Mondfinsternisse?

8 Antworten

Bei einer Mondfinsternis stehen Sonne, Erde und Mond auf einer Geraden (die Erde steht also genau zwischen Sonne und Mond), dh. daß der Mond immer frontal von vorne beschienen wird; es ist also Vollmond. Bei Vollmond müssen Sonne, Erde und Mond in einer (sagen wir mal "senkrechten") Ebene stehen, aber nicht unbedingt auf einer Geraden,. Die Sonne kann gewissermaßen unterhalb der Erde stehen und den Mond an der Erde vorbei frontal bescheinen. Stelle Dir ein Dreieck vor, mit einer Ecke nach oben. Die erste Ecke ist die Sonne, die mittlere, obere Ecke ist die Erde und die dritte der Mond. Dann haben wir Vollmond. Bei einer Finsternis ist das Dreieck enttartet und wird zu einer Geraden.

Die Ebene, in welcher der Mond um die Erde kreist ist gegenüber der Ebene, auf welcher die Erde um die Sonne kreist, etwas geneigt. Das hat zur Folge, dass der Mond bei Vollmond oft oberhalb des Erdschattens ist, oft unterhalb, aber eben auch manchmal sich im Erdschatten befinden kann.

Hallo HannaBee2087,

Nicht kapiert hab ich, wieso man nur bei Vollmond und nicht auch bei zunehmenden Mond eine Mondfinsternis beobachten kann

Naja, Du musst Dir überlegen, wann es überhaupt möglich ist, dass der Schatten der Erde auf den Mond fällt: Das ist genau dann der Fall, wenn der Mond von der Erde aus genau gegenüber von der Sonne steht.

Wenn aber der Mond genau gegenüber von der Sonne ist, dann sehen wir von der Erde aus genau auf die von der Sonne beschienene Seite des Mondes.

Und genau dann haben wir Vollmond

Uns weshalb gibt es nicht bei jedem Vollmond eine Finsternis?

Gut überlegt: Eigentlich müsste doch der Mond bei jeder Runde um die Erde durch den Schatten der Erde wandern, wenn er durch den Punkt kommt, an dem er der Sonne gegenüber steht, oder?

Nein. Aber um das zu verstehen, muss man wissen, dass die Bahn, auf der der Mond um die Erde läuft etwas (um etwa 5°) gegen die Ebene geneigt ist, in der die Erde die Sonne umkreist.

Auf dieser Seite findest Du das im Bild dargestellt (das kleinere Bild):

http://www.astronomie.de/das-sonnensystem/der-erdtrabant/mondfinsternis/entstehung/

Wenn die Mondbahn gegen die Ebene der Erdumlaufbahn geneigt ist, dann bedeutet das, dass der Mond fast die ganze Zeit auf seiner Bewegung um die Erde oberhalb oder unterhalb der Erde-Sonne-Linie ist.

Es gibt nur 2 Punkte auf seiner Bahn, auf der er die richtige Höhe hat. Diese heißen "Knotenpunkte". Nur wenn der Mond bei Vollmond gerade im oder in der Nähe eines Knotenpunktes ist, kann ihn der Schatten der Erde überhaupt treffen.

Ist der Mond im Vollmond zu weit weg von den Knoten, dann geht der Schatten der Erde einfach unter oder über ihm vorbei.

Die Entfernungen sind ja im Verhältnis zu der Größe der Himmelskörper viel größer, als man das auf solchen Modellzeichnungen so darstellt. Weil die Entfernungen im Verhältnis aber so groß sind, ist der Schatten, den die Erde im Abstand der Mondbahn wirft gar nicht sehr groß. Der Mond muss schon ziemlich genau "treffen", um da durch zulaufen.

Die Knotenlinie liegt nicht starr, sondern dreht sich wie bei einem schweren Kreisel langsam um die Erde. Der Mond braucht 27,2 Tage, um wieder denselben Knotenpunkt zu durchlaufen, aber 29,5 Tage, um wieder dieselbe Mondphase zu haben. (Weil ja auch die Erde weiter um die Sonne wandert). Deshalb variiert es, bei welcher Mondphase der Mond in der Nähe seiner Knotenpunkte ist. Und deshalb kommt es nicht bei jedem Vollmond zu einer Mondfinsternis.

Übrigens: Für die Sonnenfinsternisse gilt genau dasselbe, nur dass hier der Mond zwischen Erde und Sonne steht (sie deshlab nur bei Neumond vorkommen) und der Mondschatten über die Erde wandert.

Grüße

Ist der Erdkern so heiß wie die Oberfläche der Sonne?

Mein Bruder hat mir von denn Erdschichten erzählt von denen er in der Schule gelernt hat. Dann behauptete er Der Erdkern wäre so heiß wie die Oberfläche der Sonne.Stimmt das?

...zur Frage

Wasserablagerungen bei Vollmond / wann verschwinden sie wieder?

Ab Morgen dem 06.03.15 nimmt der Mond ja wieder ab und da wollte ich fragen, da der Körper bei zunehmenden Mond ja mehr Wasser speichert, wie lang dauert es dann bis dieses Wasser im Körper wieder verschwindet.

...zur Frage

Kann man sich im Mondlicht ähnliche "sonnen" wie bei Sonnenlicht?

Mir ist durchaus bewusst, dass ohne die Sonne der Mond kein Licht zu uns werfen würde aber bringt es irgendetwas, wenn man sich im vollen Mondlicht sonnt? Ist mir gestern bei dem Vollmond einfach mal so in den Sinn gekommen ;)

...zur Frage

Mond- und Sonnenfinsternissen

-Warum gibt es Mondfinsternissen nur in Vollmondnächten? -Warum gibt es nicht bei jedem Monat bei Vollmond eine Mondfinsternis? -Warum gibt es Sonnenfinsternissen nur in Neumondnächten? -Warum sind totale Sonnenfinsternissen nur von einem schmalen Bereich der Erde aus zu sehen?

Wäre nett,wenn man mir diese Fragen so schnell wie möglich benatowrten könnte ;D

Grüße antmortmausi

...zur Frage

Wenn ich ein Kreuz kompassjustiert auf den Boden lege, zeigen die Geraden nach NOSW, wohin zeigt dann die Senkrechte aus dem Mittelpunkt?

...zur Frage

Besondere Lernleistung Thema!?

Hallo,

Ich möchte eine BLL schreiben in Erdkunde. Leider fällt mir kein konkretes Thema ein. Gut wäre natürlich etwas regionelles also Rheinland -Pfalz.

Ich hatte die Idee etwas mit KLima , Wein? oder erneuerbare Energien.

Bzw. gibt es ein Thema mit Astronomie- erdkunde`?

Über Antworten /ideen würde ich mich sehr freuen!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?