Monatelange schwellung nach Variokozele OP?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich habe seid Mai 2006 nur Schmerzen in beide Hoden und es wurde Hodenfreilegung gemacht darauf bekam ich Hodenapzeß mit Not Op. Nach unzählige Ärzte Untersuchungen auch in Kliniken und weiter fortlaufende Hodenschmerzen unterziehe ich mich freiwillig den urologischen / chirurgischen Eingriff wo man mich kastriert. Aufklärung habe ich mehrfach sowie unzählige Untersuchungen, Behandlungen erlebt und es macht mir nichts aus das man mich Nackt sieht und gesehen hat. Das man vorstationär einen Tag vor op in die Klinik muß und vorbereitet auf die op wird ist ok da ja alles besprochen wurde wie der Ablauf ist geht alles seinen lauf. Was einem Mann vielleicht unangenehm ist die Vorbereitung vor dem Operationsraum, den da liegt man Nackt auf den Kastrationsstuhl gespreizt wird großflächig Rasiert und steril gemacht für den Eingriff und es geht dann sofort in den op Raum und nach einsetzen der Betäubung wird man kastriert. So hat man innerhalb von 15 bis 20 Minuten es hinter sich und am folge Tag geht man nach Hause.

Das ist nun die etwas sehr radikale Lösung. Ich denke und hoffe im vorliegenden Fall gibt es eine andere Lösung.

0

Was möchtest Du wissen?