Mögt ihr Apple / IOS oder Samsung / Android lieber?

Das Ergebnis basiert auf 35 Abstimmungen

Samsung, Huawei, Sony etc. / Android 57%
Apple / IOS 43%

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Samsung, Huawei, Sony etc. / Android

Android nervt oft wegen dem Google-Konto-Zwang und Zwangs-Apps. Dazu kann man es nur mit MDM (Mobile Device Management) sicher betreiben.

Da aber die Zwangskopplung wohl gekippt wird, dank EU, wird das hoffentlich besser.

Apple nervt aber noch mehr, zumindest wenn die dankbare Aufgabe hat, einen Hardware-Wechsel für einen Benutzer durchzuführen, der selbst etwas gebastelt hat.

Erst muss man ein Schadprogramm namens iTunes installieren, dass Dir das System versaut (wenn man keine virtuelle Maschine dafür aufsetzt). Dabei werden lauter Dinge installiert, die man nicht haben will (Quicktime, Bonjour). Hat der User mal ein Backup verschlüsselt und natürlich das Passwort vergessen, kann man kein neues Backup machen ohne dieses Passwort. Ja, richtig gehört, es geht nicht darum, dass alte Backup zu öffnen, sondern ein neues zu machen. AppleID und Anmeldung hilft nicht. Kostenpflichtige Fremdsoftware kann das trotzdem. Deinstalliert man iTunes wieder, bleibt das Backup erhalten, ungefragt. Es liegt irgendwo vergraben im App-Verzeichnis und sorgt dafür, dass das serverbasierte Profil Schluckauf bekommt, weil es mal eben 40 Gigabyte mehr synchronisieren soll. Ein ganzer Arbeitstag ist da schnell vergangen (auch wenn man das natürlich nebenbei macht^^).

Und am nächsten Tag nimmt man ein vier Jahre altes Samsung, legt es neben einem neuen, schaltet NFC ein, installiert noch eine App auf dem alten und nach 30 Minuten ist das neue Samsung über Bluetooth oder über Kabel synchronisiert.

Selbst von Apple zu Samsung ist es einfacher als von Apple zu Apple.

Oder man hat einen DigiPen mit Bluetooth. Da lässt sich aber keine App für Apple schreiben. Warum? Weil die Bluetooth-Schnittstelle es nicht zulässt. Ist ja kein iPen (den es nicht gibt). Die Idee, warum es Standards gibt und warum man sie einhalten sollte, ist bei Apple nicht angekommen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

iTunes ist ein Schadprogramm, das dir das System versaut? Und einen Wechsel der Geräte macht jeder normale Mensch über iCloud innert zehn Minuten.

0
@HowaldOliver

iCloud darf ich (zu Recht) bei Firmensmartphones nicht einsetzen. Da sind auch besonders geschützte Personendaten darauf gespeichert. Da gibt es im Moment keine rechtlich akzeptable Möglichkeit, sie auf Servern in den USA zu speichern. In der EU wurde es zeitweise durch das Save Harbour-Abkommen ermöglicht, was allerdings natürlich ein Witz war und nichts mit der Realität zu tun hatte. Auch bei Privatsmartphones müsste man bei iCloud jeden Kontakt fragen, ob er die Speicherung in den USA zulässt.

Und ja, iTunes ist ein Schadprogramm was mir das System versaut. Es veränderte Medienzuordnungen, legt riesige Datenmengen ab, ohne sie zu bei Deinstallation zu löschen (oder noch besser, das Löschen anzubieten) und bohrt sich an ein Dutzend Stellen ins System. Gekommen, um zu bleiben. Dass man es wieder loswerden will, ist nicht vorgesehen.

0
Samsung, Huawei, Sony etc. / Android

Aufjedenfall Samsung, da ich ja selber ein Samsung Galaxy S6 Edge Plus habe und damit vollkommen zufrieden bin.

Morgen werden es genau 2 Jahre, wo ich mein jetziges Handy habe.

Ich kann bisher nichts falsches darüber sagen, da das Handy einfach nur Traumhaft ist.

Vor allem der schnelle Prozessor und die Kamera überzeugen mich am meisten.

Ich bin generell von Samsung überzeugt und würde in gut 3 Jahren wieder kaufen. Bis dahin sollte es sicher den S11 oder S12 geben ;-)

Samsung, Huawei, Sony etc. / Android

Auf jeden Fall Sony.

Habe ich die besten Erfahrungen mit gemacht. Alles andere ist grundsätzlich nach kurzer Zeit Schrott gewesen. Vor allem Samsung und Wiko. Ich habe schon unzählige Handys durch, von allen Marken... Vor kurzem hatte ich ein Samsung Galaxy S6 egde+. 600€ für ausgegeben und nach wenigen Monaten war im inneren Display ein schwarzer Punkt, Kopfhörer-buxe war komplett kaputt (kaum gebraucht), beim Filmen kam ein Knackgeräusch und beim telefonieren ständig abgestürzt. Mein Bruder hatte das gleiche Handy und da sind die selbe Probleme fast zeitgleich aufgetreten. Preis-Leistung stimmt da nicht.

Momentan habe ich ein Huawei, da ich mein Handy kaum noch nutze, sollte es ein kleineres sein.... Aber da fehlen sämtlichen Funktionen. Man kann keine MP3 Datei übe WhatsApp schicken. Dafür muss man extra einen weiteren Player runterladen. Bildqualität ist auch völlig für'n Ar***. Verzögert bei Videoaufnahme... Usw.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Apple / IOS

Ich liebe Macs und daher kommt halt iOS von der Kompatibilität her einfach besser.

Da ich ein aktualiserbares System will, käme für mich ausser Stock-Android eh nichts in Frage und gerade wenn man hier die Google-Geräte nimmt, ist man voll und ganz in deren Händen.

Samsung, Huawei, Sony etc. / Android

Ich werde hier nicht viel "labern", also :

Android : einfach und verständlich, dank "Entwicklermodus" auch gut für Entwickler. Und da es ein offenes OS (Operating System = Betriebssystem ) ist, kannst du (meistens) dein Smartphone "rooten" und dann kannst du mit deinem Handy wirklich machen was du willst : ) Zudem basiert Android auf Linux, und wie alle wissen, ist Linux gut (hört man unter Softwareentwicklern oft, nicht ernst nehmen).

Apple : sehr teure Marke. Ist es das Geld auch wert ? Keine Ahnung. Das einzige was mir gefällt sind die Macbooks ( dünn und trotzdem mächtig !), aber der Preis ist einfach zu hoch.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?