Möglichkeiten nach Fachabitur Wirtschaft

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst z.B. beim Rechtsanwalt eine Ausbildung machen zur Rechtsanwalts-Fachangestellten oder beim Landgericht eine dreijährige duale Ausbildung (mit integriertem Fachhochschul-Studium) zur Rechtspflegerin. Als Rechtspflegerin kannst Du auf dem Wege des Aufstiegs z.B. auch Amtsanwältin werden und Aufgaben wahrnehmen, die denen des Staatsanwaltes sehr ähnlich sind.

CheatsRichterin 30.06.2014, 20:59

Rechtspflegerin wäre eigentlich schonmal perfekt :) Das hab ich auch mal gehört gehabt bei der Berufsberatung. Werde mich mal etwas genauer damit beschäftigen in der nächste Zeit. Vielen vielen Dank für deine Antwort ! :-)

0

Fachhochschulreife ohne vorherige Berufsausbildung ist ohnehin schon mal Sch..... ! Aber Du kannst ja mit Deinem Abschluss z.B. bei einer Drogeriekette den Handelsfachwirt machen. Das zählt dann als Allgemeine Hochschulreife und Du kannst damit an einer Uni ganz normal Jura studieren, LOL.

Sonst versuch halt eine Aufnahmeprüfung an der Uni:

http://www.uni-siegen.de/start/studium/bewerbung_und_organisation/zulassungsvoraussetzungen/studium_ohne_abi.html?lang=de

CheatsRichterin 30.06.2014, 21:13

Vielen Dank für dein Antwort. :) Wenn die Chance besteht wirklich noch Jura studieren zu können, werd ich mich demnächst entscheiden ob ich studiere oder doch eine Ausbildung zur Rechtspflegerin beginne :-)

0

Du kannst zwar kein Jura direkt studieren dafür aber Wirtschaftsrecht oder sozialrecht was auch Richtung Jura geht. Alternativ kannst du glaube ich auch an einer Berufsschule dein Fachabi in ein vollwertiges Abitur umwandeln. Frag am besten deine Lehrer mal.

dompfeifer 30.06.2014, 19:09
"an einer Berufsschule dein Fachabi in ein vollwertiges Abitur umwandeln?"

Was soll denn das heißen?

0
joker42 01.07.2014, 19:52

Ich meine es ist möglich die 13. Klasse am beruflichen Gymnasium nachzuholen und dadurch dann ein allgemeines Abitur zu bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?