Möchten Frauen von einem Mann leben? (Geld)?

20 Antworten

Ich kenne keine Frau, die von einem Mann abhängig sein möchte. Heutzutage haben Frauen zum Glück die Wahl und können sich bilden, arbeiten gehen und sich selbst finanzieren.

Früher war das nicht so üblich, man hat früh geheiratet und eine Scheidung kam schon alleine aus Gründen des "guten Rufs im Dorf" etc. nicht in Frage. Nachdem die Frauen auch kaum Aus(Bildung) hatten, wäre eine Scheidung ihr Ruin gewesen. Das ist auch einer der Gründe, warum es so viele alte Ehepaare gibt, die schon Jahrzehnte zusammen sind. Das ist nicht immer die große Liebe und Zusammenraufen. Kenne mehrere Fälle, wo die Frauen ihr Leben lang unglücklich waren und sich von ihren Ehemännern alles gefallen ließen, weil sie eben keine andere Wahl hatten.

Natürlich gibt es auch Frauen, die sich absichtlich reiche Männer anlachen, weil sie zu dumm, zu faul oder sonstwas sind, um selbst etwas auf die Beine zu stellen. Die meisten dieser Frauen können keine Aus(Bildung) noch vernünftige Berufserfahrung vorweisen. Manchen macht es wahrscheinlich auch nichts aus, solche Spielchen zu treiben. Ich wäre in so einer Rolle jedenfalls nicht sonderlich glücklich. Abgesehen davon, dass solche Beziehung nie richtig ehrlich und von Liebe geprägt sind, riskiert man auch, von heute auf morgen mit Nichts dazustehen. Hat der Mann keine Lust mehr auf dich, setzt er dich vor die Tür und Schluss ist es mit dem schönen Leben vom Geld des Mannes.

Bis Mitter der 1970 mußte der Mann den Arbeitsvertrag seiner Frau unterschreiben. Somit konnte er ihr verbieten, arbeiten zu gehen.

Also deine Oma mußte noch Opa fragen, ob er unterschreibt.

Heute ist es anders.

Heute gibt es sicherlich Frauen, die Finanziell versorgt werden wollen, weil sie kein Interesse daran haben, selbst für sich zu sorgen.

Aber es gibt auch Männer, die sich ihre Partnerin danach aussuchen.

Viele Frauen finanzieren ihren Partnern das Studium.

Viele Frauen nehmen die Elternzeit und Pausieren im Job.

Viele Frauen finanzieren den erkrankten Ehemann.

Also es kommt darauf an, wie die Lebenssituation sich entwickelt.

Solche kenne ich auch und kann nicht nachvollziehen, warum man keine Motivation hat, seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen. Wenn der Mann dann doch mal plötzlich weg ist, steht man doch vor dem Nichts!!! Bei Familien ist es natürlich was anderes, Kinder sind nun mal arbeitsintensiv. Wenn dann entschieden wird, einer verdient Geld, der andere versorgt Kind und haushalt, ist das völlig okay. Wobei ich für mich selbst entschieden habe, im Bereich meiner Möglichkeiten, nebenbei zu arbeiten. Dann ist man nicht ganz raus aus der Arbeitswelt und das zusätzliche Geld kann man immer gut gebrauchen....ich find es sehr unangenehm, meinem Mann um Geld zu bitten :-/

Hallo,

ich glaube, dass es in der heutigen Zeit eher selbstverständlich ist, das Mädchen/Frauen ihr Geld selbst verdienen.

Ich kenne persönlich keine Frau, die sich aushalten lässt. Wie du sagst, irgendwann änderst sich die Lebenssituation einer Frau durch die Familie, egal ob man Kinder betreut oder eine pflegebedürftige Person.

Die meisten dieser Frauen arbeiten dann entweder Teilzeit und vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt wieder in Vollzeit.

Liebe Grüße

Hallo,

ich denke die Sorte von Mädels gibt es auch , aber der Großteil ist doch lieber unabhängig und geht selbst arbeiten!

In den 60igern und den 70igern sah es anders aus ! Da ließen sich die Mädels , Frauen eher aushalten und legten Wert darauf , daß ein Mann in der Lage war , eine Familie zu ernähren!

Ich war nie von meinem Mann abhängig! Hätte auch immer für mein Kind alleine sorgen können:-))

Heutzutage bleiben auch viele Mädels länger Zuhause bei den Eltern wohnen. Dort ist es bequem und man bekommt alles gemacht! Hat genug Zeit für sich und seine Interessen!

Möglich , daß diese Mädels immer gerne einen " Versorger" suchen?

GLG und ein schönes Wochenenede, wünscht Dir ,clipmaus:-))

Was möchtest Du wissen?