Mögen alle jungen Leute nur noch Charts Musik?

... komplette Frage anzeigen

44 Antworten

Ich höre überhaupt keine Charts und bin damit in meinem Freundeskreis auch nicht alleine. Diese alten Bands wie Kiss sind auch nach so vielen Jahren immer noch gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein vollkommen normaler Effekt.

Begeisterung für Interpreten verfliegt, damals waren sie halt ganz neu, aufregend, dieses Interesse gilt jetzt für aktuelle Musiker. Von der Musik her hat sich auch seit den 70ern (Die meisten deiner genannten Bands hatten in dieser Zeit ihre Höhepunkte) geändert, die Musik hat sich weiter entwickelt, ob das positiv oder negativ ist, ist eine rein persönliche Meinung.

Ich wiederspreche dir, weil ich einer der jungen Leute (16 Jährchen hab ich auf´m Buckel) bin, die kaum aktuelle Musik hören, bzw. die Musik, die auf Kanälen wie VIVA und co gespielt wird, ich mag Classic Rock, Hard Rock, Blues, teilweise Metal und nur ein bisschen Pop :-)

Die 73 in meinem Nutzernamen leitet sich vom Gründungsjahr einer ganz speziellen Band ab ;)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iflar
15.07.2016, 21:23

Begeisterung für Interpreten verfliegt

*Begeisterung für schlechte Interpreten verfliegt!

2

Weil sie nicht im Trend liegt.

Kannste alle 10 Jahre fragen und wirst immer dieselbe Antwort kriegen.

Leute hören halt das, was sie kennen. Wenn ihnen niemand das Gefühl gibt, ACDC ne Chance zu geben sei cool, machen sie's halt nicht. Das heißt nicht, dass sie es nicht gut finden würden, wenn sie es denn wirklich mal hören würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von triggered
14.07.2016, 23:53

oder O-Zone - Dragostea Din Tei, hört heute keiner mehr

0
Kommentar von knallpilz
14.07.2016, 23:57

Abgesehen davon war die als Gegenbeispiel genannte Musik zu großen Teilen auch mal Chartmusik und ich würde sie auch größtenteils unter Popmusik einordnen. Das, was ich von Kiss mal so mitbekommen habe ist für mich poppiger als so vieles andere, was im Radio läuft. Für mich ist sowieso etwas, was 3-4 Minuten lang ist und den Standard Intro-Strophe-Chorus-Strophe-Chorus-Bridge-Chorus-Ablauf hat (oder Variationen davon) sowieso schon fast automatisch Pop-Musik.
Vom erwarteten Hörverhalten hat Kiss für mich hundertmal mehr mit Taylor Swift gemeinsam als mit Led Zeppelin.

1
Kommentar von knallpilz
15.07.2016, 00:03

Es kann natürlich auch daran liegen, dass Radio sich nicht mehr rentiert, wenn es nicht auch dieselben 3 angesagten Chart-Songs den ganzen Tag rauf und runter spielt. Kiss FM war früher mal ein Hip-Hop-Sender, aber die konnten es sich irgendwann nicht mehr leisten, nicht auch zum Energy-Klon zu mutieren.
Einerseits heißt das eben, dass Radiohörern immer weniger die Chance gegeben wird, andere Sachen zu entdecken, selbst wenn es "Das Beste aus den 80ern, 90ern und den besten Hits von heute!" ist...andererseits führt sowas auch immer zu Übersättigung, der man gerade mithilfe des Internets leicht entgegenwirken kann.

0

die meisten leute sind kinder ihrer zeit und fuehlen sich von musik angesprochen, die sie aktuell im alltag begleitet.

ich bin keine 18, aber ich kann ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, warum viele in MEINEM alter immer noch die alten kamellen fuer das einzig wahre halten. 

ich hoere musik querbeet, neues, altes, ungewoehnliches, main-stream. einfach das, was mir gefaellt. ich bin mir sicher, dass auch viele juengere leute das so angehen, nur dass ihnen aktuelle musik naeher steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonkeyDerby
15.07.2016, 10:55

Gut geschrieben! Es macht immer wieder Freude, Deine Beiträge zu lesen!

