Mol berechnen mit Stöchiometrie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das H2O2 soll vermutlich H2O heißen?

Für die Stoffmenge des Produktes als solchem ist egal, woher es kommt. Da spielt die 2 also keine Rolle.

Anders sieht es aus, wenn du Stoffmengen oder Massen der Edukte gegeben hast und die Stoffmenge des Produktes suchst, dann brauchst du die Vorfaktoren auf beiden Seiten der Reaktionsgleichung. Genauso wenn du Stoffmenge oder Masse des Produkts gegeben hast und Stoffmenge oder Masse eines Eduktes suchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Berechnung von M spielt der Koeffizient (die Zahl vor H₂O₂) keine Rolle; aber dann, wenn stöchiometrisch etwas berechnet werden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?