Möchte Windows durch updates Steam instabil machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, das ist Propagandajournalismus... Sofern Windows dies wollte, müssten sie auch die entsprechenden Spiele im Store anbieten, was aber nicht der Fall ist. So finde ich im Store kein Spiel, welches ich bei Steam habe, kein CS:GO, TF2 oder CoD, einzig eine "Tablet"-Version von Minecraft.

Daher ist dies eher Schwachsinn. Selbstverständlich kann ein System nach einem Update auch mal ein wenig instabiler laufen, dies wird dann aber meistens auch wieder behoben, da es nicht so beabsichtigt ist.

Auch wenn dem so wäre würde Microsoft alles für einen Misserfolg von Windows 10 tun, da die Nutzer das meistens auf das System schieben (zurecht) und so andere Betriebssysteme wieder ein wenig Zuwachs bekommen würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich glaube kaum das Microsoft Updates rausbringt, nur damit Steam instabiler wird und man derren Stores nutzt.
1. bietet der Windows Store gar nicht so viele Spiele, Programme etc. wie Steam an,
2. könnten die Steam-Entwickler Steam wieder kompatibel mit Windows machen
3. müssten sie dann auch andere Programme wie Uplay, Origin usw. auch instabil machen und das alles wäre ein unnötiger Aufwand.

---

MfG

Grom

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, damit würde sich Microsoft selbst ins Knie schiessen. So blöde werden die sicher nicht sein. Das ist ausserdem bisher nur ne (Verschwörungs-)Theorie von Todd Sweeny. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?