Mohrenkopfeis Rezept OHNE EISMASCHINE

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst das Rezept trotzdem verwenden, nur musst du halt regelmäßig die Masse umrühren, um ein schön cremiges Eis zu erhalten. Dazu gibt es 2 Varianten: 1. Eismasse in einem Gefäß ins Gefrierfach stellen, alle halbe Stunde umrühren 2. Tage vorher massenhaft Eiswürfel einfrieren (alternativ gehen Kühlakkus, wenn denn eine ausreichend große Schüssel vorhanden ist), diese in eine große Schüssel füllen, die Eismasse in eine kleinere Schüssel füllen und auf die Eiswürfel stellen, kräftig gesalzenes Wasser in die äußere große Schüssel füllen. Die kleinere Schüssel mit der Eismasse sollte gut im kalten Eis versinken, aber es sollte natürlich kein Salzwasser reinkommen! Nun bist du die Eismaschine, denn die macht auch nicht viel anderes als das Eis während des Kühlens kontinuierlich zu rühren. Da reicht glaube ich 15 - 20 Minuten, allerdings ist es schon länger her, dass ich auf diese Art Eis hergestellt habe. Es lohnt sich, denn selber gemacht schmeckt tausendmal besser als selber gekauft. Viel Erfolg!

Mit einer Tiefkühltruhe und einem Stabmixer. Dazu habe ich schon etwas geschrieben. Du findest es unter 'Suche', wenn du Jobul und die entsprechenden Suchwörter eingibst.

Entweder man macht Eis nach der Fürst Pückler Methode, sehr lecker und süchtig machend, aber auch arbeitsaufwändig

oder

tiefgefrohrene Beeren 1:1 mit Milch, Sahne, Wasser oder Joghurt mischen, Zucker oder Süßstoff dazu, mit den Pürrierstab zerkleinern, Eis fertig!

Was möchtest Du wissen?