0

Ich sag dir mal was ich selbst bin erst 15 jahre jung/w und höre keine charts ich höre mal in neue musik rein aber dann auch nur aus 2 gründen : 1.Ich hoffe das velleicht mal irgendwann sich ein guten song anfindet zwischen diesen ganzen schwulen electro pop gedönze... 2.Ich gehe gerne auf youtube und höre in die neue musik á la Filter germany oder digster pop nur um ein Kommentar abzulassen und zu kritisieren wie schlecht diese musik doch ist und dann kommen irgendwelche Fische die meinen mit mir diskutieren zu müssen wie "blöd" ich doch wäre weil ich keine Ahnung von musik hätte -NEIN nur nicht ich weiß bloß die größten hits der 40er Jahre auswendig...pfff immer wieder lustig sich mit solchen gestalten zu diskutieren....

Naja weißt du was wirklich außergewöhnlich ist wenn eine 15 jährige die musik, den lifestyle die mode usw. Aus den 20ern -50 ern verehrt!....

Ich mag auch die 60er und ein bissl die 70er nur mit disco musik darfst du mir nicht kommen...

Ab den 80ern ging es sowieso berg ab alles nach den 70ern kann ich schon nicht mehr ausstehen

Warum? : weil miss madonna (ganz ehrlich was ist das für eine ekelhafte Kreatur? !) Sozusagen "den tron übernimmt " was ich damit meine in den 80ern ging es dann los mit autotune, playback, RAP MUSIK (- wiederliches zeug), Electro Techno ka*ke also total hoffnungslos generell die menschen sahen damals aus wie clowns....und Michael Jackson die jackson 5 waren ja noch was aber micheal jackson in den 80ern mit beat it und so grausam!!! Wie kann man sowas feiern....

- ich höre ja lieber the beatles, frank Sinatra, johnny chash, elvis presley bin ein absoluter fan!- und noch einige andere sachen....

-lg 💋

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Es mag vllt. so rüberkommen dass gefühlt jeder Jugendliche Galantis, Helene Fischer, David Guetta und so Zeugs hört um mitzuschwimmen & nicht aufzufallen.. aber das ist mMn nur die halbe Wahrheit --------> klar gibt's junge Leute die pure Chartsmucke hören & mainstreamig sein wollen damit se nich auffallen.. aber es gibt auch viele, die wirklich Stil beweisen bzw. Songs und Künstler hören, die absolut individuell sind :)

Ich kenne einige junge Leute in meinem Alter (bin 25) und jünger, die z.B. Gefallen an Bands wie Pink Floyd, Deep Purple oder The Cure haben oder Queen vergöttern :) 

--------> und ich selbst stehe musikalisch voll auf die 80er/90er & deutsche Schlager aus den 90ern mit denen ich beim Opa aufwuchs oder auch mal etwas James Last :) Also auch nix mainstreamiges auch wenn's immer mal wieder Charthits gibt die ich mag^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
15.07.2016, 14:53

Queen. Freddy Mercury war der Größte.

1

Ich (16) bin nicht so der Fan von den Charts, höre manchmal rein aber das kann man kaum noch Musik nennen. Ich liebe die 90's, Nirvana und Artic Monkeys sind meine Lieblingsbands.
Bin mit meiner Meinung auch gefühlt alleine, aber ich kann dir sagen nicht alle sind so auf!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich (w,19) treffe auf recht wenige, die nur Charts hören ;) Viele meiner Freunde hören Rock, Punk, Gothic-/Mittelalterrock oder z.T. auch Rap /Hip Hop oder Techno. Manche hören zwar oft Charts oder finden diese Art Musik ganz gut, aber das sind noch lange nicht alle.

Es kommt natürlich drauf an wen du so kennst, auch ich kenne ein paar Menschen, die überwiegend nur Charts hören. Aber so gut wie keiner ist nur darauf fixiert oder lehnt andere Richtungen komplett ab.

