Mofa drosseln und erwischt was passiert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Mofa muß gedrosselt sein. Mit entfernter Drossel zu schnell zu fahren ist strafbar. Denn du fährt ja ohne Fahrerlaubnis (du hast ja keinen Führerschein), ohne Betriebserlaubnis (die erlischt durch das entfernen der Drossel), ohne Versicherungsschutz (weil keine Betriebserlaubnis). Wochenendarrest oder/undSozialstunden oder/und Geldstrafe oder/und Führerscheinsperre eventuell MPU. 800-2500 Euro, Zeit zum Nachdenken und 2 Jahre Sperre können das bedeuten. Meine Mofa fuhr, amtlich festgestellt, 120 Km/h. Ich habe auf Rat meines Anwaltes auf die Mofa verzichtet. Die diente bei der Polizeiausbildung als Anschauungsmaterial für gut gemachtes Tuning. Nur durch direkten Vergleich war es zu sehen. Ein Spaß/eine Kleinigkeit ist das nicht.

ohne Versicherungsschutz (weil keine Betriebserlaubnis)

Jetzt geht das wieder los. Warum lässt du das Zitat der Rechtsgrundlage weg? Wir würden doch so gerne nachlesen, warum durch eine erloschene BE angeblich nie ein Vertrag abgeschlossen wurde, was die im §6 PflVG genannte zwingende Voraussetzung ist.

Mal ganz abgesehen davon liegt hier höchstwahrscheinlich nichtmal ein Erlöschen der BE vor - oder um welche der drei möglichen Varianten handelt es sich deiner Meinung nach, wenn das Fahrzeug wieder in den 45km/h-Serienzustand versetzt wird?

Etwa eine Änderung der Fahrzeugart, weil aus einem L1e-Fahrzeug ein L1e-Fahrzeug wird? Oder vielleicht sogar eine Verschlechterung des Abgas/Geräuschverhaltens? Nein, jetzt hab ichs, du meinst sicher eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer durch den Rückbau zum Auslieferungszustand ^^

Man merkt, dass Ferien sind.

1

Wenn du ihn drosselst drosselst du damit die geschwindigkeit also wird die noch weniger.

Gehe mal eher davon aus dass du die drossel entfernt hast.

Ja das kann ja spaßig werden die nächsten Jahre im Knast...

Scherz..

Beim ersten Mal passiert nicht viel. Anhörung und Strafe wird meist fallen gelassen. Bei der Widerholung sieht es schon anders aus, da kann dann doch mal Sozialstunden etc anfallen.
Beim dritten Mal kann es auch passieren, dass es eine Führerscheinsperre für dich gibt (für den Autoführerschein)

Bußgeld und er wird wieder gedrosselt (bei einem Freund von mir runter auf 20...). Und wenn du Pech hast, kannst du es knicken, einen richtigen Führerschein machen zu wollen, für mehrere Jahre. Punkte gibt es meines Wissens nach beim ersten Mal nicht.

Was möchtest Du wissen?