Mofa mit SBB transportieren?

3 Antworten

In Deutschland zählt ein Mofa also Dein Töffli als Fahrrad mit Hilfsmotor.Nur Fahrräder ohne Motor dürfen in den speziellen Wagen mit Stellplätzen und Halterungen ,und nur im Regionalverkehr mitgenommen werden.Die einzige Lösung ist: Du fragst direkt in Deiner Station den Diensthabenden.Früher hieß der Bahnhofsvorsteher ( in kleinen Stationen).Wenn Du den Sprit abläßt,gibt es technisch gesehen keinen Grund,die Mitnahme zu verweigern.Dennoch bist Du drauf angewiesen,das Du ein persönliches Entgegenkommen bekommst.Jetzt im Winter ist es auch von Olten nach Basel nicht so toll,mit dem Ding? Bevor Du Erfrierungen bekommst,oder Dir teure Motorradkleidung kaufst,würd ich es lassen .Beste Grüße

Hallo,

wahrscheinlich wird dies nicht gemacht.

Das Fahrzeug muss vernünftig verzurrt werden.

Am Lenker werden Links und rechts spezielle Zurrgrute angebracht, die in dem Boden eingelassenen Ösen eingehakt werden.

Das Hinterrad wird ebenfalls auf diese Art verzurrt.

Das Fahrzeug steht dann nicht auf dem Hauptständer, sondern wird von der Spannung sicher gehalten.

Solche Spanngurte wären es zum Beispiel.

https://www.louis.de/artikel/acebikes-zurrgurt-set-inklusive-2x-schlaufen/10010009

Zudem wird es wohl auch wegen der Brandgefahr nicht transportiert, da ja Benzin austreten und brennen könnte.

Durch den Luftzug, der bei der Fahrt entsteht, könnte das Feuer rasch größer werden, so dass der komplette Zug in Gefahr ist.

Die SBB transportiert nur motorlose Fahrzeuge. Ich würde es mit einem Lieferwagen transüortieren lassen.

Was möchtest Du wissen?