Mögt ihr lange oder kurze Anime?

Das Ergebnis basiert auf 31 Abstimmungen

Kurz 65%
Lang 35%

18 Antworten

Kurz

Präferiere allgemein kurze Animes, da ich mich an diesen nicht so lange aufhalte und es in der Regel nicht allzu lange dauert, bis ich sie durch habe.

Längere Animes haben allerdings auch ihren Reiz, denn durch die vielen Folgen hat man die Möglichkeit, die Charaktere über einen längeren Zeitraum hinweg zu begleiten und besser kennenzulernen, so wie ihre Charakterentwicklungen mitzuerleben. Oftmals ist es bei mir so, dass ich bei längeren Animes eher in eine Art Suchtverhalten verfalle (insofern mir der Anime gefällt, natürlich) und Folge um Folge schaue, als es bei kürzeren der Fall ist. Zu viele Folgen allerdings nehmen mir häufig aber auch schnell mal wieder die Motivation.

Letztendlich kommt es jedoch auch auf den Anime an sich an.

Woher ich das weiß:Hobby – Anime-Fan seit 2015 (seit 2018 aktiv am Schauen)
Kurz

Ich mag eher kurze Animes , wie z.B Attack on Titan, Noragami oder Animes mit 12 Episoden haha..Doch es gibt 3 Ausnahmen, wo ich lange Animes liebe. Und zwar bei Naruto, One Piece und Fairy Tail!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Wenn man viel Zeit damit verbracht hat, ist man Experte :)

Alles bis 40 Episoden sagt mir häufiger zu ... aber gerade die Klassiker die in die dreistelligen Zahlen gehen finde ich zu generisch, als das sie mir gefallen oder in Erinnerung bleiben. Meine Lieblingsanimes sind zumeist mit ~12 Episoden (1 Staffel, teils unvollendet) oder 19-26 Episoden (2 Staffeln+ggf. OVA; 1 TV-Staffel + ein paar Folgen OVA) bestückt.

--> Filme sind meistens ganz gut, aber nie unter den Favoriten.

Lang

Eigentlich kommt es ganz darauf an, worum es in dem Anime geht und ob es meine Interesse am Laufen halten kann.

Soul Eater (ungefähr 50 Folgen) und Fullmetal Alchemist Brotherhood (60 Folgen) gehören meiner Meinung nach zu den langanhaltenden Anime. Neben Naruto oder Inuyasha sehen sie natürlich aus wie ein kurzer Serienmarathon :)

Man kann bei längeren Anime mit den Charakteren eine ausgeweitetere Bindung aufbauen, aber wiederum passiert viel zu viel und man bekommt eine Information nach der anderen in sich hineingestopft.

Die kürzeren Serien (ca. 12 Episoden) dauern nicht lange, man kommt leicht mit und trotzdem heult man am Ende, wenn er aufhört.

Deshalb bin ich für beides, wähle aber trotzdem "lange".

Kurz

Ich sags mal so, Kurz - Mittel lang ^^'

Also sowas wie one piece mit gut 900 Episoden ist mir dann doch etwas zu viel.. vorallem wenn ich nicht von Anfang an mit dabei war.

Woher ich das weiß:Hobby – 204+ geschaut (Filme inkl. 2 Staffeln≠2 Anime.)

Was möchtest Du wissen?