mögliche Umrüstung auf Kabelfernsehen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bedenke folgendes: Der Umstieg von Sat auf Kabel ist selbst nachdem die großen Kabelnetzanbieter von der (im übrigen gar nicht so schlimmen) Grundverschlüsselung abgekehrt sind immernoch ein massiver Rückschritt, qualitativ und quantitativ ja sowieso.

Bedenke weiter: der Balkon gehört zum gemieteten Wohnraum und kann vom Mieter auch als solcher nach eigenem Gutdünken (im Rahmen der Gesetze) als solcher genutzt werden, d.h. ob du da einen Liegestuhl, einen Plastikaligator oder eben eine Satantenne aufstellen willst, hat dem Vermieter erst mal egal zu sein. Etwaige Pauschalverbote in MIetverträgen zum Anbringen von Satantennen sind ohnehin grundsätzlich unzulässig (gibt eine Menge Ausnahmen, z.B. Journalisten). Untersagt werden kann dir allerdings nur das Anbringen einer Antenne, also das Festschrauben an der Fassade oder am Balkon selbst (Fassade gehört dem Eigentümer bzw. der Gemeinschaft und der/die muss das okay geben). Das AUFSTELLEN ist aber nicht untersagt, d.h. wenn du einen Balkonständer benutzt (ca. 30€) und die Kabel auch nicht mit Bohren verlegst sondern eine Fensterdurchführung benutzt (so eine Art Plastikschlauch, kostet ca. 5€) dann ist da rein rechtlich wenig zu machen, außer das Ding verunstaltet das Erscheinungsbild. Aber auch da kannst du mit einer sehr kleinen Antenne, z.B. einer Selfsat (Schuhschachtelgröße) oder einer 33cm bzw. 45cm Technisat Digidish gegensteuern. Wenn du das ganze halbwegs ordentlich verstaust, also z.B. so das man es nicht von der Straße aus sieht, kann der Vermieter da nix machen. Der Verweis aufs Kabelfernsehen ist nur in so fern relevant, da das das Verbot eine Antenne anzubringen (nicht aufzustellen) erst rechtfertigt. Wenns kein Kabel gibt, dann tut sich der Vermieter sehr schwer.

Dennoch würde ich das ganze Deeskalierend angehen, also mit dem Vermieter reden, oben genannte Lösungen vorführen, zeigen, dass man das ganze sauber und ohne Beeinträchtigung verbergen kann und meistens lassen die sich dann überzeugen - aus den Mietnebenkosten kommst aber meistens nicht raus, ich habs einmal geschafft, dass mir die Buchse verplombt wurde und so das nicht bezahlen musste.

Zu deinen Fragen:

  1. Im Grunde ja. Es ist so ziemlich das meiste frei empfangbar und außer einem DVB-C Receiver bräuchtest du erst mal nichts. Allerdings würde ich dringend zu einem mit CI-Slot oder gar einem mit programmierbaren Cardreader greifen, denn das unverschlüsselte Angebot ist recht mau - ein CI+ Slot oder zertifizierter Receiver geht mit den bekannten Abstrichen natürlich auch.

  2. Im Prinzip ja, in der Praxis meistens. Kabelfernsehen funktioniert Busförmig, d.h. du kannst einige hundert Geräte mit T-Stücken in Reihe schalten und die können unabhängig voneinander empfangen (hast ja nicht wie bei Sat vier Ebenen sondern nur eine, deshalb hat Kabel ja auch so eklatant viel weniger Bandbreite). Allerdings sorgt jede Verbindung, jedes T-Stück, jede Dose für einen gewissen Signalverlust. Wird die Kette zu lang bzw. das Signal zu kurz, kann es passieren, dass der Pegel zu sehr absinkt und der Empfang nur noch schlecht möglich ist - bei zwei Geräten aber nahezu auszuschließen, wenn die Kabelanlage an und für sich in Ordnung ist.

  3. Ja das gibt es da genauso. Man spricht beim Kabel allerdings nicht von Transpondern sondern von Bouquets, der Effekt ist aber der gleiche. Ein Tuner kann immer nur auf eine Frequenz tunen und empfangen was auf diesem Transponder bzw. Bouquet ist, egal ob das QAM, DVB-S(2) oder HF oder sonst wie moduliert ist. Die Struktur ist mit leichten Abweichungen recht ähnlich wie bei Sat, alles eben nur eine Nummer kleiner (auch wenn manchmal pro Kanal etwas mehr Sender anliegen als das pro Sattransponder der Fall ist - liegt vielfach auch daran, dass die viele Sender über Sat eine höhere Bitrate haben).

Danke für deinen wortreichen Kommentar!

Ich benutze einen Technisat Digidish mit 33cm Diagonale - ich habe das Ding an einem Stab montiert, der Stab selber ist innen am Balkon mit Klettverschlüssen festgemacht - die Kabel werden mit Fensterunterführungen an die Endgeräte angeschlossen.

Also die Sat-Schüssel guckt aus dem Balkon heraus ist aber per Stab auf dem Balkon aufgestellt - der Balkon selber ist aber auf der Rückseite des Hauses.

Der Vermieter ist neu ,hat aber nur gesagt, er fände es schön, wenn das Ding wegkäme, lenkte aber gleich ein, dass wenn die Vorgängerfirma die Schüssel geduldet hat, dann er das ebenfalls so sehen würde...er schien mir absolut nicht strikt hinter der Sache zu stehen, so dass ich weiter warten werde.

0
@lesbos007

Naja du kannst ja als Zeichen deines guten Willen die Antenne etwas tiefer setzen, sollte in den meisten Situationen problemlos möglich sein (der Einfallswinkel ist durch den Offset ja recht steil).

Ich habs meistens auch mit Bestechung hinbekommen: Vermieter (wenn vor Ort) eingeladen, er könne gerne zum Bundesligaschauen vorbei kommen, hat schon ein oder zwei Mal wahre Wunder gewirkt. Setzt natürlich ein Sky-Abo voraus.

Kurzum: viele Vermieter haben lediglich Angst, dass das ganze einreißt und dann jeder Balkon mit einer 1m Antenne vollgepflastert ist, allerdings kann man meistens mit ihnen reden und eine brauchbare Lösung erwirken.

Ich bin zum Teil sogar schon so weit gegangen, dass ich eine Wohnung abgelehnt habe, wenn mir das nicht gestattet wurde - hat zu ungläubigen Blicken geführt, aber dann zum Erfolg geführt, als man merkte, dass ich das sehr ernst meine (ich brauch das beruflich). Geht natürlich nur bei entsprechendem Wohnungsmarkt, in München brauchst den Stunt nicht abziehen.

0

Auf dem Balkon kanst du aufstellen was du möchtest würde die etwas mehr verstecken. Da gibt es lösungen die auf Boden zu legen , sat Stuhl usw ,

das sat kabel ist für DVB-c Tauglich du wirst da nur andere Stecker benötigen

Beim Kabel Tv Gibt es nur 1 Tansponder vereinfacht gesagt.

Einige hd oder Pakete sind dennoch verschlüsselt meist ist eine Smartkarte frei und 1 receiver da musst auf der Internetseite schauen , die freie sat Auswahl hast da nicht mehr

Was möchtest Du wissen?