Gibt es die Möglichkeit die Fachhochschulreife nachzuholen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du könntest z.B. nach deiner Ausbildung eine Weiterbildung bei einer Kammer (IHK, HWK etc.) besuchen, z.B. Kaufmännischer Fachwirt, dadurch erlangt man auch die Fachhochschulreife und kann diese besuchen.

So hab ich das gemacht :)

 

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerBaerr
28.10.2015, 10:02

Muss man dafür nicht erst Berufserfahrung haben? Wie lange geht das und geht das Berufgbegleitend? Danke:)

0
Kommentar von R1PT0R
28.10.2015, 10:30

Ja geht Berufsbegleitend, aber wie ich ja geschrieben habe, nach der Ausbildung :)

1

Das geht leider nur in einigen Bundesländern, indem man zusätzlich zum normalen Berufsschulunterricht freiwillig Unterricht in den allgemeinbildenden Fächern (in der Freizeit) belegt. Die beruflichen Fächer der Berufsausbildung werden dann für die Fachhochschulreife angerechnet. Ich finde das hervorragend !

Du kannst die Fachhochschulreife z.B. an der Virtuellen Berufsoberschule in Bayern (vibos.de) erwerben, wenn Du bereit bist, zu den Abschlussprüfungen nach Bayern zu reisen. Das geht aber auch erst nach der Ausbildung. Es steht Dir jedoch frei, bereits jetzt dort als Gasthörer Kurse zu belegen, z.B. in Mathematik. Dann geht es später um so leichter und schneller.

Auch mit einem Fachwirt per Fernkurs könntest Du u.U. bereits jetzt beginnen, brauchst aber zum Prüfungszeitpunkt dann Deine fertige Berufsausbildung plus etwas Berufspraxis. Allerdings werden diese Leute nur im Rahmen in ca. 2%igen Sonderquote an den Hochschulen zugelassen. Bisher wurde fast noch jeder zugelassen, aber inzwischen hat sich diese Möglichkeit wohl herumgesprochen, so dass man ernsthaft nur davon abraten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?