Mohammed ist doch der Sohn Gottes also Allahs. Ist das so ähnlich wie Jesus der Sohn Gottes ist.?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Sowohl Mohammed als auch Jesus gelten im Islam als Propheten. Sie sind Gesandte Gottes und keine Söhne Gottes, zumindest in meiner Religion, dem Islam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misterblue75
15.10.2016, 18:43

Welchen Stellenwert hat Jesus als Prophet im Islam und gibt es außer Mohammed und Jesus noch andere Propheten im Islam?

0

mohamed ist und war NIEMALS irgendein sohn eines gottes..........:)

er war nur ein mensch, der sich dann in den kopf gesetzt hat, ein angeblicher prophet zu sein, der er in wahrheit nie war, genausowenig wie der mensch namens jesus, denn beide wurden von gläubigen menshcen zu diesen figuren erhoben........:)

zudem war mohamed ein straftäter, der ein kleines 6-jähriges mädchen heiratete und sie missbrauchte, als sie 9 war und sein kommentar dazu war nur:

Die authentische Überlieferung [arab. Hadith Sahih] berichtet, dass jedes Mal, wenn Jibril zu Allahs Propheten kam, er ihm ein zusammengewickeltes Seidentuch vorlegte. Immer, wenn er [Muhammad] das Seidentuch aufwickelte, sah er darin das Bild Aischas. Jibril sagte ihm: ‚Dies ist deine Frau im diesseitigen und jenseitigen Leben.’ Dabei reagierte er [Muhammad] immer, indem er sagte: ‚Falls dies[die Heirat mit Aischa] gut für mich ist, möge Allah dies mir ermöglichen."

er machte seine pädophile handlung also durch die behauptung, dass sein gott ihm das erlaubt/befohlen hat, legitim.............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, da täuschst du dich! - Mohammed war nie ein "Sohn Gottes bzw. Allahs", sondern ein einfacher Mensch wie du und ich. Er hat sich übrigens auch selbst nicht als Sohn Allahs bezeichnet. 

Mohammed ist als "neuer" Prophet Gottes und Begründer des Islam aufgetreten, bald 600 Jahre nach Jesus und hat diesem, zu seiner eigenen Legitimation den Titel "Gottes Sohn zu sein" abgesprochen, genau so wie seine in den römischen Annalen beschriebene Kreuzigung. 

Das war zur Aufrechterhaltung seiner Lehre notwendig, da er sich sonst nach der Aussage von Jesus Christus als "falscher Prophet" hätte bezeichnen lassen müssen.

Warum? - Weil mit dem Erscheinen von Jesus Christus nach der Bibel die Zeit der Propheten Gottes definitiv als beendet erklärt wurde. - Schlecht für einen Menschen, welcher nach 600 Jahren plötzlich wieder als "neuer Prophet" auftritt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe immer gedacht, Mohammed ist Allahs Prophet, aber nicht sein Sohn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn "Mohammed" im Auftrag "Allahs" die Welt erschaffen hat (1.Mose 1,26; Kol.1,16), seinen Sohn dann für uns Menschen geopfert hat (Röm.6,23), um den Menschen ihre Schuld zu vergeben (Mt.26,28), ist eine große Ähnlichkeit vorhanden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neim Mohamed war nur ein Prophet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir Muslime glauben daran das gott keine nachkommen hat und er der nachkomme von niemandem ist.

Mohammed und Jesus (im arabischen isa) sind Propheten die von Gott gesandt wurden um den Menschen den Glauben zu lehren.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jesus ist Gottes Sohn, Mohammed nicht. Jesus ist auferstanden, Mohammeds Grab (samt Leiche) kannst du in Medina besichtigen.

Mit entsprechenden Bestechungen ist in Saudi-Arabien alles möglich. Ich war auch schon dort, auch in Mekka.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist anders aber doch sehr ähnlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Allah im Koran hat keinen Sohn. Er ist nur ein Prophet, also Gesandter 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mohammed ist nicht der Sohn von allah;-; sondern der gesandte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misterblue75
15.10.2016, 18:24

Achso, also Prophet Allahs. Sozusagen der Sprecher Allahs.

0

Was möchtest Du wissen?