Monatge 2 mann 1 zimmer rechtens?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe das jahrelang gemacht, und habe es mir gut bezahlen lassen. Es gibt kein Gesetz das eine Gemeinschaftsunterbringung auf Montage verbietet. Es ist der ganz normale Alltag, von Montag bis Donnerstag, bei Arbeitern auf Montage.

Auf Montage geht man um Geld zu verdienen. Nicht wegen der tollen Lebensumstände, und der Privatsphäre. Wichtiger sind eher anständige Sanitäranlagen, Kühlschrank, und eine Kochmöglichkeit. Wenn das nicht stimmt, kann man sich beschweren.

Im übrigen ist man in den Monteursunterkünften, bzw. Zimmern, ja meist nur zum schlafen. Nach 12 Stunden harter Arbeit, willst du nur noch duschen, essen, und dann ins Bett.

Montagearbeiter die das nicht möchten, reisen oft mit eigenem Wohnwagen/Wohnmobil.

Also: Nein es ist nicht verboten, sondern normal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emdela
04.03.2017, 11:23

Soweit ich weiß ist es nur ein Zimmer mit Betten die man auseinander schieben kann und in dem Zimmer gibt es sonst nurnoch eine Toilette das wars. Keine ''Küche'' (kühlschrank , kochmöglichkeit oder gar stauraum)
Zimmer hat 25qm ein Fenster einen Fernsehr und wie gesagt 2 Betten die man etwas auseinander schiebt mehr nicht. Frühstück bekommen sie vom Hotel der rest muss von den Arbeitern so bezahlt werden. (Also nichtnur die Hauptverpflegung sondern  zum Teil muss auch noch die unterkunft mit bezahlt werden^^)
Daher meine Frage, normal kenne ich es auch anders.
Aber danke.

1

Es gibt extra Zimmer für Montage Arbeiter,  die sind halt für mehrere ausgelegt. 

Außerdem liegt das im ermessen einer jeden Firma, wie sie ihre Arbeiter unterbringen.

In der einen Woche wird er sich wohl keinen Zacken abbrechen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
04.03.2017, 14:55

... andererseits kann das auch Verhandlungssache mit dem Arbeitgeber sein, bevor man sich zu einer Montagearbeit bereit erklärt.

Ich kenne Monteure, die sich (dauerhaft) in einzelnen Zimmern kleinerer Pensionen einmieten - dann haben sie ihren Rückzugsraum.

Bei den meisten Monteuren ist es allerdings so, dass sie den Verdienst plus Auslöse gerne "einsacken" wollen, und dafür unbequeme Unterkünfte in Kauf nehmen - jeder wie er es gerne hat... 

1

Was möchtest Du wissen?