Mögen sich Christen und Juden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn sie sich am Tanach (das Alte Testament) und dem Neuen Testament orientieren, sollten sie sich mögen.

Die Bibel lehrt, die Mitmenschen (die Nächsten und sogar die Feinde) lieben und segnen sollen. Dies findet sich sowohl im Alten als auch im Neuen Testament.

Zusätzlich sagt das Neue Testament, dass die Christen den Juden viel zu verdanken haben. Aus ihrem Volk stammte der Herr und Erlöser Jesus Christus und sie haben die Bibel aufgezeichnet und sehr genau überliefert. (die Autoren des Alten Testaments waren Juden und die des Neuen zum größten Teil auch).

Paulus schrieb über die Juden: "im Blick auf die Erwählung sind sie Geliebte um der Väter willen"

(Römer 11,28b).
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Ich habe keine Probleme mit  dem Jüdischen Volk , und alle Christen die ich kenne ,(und das sind eine Menge ),haben auch keine Probleme mit Juden .Wo ich wohne leben sehr viel konservative Juden ich empfinde ihre Gegenwart als echte Bereicherung ,sie leben ihr leben und lassen mich mein Leben leben . 
  • Mit der Politik des Israelischen Staates habe ich allerdings ein grosses Problem.
  • Ich glaube  zudem  ,dass viele Leute nicht Christus nachfolgen wollen, weil er Jude  war . Das wird mir immer öfters klar .
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Accountowner08
09.03.2016, 22:21

Das klingt ja ganz nach dem typischen Clichée des Antisemiten: "Ich habe nichts gegen Juden, manche meiner besten Freunde sind Juden, aber..."

2

Die ich kenne haben keine Probleme mit den jüdischen Volk. Dass Juden Jesus getötet haben sollen ist eine ziemlich infame Lüge der römisch-katholischen Kirche und der Nationalsozialisten. Wenn du den biblischen Text liest, dann waren es die Römer. Mögen sich Römer und Christen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Christen sind die " jüngeren Brüder" der Juden . Es fing alles im Alten Testament an , wo Jesus vielfach voraus prophezeit wurde . Dann haben die Christen darauf aufgebaut und dann wurde denen , die glauben ob Jude oder nicht ihre Schuld vergeben , auch ohne einen bestimmten Ort .....Die Verheißungen für die Juden hat Gott auf uns Christen der ganzen Welt erweitert . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Person an. Manche mögen sich manche nicht. Ein allgemeiner Hass zwischen Juden und Christen wäre mir neu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Accountowner08
10.03.2016, 05:59

Na ja... Das Phänomen des Antisemitismus war über knapp die 2000 Jahre der Geschichte des Christentums schon ziemlich prägend... dass es neu ist, wäre da eine gaaaaaanz leichte Verzerrung der Geschichte...

0

Was möchtest Du wissen?