Mögliche Lösung für Rückenschmerzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei langanhaltenden Schmerzen: Zum Arzt gehen!

Du sagst, dass dein jetziger Orthopäde inkompetent ist? Ab zum Nächsten (Wofür haben wir denn die freie Arztwahl in D?)

Tipp am Rande: Bei Schmerzen, die länger andauern (bei dir ja nun schon über ein jahr), würde ich einen Anästhesisten aufsuchen. Und nein, Anästhesisten machen nicht nur die Narkosen. 

Die sogenannten Schmerzambulanzen findet man in so gut wie jedem Krankenhaus mit einer Anästhesieabteilung. Einfach mal schlau machen, ob unter "Leistungsspektrum" (oder iwas in die Richtung) Rückenschmerzen etc. steht.

Auf jeden Fall vom Arzt abklären lassen, bevor die Schmerzen chronisch werden.

Rückenwirbel springen nicht einfach raus. Rückengymnastik und Entspannungsübungen sind immer gut.

Deine Rückenmuskulatur ist vielleicht zu stark belastet bzw. zu schwach.

Hier Empfehle ich ein Muskelaufbautraining am Rücken.

Das hat meiner besten Freundin auch geholfen (Sie hatte sozusagen die gleichen Symptome).

Belaste deine Muskeln für den Anfang aber nicht zu sehr.

LG MiniStrawberry

Hey. . Habe mir de  Text jetzt nicht alles durchgelesen, aber rate dir deine Matratze unter die Lupe zu nehmen. Darf nicht zu weich sein. Wenn du im Büro arbeitest oder zuviel am PC ab und zu raus gehen joggen. Guck dir bei youtube unter rücken Übungen an. Ich würde schwimmen empfehlen und versuche mal ab und zu auf geradem Boden zu schlafen auf dem Rücken. Also nicht die ganze Nacht aber so 1-2 Stunden mittagsschlaf. Bei den meisten ist es das Problem alte Matratze die VIIIIIIEEEEEELLLL zu weich ist. D.h dein rücken kann sich nicht entspannen.

vielen dank für deinen tipp! werde es morgen mal ausprobieren :)

1

vielen dank für deinen tipp! werde es morgen mal ausprobieren :)

0

Was möchtest Du wissen?