Molsem und kann nicht Beten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich glaube, da solltest du dir nicht allzuviele Sorgen machen, Ich glaube egal an welchen Gott man glaubt, wird dieser es anerkennen,

das man in so jungen Jahren bereits mit dem Glauben beschäftigt und sich Gedanken über den richtigen Ablauf beim Beten macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fang gleich an: je früher du anfängst desto besser.
Glaub mir es ist noch kein Master vom Himmel gefallen. Ein Mensch lern es.
Habe auch vor 6 Wochen mit dem beten angefangen. Jetzt weiß ich die sehr viel über das Gebet und kenne alle erforderlichen Suren ( fatiha ist das wichtigste). Das beten ist gar nicht schwer da es immer wieder das gleiche ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr nicht wisst fragt die Wissenden. (16:43)

Imam Jaafar as-Sadiq (Alayhi salam)sagte : Wahrlich, Wissen ist ein Schloss und Fragen ist der Schluessel.

Frage also deinen Eltern ob sie dir das beten eventuell beibringen. Ansonsten schaue dir Gebetvideos auf Youtube an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht zu beten ist wirklich eines der schlimmsten dinge die du als moslem machen kannst. ein großer teil der gelehrten meint dass der nicht betende wie ein kafir ist und nach dem tod ewig in die hölle kommen wird.

mein ratschlag: verwende jetzt sofort eine stunde deiner zeit um im internet den ungefähren ablauf des gebets zu verstehen (gib einfach "gebet islam" ein und klick aufs erste ergebnis).
dann nimmst du dir einen zettel und schreibst dir die gebetstexte auf (auf deutsch wenn du kein arabisch kannst). den legst du vor deinen teppich und betest ab heute 5 mal täglich wobei du diesen zettel als spickzettel benutzt. dadurch kannst du die texte innerhalb von 1-2 wochen lernen.

sobald du die texte nach einigen tagen auswendig kannst musst du den zettel weglegen denn die texte abzuschauen ist eigentlich nicht erlaubt aber in deinem fall geht es halt nicht anders.
viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnah
20.06.2016, 03:57

Die Minderheit der Gelehrten behaupten, dass der nicht betende ein Kafir ist. Von den 4 großen Gelehrten vertrat nur Imam Ahmed rahimahuallah diese Meinung. 

0

Esselamu alejkum
Ja es ist sehr schlimm .
Im Islam ist es Pflciht 5x am Tag zu beten und das Gebet grundlos zu unterlassen gehört zu den größten Sünden überhaupt .
Dieses Video wird dir inschallah helfen das Gebet zu lernen :


Möge Allah s.w.t es dir leicht machen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definiere schlimm. Allgemein ist es natürlich nicht schlimm, aus islamischer Sicht schon. Es gibt sogar Meinungen, die besagen, dass man kein Muslim ist, wenn man nicht betet, das musst du aber selbst entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teenwolf11111
19.06.2016, 18:43

Schlimm im Sinne von 'in die Hölle kommen'. Und außerdem habe ich jetzt noch ein bisschen mehr Angst, weil ich kein Muslim sein könnte laut anderen wie Sie es gesagt haben.

0
Kommentar von Humanoid98
19.06.2016, 18:48

Du brauchst mich nicht zu siezen :D Ich bin selbst auch Moslem und kann nicht beten (bin 17), ich denke aber jeder hat seine Makel, was nichts schlimmes ist, man sollte aber daran arbeitem

1

Das erste was dich Allah fragen wird habe ich gehört ist ob du gebetet hast. Also sehr wichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArnoldBentheim
19.06.2016, 20:56

Das erste was dich Allah fragen wird habe ich gehört ist ob du gebetet hast.

Sollte Allah das nicht selbst am besten wissen?  ;-)

0
Kommentar von DerGamer456
19.06.2016, 22:19

Ja ich habe den Satzbau verkackt XD Ich habe mal von jemanden gehört, dass es das erste ist was gefragt wird

0

Ja ist es. Das Gebet bringt nur gutes, es ist eine Erleichterung, keine Last. Warum ist man nicht bereit von den 24 Stunden vielleicht eine halbe Stunde zu Opfern? Allah hat uns alles gegeben und er ist der ständige Versorger. Sollten wir nicht dankbar sein?  Am besten du stärkst deinen Iman, das wird einiges erleichtern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?