Mofa oder A1 was ist besser?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Frage ist schon mal ungünstig gestellt, denn Nur A1 ist überhaupt ein Führerschein, Mofa hingegen nicht. Für Mofa reicht eine ssog. Mofaprüfbescheinigung. Damit darfst du dann einsitzige Zweiräder fahren mit max 50ccm und max 25km/h.

Besser ist der Führerschein A1, den du aber erst mit 16 bekommst. Damit darfst du bis 125ccm Hubraum fahren und 15PS. Von der Geschwindigkeit her gibt es keine Obergrenze, diese Maschinene laufen fast alle über 100km/h, teilweise sogar 130.

A1 ist teurer, aber es beginnt schon die Probezeit. Wenn zu später Klasse B für Auto machen willst, dann ist die Probezeit u.U. schonl vorüber. Willst du dann mal ein Auto anmelden, dann bist du kein Neuling mehr und bekommst schon niedrigere Versicherungsprämien als ein blutiger Anfänger, sparst da also insgesamt schon so einiges.
Und letztendlich kannst du nach zwei Jahren einfach mit einer praktischen Prüfung in die größere Motorradklasse A2 aufsteigen..

Wenn es finanziell möglich ist, würde ich bei dieser Wahl immer zur Klasse A1 raten, zumal man ja A1 machen, dann aber drst mal trotzdem Mofa fahren kann. Damit zahlt man halt für ein billiges Mofa zum Fahren, hat aber dennoch die Vorteile mit Probezeit und Versicherungsrabatten später.

A1, weil man viel schneller fahren kann. Wenn du allerdings wenig Geld hast, dann würde ich dir Mofa empfehlen da der A1 schnell mal die 1000 Euro Marke knackt.

A1 - mit dem kann man dann auch Mofa fahren. Oder was größeres...

A1 ist Moped und viel schnell als Mofa, ebenso Vorstufe zum A Schein.

Mofa ist hald günstiger..

und außerdem kommt es drauf an wie alt ihr seit

Was möchtest Du wissen?