Mögliche Fragen beim mündlichen Geschichtsabitur (Ständegesellschaft)

4 Antworten

Aufgabenstellungen für das mündliche Abitur abzuarbeiten, ist generell etwas schwierig. Vielleicht suchst du dir einen Text, der aus der Zeit der Ständegesellschaft und klärst anhand diesem die Frage, was die Charakteristiken der Ständegesellschaft etc. waren. So ungefähr könnte es auch im Abitur d'rankommen.

Kommt denn immer eine Quelle dran? Das wäre ja schon mal beruhigend ;)

0

Keine Ahnung. Pauschalisieren lässt sich das nicht, ist wahrscheinlich von Jahr zu Jahr unterschiedlich.

0

Merkmale Zunft- & Manufakturwesen, Kennzeichen eines Standes, Frauenrolle in der Familie, Soziale Fürsorge auf dem Dorf/ in der Stadt, äußere Bedrohungen ...

Also meinst du, dass mein Lehrer das wirklich genau so abfragt wie's im Buch auch gegliedert ist? (weiß nicht ob wir jetzt das gleiche Buch haben/hatten, klingt aber ganz danach ;) ) Ich bin mir da unsicher, weil das dann ja eigentlich kein großer Unterschied zu ner normalen Klausur wäre...

0

In meinem schriftlichen Abitur kam z.B. genau die Frage mit dem Zunft- & Manufakturwesen dran. Habs auch kaum glauben können, dass auf einmal stures Auswendiglernen abgefragt wurde. Mein Lehrer hat gesagt, dass er einfach im Colloquium die anderen genauso abfrägt, wie in den Ausfragen und Klausuren, also so, dass man das Gelernte schön widergeben kann :)

0

So sind auch Heute noch Staaten strukturiert.

Ein KÖNIG sitzt ober auf dem Thron - wahlweise im AUDI A 8 - und darunter sind die Stiefelknechte und Staatlich.gepfr.Briefmarkenanlecker und die pädophilen Weihrauschschwenker.... - erst dann kommt die arbeitende,  steuerzahlende Rotte die na klar die MASSE ausmacht.

So wie Alt-Kanzler Schröder schon meinte......

Wenn ich von den Millionären STEUERN abverlange, dann hab ich mal gerade ne Hand voll EURO oder er haut ab ins Ausland.

Erhöhe ich aber für das gemeine Volk die Steuer um nur 1 %, dann klingelt die Kasse^^

stände - (Schule, Geschichte, Abitur)

Das ist nicht die "Ständegesellschaft", sondern eine vereinfachte Lehenspyramide. Das wichtigste wird in der Grafik außerdem ausgelassen: Der Lehnsmann verpflichtet sich für Schutz und Schirm durch seinen Lehnsherrn, zu Rat und Hilfe (consilium et auxilium). Aber trotzdem mit der "Ständegesellschaft" hat das nicht zu tun.

1

Lehnswesen muss ich zwar auch können aber das ist nicht mein Schwerpunkt und dabei hab ich auch keine Bedenken ;)

0

Was möchtest Du wissen?