Die Musik, die du nun im Speziellen ansprichst ist eben nicht mehr so präsent. Klar, jeder kennt diese Bands, und ab und zu läuft mal ein Lied im Radio. Aber viele Musikmagazine berichten überwiegend über neuere Bands dieses Genre, denn auch diese neuen Bands sollten gefördert werden. Manchmal kommt dann ein Artikel über AC/DC oder Kiss, aber oft wird ein neues Album vorgestellt - man erfährt weniger über die alten Klassiker (wenn man nicht danach sucht).

Mir persönlich geht es so, dass ich diese Bands als Klassiker und Musikgeschichte schätze. Ich mag deren Musik, aber in meiner Freizeit höre ich lieber andere Bands, die mehr meinen Geschmack treffen (zum Teil junge /aktuelle Bands, zum Teil ältere Bands oder alte Alben - das Alter der Musik sagt ja nichts über deren Qualität aus). Unter Freunden wird meist das gehört, was der Gastgeber oder die Mehrheit möchte, aber es hat niemand etwas dagegen, wenn auch ich mal für 2-3 Lieder den "Takt angebe" ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja es gibt denke ich mal noch sehr viele Leute, die das nicht hören. Der Großteil meiner Freunde hört zB andere Musik, als Charts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cool das Du die ''alten Schinken'' hörst. Ich hab mit 15 auch eher die alte Mukke gehört. Bin Mittlerweile 40.

Die Chartmukke hab ich auch gehört, aber war nie Fan davon oder hab sie gern gehört. Das was mir gefiel hab ich gehört und fertig.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Mainstream, völliger Kommerz, die Musik wird mit bestimmten Mitteln so beeinflusst das sie den meisten gefällt.

Ich höre sehr gern auch Punkrock, ska, und auch einpaar Rockbands und halt einfach fetzige Musik, ab und zu aber auch mal so das Zeug was halt so aktuell ist, halt jeh nach Laune ;)(w/14)

Lg:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Mögen alle jungen Leute nur noch Charts Musik?"

Ich hoffe nicht. Und Du bist mindestens die anstrebsame und sich lohnende Ausnahme.

Warum die Musik von damals heutzutage nicht bekannt ist, hat zwei Gründe:

  • Man kennt sie einfach nicht, weil man nie etwas von ihr hörte.

  • Man wird durch die tägliche Charts- und Mainstreammusik in einen Brei gesogen, aus dem allein herauszufinden nicht so einfach ist. Zudem kommen Gleichgesinnte, nämlich Geschwister, Freunde, Bekannte und Schulkameraden, auf die gloreiche Idee von den aktuellen Hits zu schwärmen. "Kennst Du schon die neue von One Direction ?" "Nee kenn ich noch nicht - ist das Video geil ?" Da bleibt einem ja kaum etwas anderes übrig, als dieses (frustrierende) Spiel mitzumachen, wenn man "In" sein möchte :)


Man kann es als Heranwachsender ja kaum verhindern. Es sei denn, man kennt jemand, der einem die Musik von damals present macht. Bei vielen sind es die Schallplatten der Eltern. Aber nicht alle Eltern fuhren darauf ab.

Und nun wollen wir aber auch etwas hören. Ich dachte folgende Nummer aus 1970 passt ganz besonders gut in diese Frage: DEEP PURPLE mit "Speed King". Der Song steht für Zeitlosigkeit - denn wer bitteschön könnte bei dieser Nummer, wenn er den Anfang hört, von Oma/Opa-hafter Musik sprechen ?! :D




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man nicht so pauschalisieren! Klar gibt es viele junge Leute, die die Charts hören. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele auch von anderen "mitgezogen" werden.

Ich hatte schon immer meinen eigenen Musikgeschmack und war auch deshalb u.a. Außenseiter damals. Im Alter von ca. 12 bis 18 habe ich auch gerne Klassische Musik und Gothic-Rock gehört. Später kam dann MIttelalter und J-Pop usw. dazu.

