Mondlandung Apollo?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1. Leider sagst Du nicht, bei welcher Apollomission was gesagt wurde, denn die Checkliste wurde unter Garantie nur einmal gelesen. Es kann von jeder Landung also nur eine Version geben. 

2. Ist es denn lebenswichtig, was bei welcher Apollomission welcher Astronaut gesagt hat? 

3. Auch Astronauten können eine Sequenz mal umgekehrt bestätigen, je nachdem, was zuerst passiert. Das muss ja jetzt kein Fehler sein. 

4. An allen Landebeinen des LM befanden sich 1,6 m lange Stäbe, die bei Bodenkontakt das Haupttriebwerk bei 20 % Schub abschalteten. Damit lag die Vertikalgeschwindigkeit bei gerade mal 1 m/s. 

5. Wenn der Boden uneben war, konnte es durchaus sein, dass einer der Sensoren schon Bodenkontakt meldete. 

6. Die Landebeine enthielten außerdem Stoßdämpfer aus Honeycombmaterial, das sich bis zu 80 cm zusammendrücken ließ. Da bestand unter Mondschwerkraft also keine Gefahr. 

7. Ich sehe da jetzt nichts Dramatisches, würde aber einfach mal die Presseabteilung der NASA anschreiben. Die haben schon damals während des ganzen Mondflugprogramms jede Menge Infos per Luftpost verschickt (Bilder von den Astronauten, Faltblätter mit der Saturn und Schnittzeichnungen von CM, SM, LM), wenn man sie anschrieb. 

Heutzutage ist das sicher noch viel einfacher. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist contact light ---- okay, engine stop.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scorpionstorm
06.03.2017, 06:50

Außerdem wurde das Triebwerk der eagle ca 3 Sekunden nach dem contact light abgestellt, allerdings war die Fähre da schon auf der Oberfläche des Mondes. Nur die Probes, die an den Füßen der Landefähre angebracht waren, hingen ca 1,70 unter der Landefähre.

0

Was möchtest Du wissen?