möglich mit 15 von zuhause ausziehen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ausziehen kannst du nur mit dem Einverständnis deiner Eltern, sie sind erziehungsberechtigt und können darüber entscheiden.

Dieses Recht kann ihnen unter Umständen bei wichtigen Gründen vom Jugendamt entzogen werden - wenn es massive Probleme zuhause gibt, wende dich ans Jugendamt.

Um ehrlich zu sein klingt das aber nicht sonderlich danach, "einfach so" oder wegen ein wenig Stress kannst du nicht ausziehen, nein.

Eine eigene Wohnung würdest du ohnehin in keinem Fall bekommen.

Nein , wie willst du denn eine Wohnung finden wenn du noch minderjährig bist?Aber in deinem Alter ist das eig. Normal das man nicht so ein tolles Verhältnis hat wie mit 5 oder so ... Aber deine Eltern lieben dich wahrscheinlich trotzdem und wollen sicherlich nicht, das du ausziehst und eine gute Idee ist das auch nicht... Und wenn überhaupt mit Einverständnis deiner Eltern.

Dass geht nur mit Einverständnis der Eltern.

Natürlich kannst Du auch mit 15 Jahren von Zuhause ausziehen, doch sicherlich nicht alleine leben, es sei denn, dass Deine Eltern für Dich die Verantwortung übernehmen und für Unterkunft und Verpflegung aufkommen. Ist wohl eher unwahrscheinlich!

Du kannst Dich an das Jugendamt wenden und darum bitten, z.B. in eine Wohngemeinschaft für Jugendliche ziehen zu dürfen, da die Situation Zuhause für Dich unerträglich ist. Vielleicht haben die aber auch nur einen Heimplatz zur Verfügung, doch dann wärest Du ja weit weg von Deinen Eltern und meistens verbessert sich mit dem räumlichen Abstand auch das Verhältnis.

Das Jugendamt wird Deinen Wunsch sehr ernst nehmen und auch mit Deinen Eltern reden und dann über eine Lösung nachdenken. Vielleicht sehen die das auch einfach so, wie es ist: Du bist in der Pubertät und Dein Wunsch ist darum schon als normal einzustufen, auch dass Du Dich nicht mehr gängeln lassen möchtest und selber als reif und erwachsen einstufst und meinst, dass Du sehr gut in der Lage bist weitreichende Entscheidungen zu treffen.

Warum gibt es denn Stress? Musst Du morgens aufstehen und regelmäßig zur Schule gehen und abends bereits um 20.00 Uhr Zuhause sein, obwohl Deine Klassenkameraden eine halbe Stunde länger dürfen oder verbieten sie Dir zu rauchen und an Partys mit Komasaufen teilzunehmen oder darfst Du keine Spiele spielen, die FSK 18 sind?

KaeteK 21.01.2017, 23:45

Gängeln? Da frage ich mich, wer wohl wenn gängelt? Die Eltern können auch nicht einfach gehen...

0
Welfenfee 22.01.2017, 00:26
@KaeteK

Jugendliche fühlen sich meistens gegängelt, die Eltern bestimmt auch, doch die sind eben in einer anderen Position und auch die Zeit wird vorbeigehen. Der Kleine möchte frei sein und fühlt sich halt bereits erwachsen und möchte sich so rein gar Nichts mehr sagen lassen und es kommt zu einem Kräftemessen und weil er dem nicht gewachsen ist, möchte er da raus.

0

Mit Erlaubnis und Finanzierung durch deine Eltern

das nennt man in 95% Pubertät

bei den anderen 5% geht es um Vernachlässigung, Gefährdung, Misshandlung und ähnliches.

In diesen Fällen ist das Jugendamt zuständig

wenn deine Eltern es erlauben kannst du zu Verwandten ziehen.

Seh zu, dass du mehr auf die Wünsche deiner Eltern eingehst, dann lebt es sich in der Familie leichter.

wenn deine Eltern dir dein Vorhaben finanzieren und erlauben dann darfst du ausziehen

MAN BRÄUCHTE SCHON EIN BISCHEN MEHR INFORMATIONEN UM DIR EINEN RAT ZU GEBEN

Bei dem Versuch wirst Du Probleme bekommen.

nicht wenn deine eltern das nicht supporten und kein gericht das für gut befindet... is in der regel auch keine gute idee...

und wovon willst du leben?

Was möchtest Du wissen?