Momentaufnahme Welle Periodendauer?

3 Antworten

Dazu musst du die Ausbreitungsgeschwindigkeit für die beobachtete Wellenzahl wissen. 

Allgemein gilt für eine Mode der Wellenzahl k, die sich in positiver x-Richtung ausbreitet:

y(x,t) = A sin(kx-ω(k)t)

Dabei ist ω eine Funktion von k: ω= ω(k)

Punkte gleicher Auslenkung dieser Mode gehorchen daher

kx = ω(k)t

und breiten sich mit

x/t = c(k) = ω(k)/k 

aus. Geschieht dies immer mit der gleichen Geschwindigkeit "c" (z.B. Schall), so ist daher  einfach

c = ω/k

und somit

ω = ck

Aus  der Momentaufnahme kannst Du die Wellenlänge der Welle ablesen und mit der Formel f=c/(Wellenlänge) die Frequenz bestimmen. Aus der Formel T=1/f lässt sich dann ganz einfach die Periodendauer berechnen.

Die Frequenz war leider nicht gegeben...trotzdem danke

0

Du misst von dem absteigenden bzw aufsteigenden "Wellenulldurchgang" bis zum nächsten dazugehöreigen absteigenden oder aufsteigenden Nulldurchgang. Das ist dann T

Die x-Achse bezeichnet aber den Weg s, nicht die Zeit. Trotzdem danke.

1
@Thor1889

Bei einer Momentaufnahme einer Welle bezeichnet die x-Achse immer den Weg s :) bei einem Schwingungsgraphen stünde sie für die Zeit.

1
@emmeriddle

Oh ja stimmt, jetzt wo du es sagst, fällt es mir auch wieder ein :)

0

Was möchtest Du wissen?