Möglichkeit für Förderung in der Ausbildung, wenn BAFöG weg fällt?

3 Antworten

Hi,

also das wäre bei dir Schüler-Bafög, wenn du es bekommen würdest. Das wären 504€. Also 4€ mehr als jetzt, aber deine Mutter könnte entlastet werden, falls du Bafög bekommen würdest. Und zuzätzlich noch den Beitrag zur studentischen Krankenversicherung.

Ansonsten steht es dir frei einen Nebenjob zu machen. Das ist auch möglich neben einer schulischen Ausbildung, damit kannst du deine Mutter entlasten.

Was hast du denn vorher gemacht? Ist das jetzt deine zweite Ausbildung? Baut die auf die alte auf? Hast du bereits Bafög beantragt und es wurde abgelehnt? Wieviel Miete zahlst du? Kannst du Kosten einsparen?

Danke für die Antwort. Ja ich habe vorher ein Studium gemacht, die Tischlerlehre baut dabei nicht auf das Studium auf, jedenfalls wohl nicht in dem Sinne, den jemand im Amt absegnen würde. BAFöG habe ich noch nicht beantragt, da ich davon ausgegangen bin, dass es keinen Sinn macht wenn ich es schon einmal in Anspruch genommen habe (und es waren wie gesagt zum Schluß nur 30€ im Monat) Meine Mutter ist in Rente und hat Schulden. Kosten sparen wird sehr schwer. Mehr als immer Fahrrad-fahren, Kleidung nur gebraucht holen/geschenkt bekommen, alles Mögliche selber bauen geht wohl nicht. Trotzdem ist es schwer die Krankenkasse zu zahlen bzw. die Schulden dort zu tilgen.

0
@flumflum

Dann solltest du schleunigst einen Antrag stellen. Hast du das Studium beendet? Ich schätze ja mal nicht, oder? Wann hast du abgebrochen?

Irgendwas kann da nicht stimmen. Du weißt, dass wenn das heutige Einkommen wesentlich geringer ist als vor 2 Jahren kann man einen Aktualisierungsantrag stellen und damit das aktuelle Jahr als Berechnungsgrundlage nutzen. Da dein Vater verstorben ist und deine Mutter scheinbar von einer kleinen Rente lebt, sollte da mehr als 30€ bei rumkommen. Oder ist sie nur verschuldet und das Einkommen hoch? Schulden der Eltern werden nicht berücksichtigt.

Falls du tatsächlich kein Bafög bekommen würdest (dem Grunde nach weil du nicht mehr förderfähig wärst) kannst du Wohngeld geantragen. Dafür brauchst du aber einen Ablehnungsbescheid von Bafög. Ist zwar nur ein kleiner Zuschuss zur Miete und du brauchst du dafür ein Mindesteinkommen (500€ Unterhalt deiner Mutter + eigenes Einkommen), aber würde helfen.

So oder so wirst du dir einen Nebenjob suchen müssen. Ab 25 wird es absichtlich ungemütlich und du musst mind. einen 450€ Job haben um den Wegfall von Kindergeld und nicht mehr Familienversicherung zu kompensieren.

1
@Fortuna1234

Alles klar, vielen Dank, klingt alles sehr schlüssig. Ja, es war tatsächlich der Fall. Meine Mutter hatte ein relativ gutes Einkommen, jedoch kaum was übrig wegen den Schulden. Anscheinend wird das nicht berücksichtigt. Ich such mir jetzt am besten erstmal einen Nebenjob.

0

Ob bei dir BAB oder Bafög greift,  kann ich nicht entscheiden.  Frag die Agentur f Arbeit.  

du kannst aufstockend alg2 beantragen

Erzieher Aubsildung schwer?

Hallo, ist eine Ausbildung zum Erzieher sehr schwer bzw mit was könnte man die Ausbildung vergleichen (schulisch) Realschule etc?

...zur Frage

Ausbildung Erzieherin, eigene Wohnung und finanzielle Unterstützung?

Hallo! Ich möchte im Sommer eine Ausbildung zur Erzieherin anfangen, bin 19 Jahre alt (dann 20) und wohne zur Zeit bei Bekannten (Niedersachsen) und nicht bei meinen Eltern. Ich möchte deshalb im Sommer ausziehen. Da man aber soweit ich weiß im ersten Jahr noch kein Geld verdient, wollte ich wissen wie es mit finanziellen Unterstützungen wie Bafög aussieht. Gibt es da etwas was mir zusteht?

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Brief an das Bafög-Amt<----

Hallo liebe Community,ich hätte eine Frage und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich mache zurzeit eine schulische Ausbildung und will sie nach den Osterferien abbrechen da ich gemerkt habe,die Ausbildung ist doch nicht die Richtige für mich.Die Ausbildung kostet 246 Euro im Monat und bekomme 20 Euro vom Bafög-Amt.Jetzt muss ich einen Brief an das Bafög-Amt schreiben,dass ich die Ausbildung abbrechen will.Wie schreibt man so einen Brief???Ah ja,noch was.Ich habe eine andere Ausbildung bekommen die kein Geld kostet obwohl sie auch schulisch ist.Also ich will kein Bafög mehr beantragen.

Vielen Dank im Voraus und freue mich auf eure Antwort.

LG,Karina

...zur Frage

Wie ist das mit der Bezahlung bei der Ausbildung an der Universität Bremen?

Ich wollte eine Ausbildung zum Tischler an der Universität Bremen machen. Habe gelesen, dass Flüchtlinge bei der Ausbildung zum Tischler pro Monat circa 200€ bekommen. Bei dem Infotext zum Tischler steht aber nichts dergleichen. Kriegt man überhaupt eine Bezahlung, oder wie schaut das aus?

...zur Frage

Wohngeldantrag abgelehnt?

Hallo,

vor kurzem wurde mein Wohngeldantrag abgelehnt. Als Begründung wurde angegeben, dass ,,kein Wohngeldanspruch bestehe, da das Gesetz nicht auf Haushalte anzuwenden ist, zu denen ausschließlich Haushaltsmitglieder rechnen, denen Leistungen zur Förderung der Ausbildung nach BAföG [...] dem Grunde nach, oder im Falle eines Antrages dem Grunde nach zustehen würden. Das gilt auch, wenn dem Grunde nach Förderungsberechtigte der Höhe nach, keinen Anspruch auf BAföG haben."

Allerdings habe ich zuvor einen BAföG Antrag gestellt (abgelehnt) und den entsprechenden Ablehnungsbescheid auch mit dem Wohngeldantrag abgegeben.

Wie kann ich das verstehen?

LG

...zur Frage

Gelder zum weiterbilden?

Lieber User,

Es ist so, dass ich im August eine Ausbildung machen werde. Dies ist jedoch nicht meine 1. Ausbildung, sondern eine weiterbildene Ausbildung also quasi eine Fortsetzung der ersten (Erzieher/in).

Ich weiß, dass mir Meister Bafög und die Halbwaisenrente zusteht. Wohngeld nur, wenn ich kein Bafög bekomme. Kann ich noch etwas anderes beantragen? Ich wohne alleine und meine Schule kostet auch Geld jeden Monat. Könnt ihr mir helfen?

Danke im vorraus

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?