Mönchspfeffer oder Sepia c30?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Von Homöopathischen Mitteln würde ich aufgrund meiner bisherigen Recherchen und Erfahrugen abraten.

Homöopathische Mittel sind nichts weiter als Placebos. Wenn du dir einmal eine Doku über die Herstellung solcher Mittel ansiehst wirst du merken das an so einem Globoli kein Wirkstoff mehr sein kann.

Natürlich versuchen die Hersteller immer wieder das Gegenteil zu behaupten.

Das deine Freundin davon schwanger wird hat sie wohl mitunter dem Placebo Effekt zu verdanken. Wie viel man alleine durch Geisteskraft anstellen kann ohne es zu merken ist wirklich bemerkenswert. Auch hier gibt es genügend Studien die du dir aus dem Netz ziehen kannst.

----------------------------------------------------

Mönchspfeffer (Vitex agnus castus) kann bei Kinderwunsch tatsächlich helfen.

In der Hirnhangdrüse (Hypophyse) befinden sich sog. Dopamin-Rezeptoren. Der Mönchspfeffer ist in der Lage diese anzusprechen und somit den Prolaktin-Spiegel zu senken. Die Produktion anderer Hormone wiederrum steigt.

Das follikelstimulierende Hormon (FSH), auch Follitropin kann nun in folgedessen für den Eisprung sorgen. Das luteinisierende Hormon (LH) fördert dabei die Entstehung des Gelbkörpers, die Ausschüttung des C21-Steroidhormon Progesteron nimmt zu.

----------------------------------------------------

Ich selbst trinke seit Absetzen der Pille immer ab der 2ten Zyklushälfte sog. Zyklustee. Darin ist unter anderem auch Mönchspfeffer enthalten.

Seitdem habe ich einen äußerst regelmäßigen Zyklus. Ob es wirklich einen direkten Zusammenhang gibt oder es doch nur Zufall ist - wer weiß. Dennoch bin ich froh um meinen regelmäßigen Zyklus.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beyonce87
06.09.2016, 12:53

Vielen Dank für deine ausfühliche Antowort, du hast mir sehr weitergeholfen :)

0

Hallo

Du fragst ja was der Unterschied ist. Es gibt aber zwischen der Anwendung von Sepia C30 und Mönchspfeffer keine Gemeinsamkeiten.

Mönchspfeffer ist eine Heilpflanze. Ich kann dir nichts genaues dazu sagen, Wirkstoffe der Pflanze greifen offenbar in den Hormonhaushalt ein und können deshalb bei Menstruationsbeschwerden wirksam sein, ob das in deinem Fall indiziert ist weiß ich nicht, kann aber sein.

Sepia C30 ist ein extrem stark verdünntes homöopathisches Präparat. Sepia ist der gewöhnliche Tintenfisch, die "Urtinktur" mit der Tintenfischtinte wird dann 30 mal hintereinander 1:100 verdünnt - das Ergebnis ist dass

1 Teil Urtintur  (Tintenfisch) auf

1000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 Teile Wasser kommen

Es ist praktisch ausgeschlossen, dass da noch ein Molekül vom Tintenfisch drin ist -

Und Tintenfisch ist nicht mal ein Medikament gegen Menstruationsbeschwerden. Ich weiß nicht wie man auf die Idee gekommen ist - aber es dürfte der zaubereiartige Analogieschluss sein, dass da beim Tintenfisch "eine dunkle Flüssigkeit wo rauskommt".

Kurz: Sepia C30 ist kein Medikament und es ist 100% ausgeschlossen, dass das wirken kann. Dass jemand glaubt es habe gewirkt ist nicht verwunderlich, darüber gibt es eine tolle Antwort von uteausmuenchen in diesem Thema:

https://www.gutefrage.net/frage/bachblueten-fuer-hund?foundIn=list-answers-by-user#answer-214760249

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder noch - die m.M.n. beste Pflanze für alle Frauenangelegenheiten ist und bleibt die Schafgabe.

Bei Mönchspfeffer und Sepia C 30 ist schon mal der Unterschied, das das eine ein Pytotherapeutikum ist und das andere Homöopatische Zubereitung vom Tintenfisch.

Ich persönlich halte am meinsten von der Schafgabe um Probleme zu beseitigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab das gleiche Problem mit meinem Zyklus. Bei mir wurde PCO festgestellt also dasselbe wie bei dir.

Nur ich bekam Medikamente für meine Schilddrüse...

Sonst nichts..... trotzdem tut sich überhaupt gar nichts :(

Alles Gute wünsche ich dir;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?