Mögt ihr die USA?

Das Ergebnis basiert auf 39 Abstimmungen

Ja 46%
Nein 41%
Andere Antwort 8%
Bin neutral 5%

24 Antworten

Wir haben den USA viel zu verdanken. Vor allem hat die Grossmacht für die Europäer vieles getan, was eigentlich diese hätten tun müssen, aber mangels militärischer Stärke nicht konnten.

Doch gibt es auch die andere Seite der Medaille. Die USA haben auch viel zerstört. Bei vielen Menschen den Glauben, dass die Demokratie etwas erstrenbenswertes ist. Für das Oel, wovon die Europäer auch profitierten, mussten viele Unschuldige sterben.

Manche Gruppen, die für die USA gekämpft haben oder sich auf deren Zusagen verlassen hatten, wurden bitter enttäuscht.

Im Bereich Hilfsorganisationen sind die USA führend. Vor allem private Personen haben damit viel für die Bekämpfung der Not weltweit erreicht.

Die USA haben, zum Beispiel bei der Terrorismusbekämpfung Mittel angewandt, die gegen die Menschenrecht verstossen haben.

Eine ganz trauriges Kapitel bezieht sich auf die USA intern. Wer als Afroamerikaner und männlich geboren wurde, der steht schon mit einem Bein im Gefängnis oder im Grab. Dazu das Buch

Ohne Gnade

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1039559828

13-jährige Kinder, die Jahre in Isolationshaft verbringen müssen, willkürliche Verhaftungen und rassistische Vorurteile durch Polizei und Justiz sind Alltag in den USA. Der Anwalt Bryan Stevenson macht diese erschütternden Fälle aus Amerikas Gerichtssälen publik. Er vertritt Menschen, die keinen oder nur pro forma einen Rechtsbeistand erhalten. Wie ein Thriller lesen sich die Fälle, in denen er dafür kämpft, Unschuldige aus der Todeszelle herauszuholen. Ein notwendiges Buch, das den allgemeinen Rassismus und das Versagen des Strafsystems anprangert – und erschreckende Einblicke in die amerikanische Gesellschaft gibt.

Ich mochte Amerika schon immer und würde irgendwann ganz gerne mal rüberfliegen. Amerika scheint eine ganz andere Welt zu sein und hat sehr viel zu bieten, in vielen Bereichen.

Und es stimmt, gerade viele weltbekannte Musiker, Schauspieler, etc. kommen aus den USA. Ich hatte immer das Gefühl, dass man es zum weltweiten Ruhm gebracht hat, wenn man es allein in den USA schon so weit geschafft hat.

Bemerkenswert finde ich Amerikas erbitterten Kampf gegen den Terrorismus, so konnten bin Laden und neulich az-Zawahiri getötet werden.

Aber was mir an den USA missfällt, ist die Polizeigewalt, wo überwiegend schwarze Menschen benachteiligt werden von Polizisten, die ihre Macht gerne ausnutzen. Außerdem läuft vor allem in Texas so gut wie jeder mit einer Waffe rum. Zudem mischt die USA sich überall ein und nimmt ihre Rolle als Weltpolizei etwas zu ernst. Eine Weltpolizei mit einer langen Liste aus Kriegen, die auf der Welt ihresgleichen sucht und die USA scheint wohl immer noch traumatisiert vom verlorenen Vietnamkrieg zu sein.

Woher ich das weiß:Hobby – Linke Politik hat der Welt noch nie gut getan
Nein

Amerika ist ein schöner Urlaubsort. Und ja, sie sind in der Film - und Musikindustrie sehr erfolgreich und bekannt.

Aber die Kriminalitätsrate in Amerika ist doppelt so hoch. Banden, Waffen, Drogen und Prostitution sind in einigen Städten immer noch Alltag... Ich würde dort nicht leben wollen.

Die Kultur und das Land an sich mag ich.

Bin gerne in den USA, da wir auch Verwandte in Atlanta haben.

Die USA ist unser Freund und Helfer, Weltpolizei und Weltretter. Die USA hat uns desöfteren vor Despoten, Terroristen etc. gerettet. Außerdem kennt die ganze Welt amerikanische Filme, Sänger, Schauapieler etc. Ohne die USA wäre diese Welt nichts wert.

Erschreckend, dass jemand so kritiklos auf die amerikanische Kultur blickt. Du erkennst ja scheinbar nichtmal, dass die Schlagworte die du hier nutzt eigentlich alle negativ konnotiert sind. "Weltretter", "Weltpolizei" oder mein Favourit "Freund und Helfer". Letzteres ist ein Propaganda-Spruch der insbesondere durch Heinrich Himmler bekannt wurde.

Dann die Aufzählung der größten amerikanischer Propagandainstrumente. Man könnte fast meinen, das sei alles sehr elegant versteckte und messerscharfe Satire. Auch dein Name "USAfan60" und dein Bild.

Was möchtest Du wissen?