"Möge er jetzt sprechen oder für immer schweigen...."

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja klar wenn Bigamie vorliegt... also wenn einer der Anwesenden weiß das derjenige schon verheiratet ist

Diese Antwort ist reiner Unfug, jedenfalls, wenn sie sich auf Deutschland bezieht. Aufgrund des elektronischen Meldesystems kann bei uns niemand zweimal heiraten.

0

ich denke dieser Spruch dient nur zur "Formsache" um die Anwesenden nicht komplett auszuschließen, ein Akt der Höflichkeit, davon ausgegangen, dass alle Angehörigen dafür sind, weil sie eben den einen oder anderen des Brautpaares lieben & respektieren, und auch diese Liebe respektieren, wird keiner einen Einwand vorbringen. So soll es meiner Meinung auch sein.

In Deutschland kommt dieser Spruch nicht vor - nur in synchronisierten englischen und amerikanischen Filmen.

0

Das ist Quatsch. Das kommt bei keiner deutschen kirchlichen Trauung vor. In Deutschland wird normaler Weise niemand kirchlich getraut, der nicht bereits korrekt standesamtlich verheiratet ist.

Anders ist es in den angelsächsischen Ländern ( Großbritannien, USA): dort ist die kirchliche Hochzeit der einzige offizielle Akt. Dort dienen diese Worte der Vergewisserung, dass keiner der beiden Partner bereits verheiratet ist und erfüllen damit weiterhin einen Zweck.

Was möchtest Du wissen?