Möchten Mitglieder der "letzten Generation" keine Kinder bekommen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man zuviel mit Klebstoff hantiert, kann es vielleicht die Fähigkeit, Kinder zu zeugen oder zu gebären, negativ beeinflussen?

Ansonsten bedeutet wohl "Letzte Generation", dass die Protagonisten dieser Bewegung meinen, die letzten Wesen zu sein, die den Klimawandel noch entschärfen könnten.

Fand ich ganz witzig und es ist außerdem eine nette Geschenkidee für das Weihnachtsfest.

 - (Deutschland, Gesellschaft, Jugend)

Auf dieses Meme bin ich auch gestoßen.. .ziemlich lustig (auch das ,,?" beim Polizisten xD).

3
@JamesBaxter

Ich fand das wirklich gut. 😀 Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

2

Dankeschön ⭐️

0

Doch, die möchten schon Kinder und haben teilweise auch welche. Ich denke gerade an die Frau, die sich beim Dino anklebte und ihren ca. 3jährigen Sohn dabei hatte. Wäre der Bub weggelaufen oder hätte ihn jemand mitgenommen, hätte sie nichts tun können. Er spielte übrigens daneben mit bunten Plastik(!)Autos(!).

Oder in einem Video sah ich eine 25jährige Studentin rumheulen, während sie auf der Straße klebte. Sie klagte, sie würde doch so gerne Kinder bekommen und kann nicht wegen den bösen Menschen, die das Klima schädigen. Dass gerade die Überbevölkerung das Grundübel aller Klima- und Umweltschäden ist, hat sie noch nicht gerafft.

Also nachgelesen hab ich es nicht aber ich bin bisher davon ausgegangen dass der Name daher kommt, dass wir die letzte Generation sind, die noch aktiv was für die Umwelt tun kann

Der Name bezieht sich darauf, dass wir die letzten Generation sind, die den Klimawandel noch beeinflussen kann. In gängigen Klimamodellen gibt es mehrere Kippelemente (z.B. das Auftauen der Permafrostböden und damit einhergehend massive Methanemissionen oder das Abtauen des Schelfeises und damit einhergehend deutlich mehr Energie, die in unserer Atmosphäre verbleibt und noch ein paar andere). Diese Elemente wirken kulumativ und die Auswirkungen wären so umfangreich, dass menschliche Emissionen oder deren Reduzierungen keinen Effekt mehr auf die Prozesse hätten.

Natürlich wären wir nicht die letzte Generation, selbst mit einem wahnsinnig beschleunigten Klimawandel reden wir hier noch von Prozessen, die sich über Jahrhunderte hinziehen.

Ja aber wollt ihr Eure Kinder als vorbestrafte bzw. kriminelle Eltern großziehen? Sollen die Kinder dann auch kriminell sein?

0

Sie sehen sich als die Auserkorenen, die Einzigen mit Durchblick, die Letzten ihrer Spezies, die den Klimawandel noch aufhalten können.

Weltuntergangssekten hat es schon immer gegeben. Bereits vor vielen Jahrzehnten sah man Straßenprediger mit "The End is near"-Schildern umherwandeln, die Scharen von fanatischen Anhängern hinter sich hergezogen haben (bildlich gesprochen). Wäre es nach denen gegangen, wäre die Welt schon 100 Mal untergegangen. Aber bisher hat sich das Szenario noch nicht bewahrheitet. Jedoch sieht man an Bewegungen wie den Klimaklebern, Schulschwänzern und Co. ganz deutlich, was dabei herauskommt, wenn politische Parteien und Organisationen nicht davor zurückschrecken, bereits Kinder und Jugendliche für ihre ideologischen Ziele einzuspannen und ihnen mit ihren apokalyptischen Warngesängen eine Heidenangst einjagen.

Was möchtest Du wissen?