Möglichkeiten zu lernen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

es heißt, Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir.

Auch so kann man lernen:

- dem Unterricht aufmerksam folgen, sich aktiv daran beteiligen

- Hausaufgaben ordentlich und regelmäßig machen

- regelmäßig Vokabeln lernen; jeden Tag 10 - 15 Minuten

- regelmäßig Grammatik üben; jeden Tag 10 - 15 Minuten

- regelmäßig Matheaufgaben lösen

- Gelerntes in der Praxis anwenden (Experimente, Naturgesetze usw.) und vertiefen, z.B. durch

- das Lesen von Büchern zum aktuellen Lehrstoff

- das Lesen anspruchsvoller Literatur und Zeitungen, englischer und fremdsprachlicher Bücher und Fachliteratur

- das Anschauen anspruchsvoller Fernseh- und Nachrichtensendungen, Reportagen und (Dokumentar) Filmen

- Lern- und Wissensspiele

- Quiz- und Rätselaufgaben, Kreuzworträtsel, Sodokus

- Theater- und Opernbesuche

- Lesungen besuchen

- Museumsbesuche

- Exkursionen

- Lern-, Bildungs- und Sprachreisen

Learning by doing! und nicht durch passive Berieselung.

- Viele dieser Dinge machen in der Gemeinschaft mehr Spaß als alleine, deshalb hole deine Freunde/Freundinnen, Klassenkameraden/innen mit ins Boot und

- macht zusammen Hausaufgaben und lernt gemeinsam

- bildet Lerngruppen, in denen ihr euch gegenseitig helft und unterstützt; z.T. auch 'fachübergreifend', so dass z.B. 'Mathe-Asse', 'Englisch-Assen' in Mathe auf die Sprünge helfen und umgekehrt.

Wenn man möglichst viele dieser Punkte beherzigt, macht lernen Spaß und man braucht selbst vor nicht angekündigten Tests keine Angst zu haben und vor Klassenarbeiten nicht stundenlang zu büffeln.

Regelmäßig in kleinen Portionen zu lernen - Qualität statt Quantität - bringt mehr, als vor der Klassenarbeit stundenlang bis tief in die Nacht. Spätestens nach 1 Stunde macht das Hirnkastl nämlich dicht. Außerdem geht man am nächsten Morgen unausgeschlafen in die Schule und zur Klassenarbeit.

Dazu empfehle ich noch:

die folgenden kostenlosen Lernseiten im Internet:

- ego4u.de

- englisch-hilfen.de

- kico4u.de

- oberprima.com

- abfrager.de (Hier kann man Schulform und Klasse eingeben und sich den aktuellen Schulstoff abfragen lassen; und das nicht nur für Englisch. Gut auch für die Vorbereitung auf Klassenarbeiten.)

- klassenarbeiten.de (ähnlich wie die zuvor genannte Seite)

- Lernvideos von bildunginteraktiv.com

Nach dem täglichen Lernen kannst du dich mit einem Eis, einem guten Buch oder Film, Schwimmen gehen, oder was du sonst gerne magst, belohnen. Das motiviert zusätzlich.

Wenn das mit dem Lernen klappt, lassen sich deine Eltern vielleicht auch mal zu einem besonderen Urlaub oder einem Sprachurlaub (Ferienfreizeit, Gastfamilie, Schüleraustausch), einem kleinen Extrageschenk, der Erfüllung eines ganz besonderen Wunsches usw. überreden.

Viel Spaß und Erfolg beim Lernen!

:-) AstridDerPu

Wenn du allein herumhängst, schiebst du die Lernerei immer wieder beiseite. Da hilft nur ein heilsamer Zwang gegenüber sich selbst. Wenn du es schaffst, verabrede dich mit einem Freund oder einer Freundin, die du als konsequent kennengelernt hast, und lern regelmäßig mit ihm oder ihr gemeinsam. Das macht viel mehr Spaß als alleine und bringt dann auch viel, weil ihr euch gegenseitig beflügelt.

Allerdings ist wirklich notwendig, dass die andere Person erheblich willensstärker sein muss als du.

Das hilft dem kommunikativen Lerntyp, den Leser stört sowas.

0

Mach dir keinen Stress! :) Es gibt kein zu faul für etwas. Dem Einen liegt das Lernen mehr, und dem Anderen das Lernen weniger. Gönn' dir zwischen verschiedenen Aufgaben kleine Pausen für Privates. Miss dich nicht mit anderen, und beobachte, wie dir etwas am Besten gelingt. Viel Erfolg 

Du mußt erst einmal herausfinden, welcher Lerntyp Du bist, dann geht es leichter. Ich lerne z. B. über das Sehen, so ging es für mich in Mathematik leichter,  wenn ich einen Lehrer hatte, der mit Lineal und Farben arbeitete. So habe ich dann auch die Mitschriebe zuhause abgeändert,  wenn das nicht so war in der Schule. Dann war es fast noch leichter, einfach nur aus dem Buch zu lernen. 

Sprachen lernt man allerdings immer leichter, wenn man das Gehörte dabei hat. Wir haben in unserer Familie sehr viel gelernt durch "mind your language"von London weekend TV, such mal bei youtube danach. Der Hausmeister spricht Dialekt,  die Auslandsschüler mit Akzent, aber der Rest ist gutes Englisch. Vor allem lernt man viel über die idiomatischen Ausdrücke. Und man kommt ins Englische hinein, das ist auch wichtig. Es gibt auch eine Version mit Untertiteln,  das ist sehr hilfreich (auch wenn da meist das "k" fehlt). Sehr wichtig ist auch eine CD zu Deinem Schulbuch, die Du täglich laufen läßt.



Netschool.de/ler/lerzit16.h

0

Schau mal was du über Lernmethodik findest. Es gibt diverse Tricks um mit wenig Aufwand schnelle lernen zu können. 

Frederic Vester, denken, lernen und vergessen,

0

Bitte doch deine Elern zuhause mit die Englisch zu sprechen. Mathe hab ich leider das selbe Problem, kann dir also nicht helfen.

Was nützen alle Ratschläge , die Du von Deinen Eltern wahrscheinlich täglich hörst , wenn Du genau weißt dass Du faul  bist , und es nicht änderst ?

Alles was Dir hier empfohlen wird , hat mit Engagement und Fleiß zu tun !

Was möchtest Du wissen?