, d.h. das Seeing war dementsprechend schlecht. Aber liegt dieses Flimmern zu 100% an der unruhigen Erdatmosphäre oder hat es zu einem geringen Anteil auch andere Gründe? Ich denke da speziell an die Oberflächentemperatur des Mondes, die auf bis zu 130°C ansteigen kann. Kann dies ein Mitgrund sein für das Flimmern? Auf der Erde gibt es ja den gleichen Effekt, wenn man an einer heißen Straße entlangschaut. Kann man die aufsteigende "Hitze" des Mondes irgendwie mit Amateur-Teleskopen wahrnehmen? Beispielsweise, wenn man einen Rand des Mondes maximal vergrößert (siehe Bild)? Oder ist die Atmosphäre des Mondes nicht dicht genug und das allgemein sichtbare Flimmern hat zu 100% die unruhigen Luftströmungen in der Erdatmosphäre als Ursache?

Danke für alle ausführlichen Antworten!

LG Draschomat

...zur Frage

Ab wann verändert sich das Blutbild?

Hey :-) Wollte gerne wissen ob sich die Blutwerte innerhalb 24h ändern kann.. Z.b wenn ich am Vortag viel esse?

...zur Frage

Warum kann man nicht schneller als Lichtgeschwindigkeit reisen?

Ich mein', klar, man hat ja nicht mal die nötige Technik heutzutage, um mit Schallgeschwindigkeit zu reisen, also das ist glaub ich noch knapp so möglich, aber Lichtgeschwindigkeit wird nicht mal in Abertausenden Jahren möglich sein.

Dennoch wieso sollte man nicht schneller reisen können als das Licht?

Ich mein', nur weil es die schnellste bisher messbare Geschwindigkeit in der Natur ist, heißt es ja noch lange nicht, dass man als nicht toppen kann, auch wenn man nur 1m/s schneller reist als Lichtgeschwindigkeit?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?