Monatslohn nach Kündigung nicht zu 100% erhalten,was tun?

5 Antworten

du schreibst dass du gesundheitliche Probleme hast. für mich ist das ein Indiz, dass du in den letzten Monaten wegen der selben Erkrankung wahrscheinlich schonmal krankgeschrieben warst, mit der du jetzt die 4 Wochen krankgeschrieben bist. diese vorhergehenden Krankmeldungen mit der selben Diagnose werden alle angerechnet. dann würde auch früher die Lohnfortzahlung enden und weniger ausgezahlt werden.

Wenn du auf 450€ Basis gejobbt hast dann ist es rechtens da hierbei diese Regelung nicht greift.

Solltest du fest angestellt sein, hast du mit rechtzeitiger Abgabe der Krankmeldung durchaus Anrecht auf dein vollen Lohn und solltest ihn Einfordern können.

LG

Du bekommst so lange Geld bezahlt wie du beschäftigt warst, wenn du am 15.09. gekündigt hast läuft 4 Wochen später der Vertrag aus, das bedeutet im September bekommst du den vollen Lohn, im Oktober nur für die zwei Wochen.

Kann aber auch sein das ich deinen Text nur falsch verstanden habe, aber in meinen Augen scheint das korrekt zu sein.

Was möchtest Du wissen?