Moin

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Als waschechter Ostfriese: Ein Moin reicht völlig. Im Bereich des Rheiderlandes sagt man Moin Moin. Zum Tee: 3 mal am Tag jeweils 3 Tassen Tee. Aber nur wenn du es magst. Wenn du keinen Tee mehr möchtest wird einfach der Teelöffel in die Tasse abgelegt. Wir sind sehr direkt. Wir sagen wenn uns etwas nicht gefällt. Aber das wir überhaupt nicht reden ist ein Märchen. Das siehst du schon daran, das hier im Umkreis von 50 Kilometer mehrere Callcenter stehen.

joa allgemein heißt es beim reden: weniger ist mehr, der humor ist am anfang etwas kühl,a ber wenn man die menschen besser kennt, sind sie total nett, und reden auch mehr

Ich komme gebürtig aus der Region Uplengen-(Hollen) und ich kenne es nicht anders als das die leute Moin sagen. Moin Moin gibt es auch aber das ist in anderen Regionen. Mir ist zum Beispiel bekannt das man auf Rügen Moin Moin sagt. Das taten jedenfalls die Leute mit denen ich da zutun hatte. Also ein Moin reicht vollkommen aus. Und wenn du gehst ein einfaches Tschüss. Ik sech nur wat mut dat mut(Sorry seit 10 Jahren Münsterland habe ich meine Heimatsprache total verlernt)

In Ostfriesland wird eigentlich nur Moin gesagt, wer Moin Moin sagt gilt hier schon als Schwätzer. :-)

Im Hamburger Raum hört man aber viel Moin, Moin.

Das hängt wohl davon ab, welche Region Du in Norddeutschland besuchen möchtest.

Im Allgemeinen sagt man -zumindest hier bei uns- Moin. Die Verdoppelung ist dann angebracht, wenn man einen besonders schönen guten Morgen/Tag wünscht.

Über das von Dir beschriebene Teeritual ist mir nichts bekannt. Das ist wohl eine Besonderheit in Ostfriesland, denke ich.

Genau - Ostfriesland.

0

Namaste!

Moin kannste immer sagen. Moin, moin morgens oder zu guten Freunden. ;-) Ich zieh das sogar in Berlin und Bayern penetrant durch. Allein weil die entnervten Kommentare Gold wert sind.

1xMoin reicht völlig :o) Und Tee??? Das ist einfach Unsinn :o)

Was möchtest Du wissen?