Wie hoch sind die monatlichen Ausgaben zu Zweit?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hi,

wir leben auch zu zweit.

Man sollte nie vergessen, dass da so sachen wie Handy, Internet, Versicherungen etc eine große Rolle spielen.

300 sind wenig aber nicht unmöglich. Es kommt dann aber auch auf euer Einkommen an. Aber Pro Person würde ich mit 50 € je Woche rechnen. Dabei sind jetzt mal Kino, Disko etc nicht beachtet.

Waschpulver, Spühltapps und Weichspühler gibt es in großen Packungen und verbrauchen sich bei 2 Leuten nicht so schnell.

So ein kleiner Hund kann auch kosten. Nassfutter 1 x Täglich (das billige) glaube kam 69cent oder so, dazu Trockenfutter und Lerckerlies. Dann Tierarztbesuche. Ich hatte im Monat bei einem Zwergdackel dadurch auch meine 50€ ausgaben +- 5 €

Dann sollte man auch etwas beiseite legen. So eine Waschmaschiene hält leider auch nie lange (gerade wenn man sie gebraucht schon gekauft hat)

Es kommen auch gerne unerwartete kosten auf einem zu :D

Fuehrt ein strenges Haushaltsbuch und schaut, was ihr nach einem Monat alles ausgegeben habt. Dann schaut ihr, wo Sparpotential bestehen koennte, wenn bei euch das Geld dann doch nicht so locker sitzt. ; )

Da ihr viele Luxusausgaben zu haben scheint (Spuelmaschinentabs, Hund), kann man sicherlich schon davon ausgehen, dass 300Euro recht wenig sein koennten. Das gebe ich schon fast alleine fuer Lebensmittel aus.

Ein Haushaltsbuch ist eine gute Idee, danke :)

0

Naja, kommt drauf an...man kann mit wenig Geld schon einiges anstellen wenn man geschickt ist und es gibt ja auch Sachen wie die Tafel, Umsonstläden, FoodSaving und so weiter...auch auf dem Gemüsemarkt bekommt man für bischen Geld oft noch kiloweise Zeug was nicht mehr verkauft wird am nächsten Tag usw. also so gesehn sind 300 Eur für zwei Personen ausreichend...wenn man "normal" einkauft ist das aber zu wenig für zwei....

Danke für die Ratschläge!!

0

Also ich bin der Meinung, dass das ausreicht. Ohne die Spesenkosten mitzurechnen (Essen gehen, Kino, Ausgehen,...) Als Studenten kommen wir zu zweit in der WG auch wunderwar mit der Kalkulation von rund 250€ zurecht. Wir kaufen halt hauptsächlich die günstigen Produkte (Ja, gut und günstig, A&P,..) oder generell beim Aldi oder Lidl und wir essen auch nicht jeden zweiten Tag Brot und Wasser. Also generell würde ich sagen, dass es ausreicht, kommt aber natürlich auf euer Kaufverhalten drauf an ;)

ich hab da wesentlich mehr im monat für lebensmittel, waschmittel, hygieneprodukte, reinigungsmittel. am besten ist es wenn ihr ein haushaltsbuch führt - zumindest für den anfang. dann habt ihr einen guten überblick.

Mit 300€ kam ich Anfangs eine Zeit gerade so allein zurecht... Zu zweit könnts eher knapp werden. Mit 300€ könnt Ihr nicht viel Anfangen, gerade wenn dann noch Tierfutter davon gekauft werden muss.

Denke nicht das es reicht, esseiden ihr esst alle 2 Tage nur Brot statt eine Warme Mahlzeit.

Ich finde das auch ganz passend ihr müsstet halt darauf achten nicht das teuere Produkt zu nehmen und euer Essen z.B. nicht wegschmeißen und am nächsten Tag noch essen und Lebensmittel geschickt verwenden👍

Nein, nein. Sind beide den ganzen Tag arbeiten und essen auf der Arbeit auch die Reste vom Vortag. Da wird wahrscheinlich auch nicht großartig gekocht, am Wochenende dann vielleicht mal :) Danke ! :)

0

Ich allein brauche monatlich mindestens 200€ nur für Lebensmittel. Aber das kann eben gaaanz stark variieren. Biologisch oder nur Ja-Produkte. Esst ihr viel oder wenig. 

Ich würde lieber etwas großzügiger kalkulieren. 400-500€

Wenn du schon so anfängst zu denken.... kann das Probleme geben. Vergiß das Geld ! Wenn ein Schokoriegel deine Beziehung oder Ehe retten kann, würdest du doch sicher den einen Euro dafür ausgeben, oder ? Denke lieber daran ob es nun viel oder wenig ist wie ihr am glücklichsten Leben könnt !

Das kommt immer aufs Kaufverhalten drauf an würd ich sagen.

Wäre mir auch zu wenig. Das reicht für eine Person für Lebensmittel und Haushaltsprodukte, und das ohne Essen gehen, sprich Restaurants, Pizza holen oder so.

Ich meine, dass das keiner beantworten kann, denn keiner kennt Euren Lebensstandard.

Sollte ausreichen.

Was möchtest Du wissen?