Möglichst autentisch bewusstlos werden für einen selbst gemachten Film?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

tatsächlich gibt es viele Schauspieler die ein wenig Schmerz für einen guten Take in kauf nehmen. Wenn das aber in eurem Fall nicht geht bzw. du dich nicht traust kann man natürlich mit einer Fallmatte arbeiten.

Damit man die Matte nicht sieht gibt es verschiedene Möglichkeiten. Man kann sie mit PVC-Bodenbelag bekleben, damit es aussieht wie das Parkett im Raum - ein kleiner Aufwand wird sein den Höhenunterschied zu "verschummeln". Im Freien, wenn man auf weichen Rasen fällt geht es meistens ohne Matte - aber auch hier kann man eine Matte im Boden vergraben und mit der Rasennarbe oder Rollrasen verdecken.

Wenn das nicht geht kann man mit ein paar guten Schnitten um die Matte herum schneiden. Also du Fällst in einer Nahaufnahme auf eine Matte, den Boden sieht man in diesem Take nicht. Dann wird die Matte weggenommen und es wird ein Take gedreht wie du auf dem Boden liegst. Evtl. kannst du noch so tun als würde dein Kopf zum Schluß auf den Boden aufkommen.

In Trainspotting z.B. sieht man recht gut wie er fällt, dann wird geschnitten, weil er sich sicher noch mit der Hand abgefangen oder anderweitig abgerollt hat, damit er nicht mit dem Kopf auf den Boden fällt.

Im Viedo ca. bei Minute 1:10.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smile142
02.03.2017, 20:32

Danke :)

1

Man kann einfach umfallen ohne sich wehzutun, das kann man lernen. Du musst ja nicht mit dem Gesicht vorrausfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Dir mal einen Boxkampf ansiehst, in dem einer K.O. geht, wirst Du sehen, das die Beine zuerst einknicken. Das ist mein Tipp. Zuerst die Beine einknicken und dann förmlich zusammensacken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?