Ich höre auch im Internet viel Musik. Charts fand ich persönlich immer langweilig, weil die immer nur kopieren und nichts eigenes fabrizieren ...

Für mich bedeutet Musik Entspannung. Mir ist das egal, ob ich dann mitreden kann, wenn die nächsten Gesprächsthemen wieder irgendwelche Charts-Songs sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Charts sind langweilig, wenn man mal den Duft der weiten
Musikwelt geschnuppert hat.
 

Die Musikentwicklung ist geprägt von Mainstream. Musik ist ein Geschäftsmodell, das mit dem Radio als Taktgeber, in alle Richtungen
manipuliert wird.


Das Problem ist, dass die meisten jungen Leute keine Ahnung von guter Musik haben. Sie erfreuen sich an den simpelsten Ohrenwürmen und begnügen sich mit «zensurierter» Radio und Club-Musik. Sie kennen kaum was Anderes, als Kommerz-Gedudel. 

Die Masse Mensch gibt sich kaum noch die Mühe, auf Entdeckungsreise zu gehen, Neues zu suchen und alte Hörgewohnheiten über Bord zu werfen.

Dabei ist es heute über das Internet, doch so viel einfacher als früher.

Bands wie AC/DC, Zeppelin oder ..Purple, sind doch sehr bekannt, und ihre Musik wird noch regelmäßig im Radio gespielt und ja, auch das ist Kommerz, nur eben etwas verjährt.

Aber wer kennt ,Arjen Lucassen, Young Magic, Christian Zehnder, Heiner
Goebbels, Amon Tobin, Hugues le Bars, Lhasa, Messer Chups, Jun Miyake, Nquyen Le, The Residents, Analogik, Tuxedomoon....
und viele andere, um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TitusPullo
15.07.2016, 21:17

Musik ist doch Geschmacksache, ich weiss auch ehrlich gesagt nicht wie man keine Ahnung von Musik haben kann, ausser man macht sie eventuell selber.

Ich habe mir paar deiner Interpreten angehört, überhaupt nicht mein Fall, um ehrlich zu sein hast du keine Ahnung von Musik :D

0

Weiß Ich nicht was die jungen Leute heute hören, Ich bin schon so alt (22).

Aber manche Sachen aus den Charts höre Ich auch gerne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von knallpilz
15.07.2016, 00:11

Meine Chart-Dosis besteht aus Rihanna und Sia, mehr braucht man nicht. :D
Obwohl Sia in meinem Kopf immer noch so ne Indie-Alte ist... :D

1

Gute Frage !

Man könnte weiter fragen, welchen Einfluss Marketing, Werbung dabei hat. Welche Chancen haben kleine neue Musiker und was machen die Firmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich höre gerne (nicht nur) ältere Liede. Am meisten von Herbert Grönemeyer ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Interesse an Musik hat deutlich nachgelassen, meine ich. Selbst die dazugehörigen Jugendkulturen sind spätestens seit den 90er Jahren vom Niedergang gekennzeichnet. Punk, Goth, Grunge, sind der Zeit zum Opfer gefallen oder leben nur noch völlig degeneriert fort. Selbst der Techno-Boom hat seine besten Jahre längst hinter sich gebracht.

Deshalb sind populäre Bands nach 10 Jahren schon wieder vergessen. Bei Untergrundsachen kann ich das noch nachvollziehen. Aber wenn man mal Bands wie Pearl Jam nimmt... es ist einfach bemerkenswert, dass kein Teen oder Twen die noch kennt. Als hätten sie nie existiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnderTheSkin
15.07.2016, 00:08

Ja das denke ich auch.

0

Es kommt auf den Geschmack an. Musik hat psychische Komponenten die das Gehirn ansprechen. "Leichte" Töne sind für viele angenehmer. "Harte" Musik spricht anderes an. Zum Beispiel kann Metal oder Rock ein Ventil für Aggressionen sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein -.- eher blues und oldies (1890-1970) ps bin 15 und charts sind scheise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?