möchte schüleraustausch machen aber habe angst vor heimweh...

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hy, ich habe vor 4 Jahr ein Austauschjahr gemacht und ich kann dich echt verstehen. Ich würde dir wirklich raten ein ganzes Jahr zu gehen. Es bringt dir einfach mehr, du lernst die Sprache viel besser und wirst nicht mitten im Schuljahr rausgerissen.

Heimweh, ja das ist immer etwas blödes. Die ersten Tage wirst du nciht so viel Heimweh haben, weil deine Gastfamilie dir sehr viel zeigt, und viel mit dir macht. Wenn du dich aber dann mal an das gewöhnt hast kommt es wahrscheinlich. Weil du deine neue Familie noch nicht so gut kennst, keine Freunde hast mit denen du mal was machen kannst und dich noch nicht ganz an all das gewöhnt hast. Da ist es wichtig, dass du dich ablenkst, also nicht zuhause bleiben und weinen und so. Sprich mit deiner Gastfamilie, die werden dir da helfen. Denk nicht all zu viel an zuhause, was die jetzt gerade machen und was du alles verpasst. Sobald dann die Schule anfängt und du wirklich was zu tun hast wird es besser! Such dir dort neue Hobbys, unternimm viel mit den Leuten dort. Dann vergeht es wirklich. Bald hast du dich an das gewöhnt und das Heimweh ist weg ;) Wenn du sonst noch Fragen hast frag ;)

Hi, wenn Du noch auf der Suche bist, hilf Dir bei Deiner Frage sicherlich http://www.schueleraustausch.net/vergleichs-tool Das ist ein toller Vergleichsrechner, wo Du alle Deine wichtigen Kriterien (Sprache, Land,Dauer, Kosten) per Häkchen/Schieberegler auswählen kannst. Der Rechner filtert dann die Angebote und Programme von den Organisationen nach Deinen Kriterien. Am Ende zeigt er Dir immer die Orga an, die für Dich am besten passt, so wie Du es eingegeben hattest. Du kannst Dich auf derselben Seite auch über Stipendien informieren, wenn Du Dir die Orga-Profile anschaust. Wenn Du dann eine Orga (oder mehrere)in der engeren Wahl hast, schau doch mal auf der Seite im Veranstaltungskalender ob von der Orga ein Tag der offenen Tür oder Infoabend in Deiner Nähe angeboten wird. Dort kannst Du dich mit den Mitarbeitern der Orga unterhalten und alles mögliche zum Thema Auslandsaufenthalt efahren. Dort sind dann immer auch ehemalige Austauschschüler und berichten von ihren Erfahrungen, auch natürlich zum Thema Heimweh. Da kannst Du dann alle möglichen Fragen stellen, die Dich interessieren, z.B. eine Empfehlung ob ein halbes oder ganzes Jahr, in welcher Klassenstufe gehen, welches Land ist für mich das beste, Gastfamilie oder Privatschule usw. Mein Tipp: Buch doch erstmal ein halbes Jahr, auf 1 Jahr kannst Du doch dann immer noch aufstocken. UNd führ Dir einfach vor Augen, dass es Skype gibt, wo Du jeden Tag mit Deinen Freunden/Familie über Webcam telefonieren kannst. Außerdem können sie Dich auch mal besuchen, oder Du fliegst zwischendurch mal nach Haus. Außerdem hast Du ja auch in Amerika eine tolle Familie und tolle neue Freunde!! Wenn Du noch Fragen offen hast: Dir bieten unter schueleraustausch.net/beratung auch ne Telefonberatung an, das habe ich auch gemacht, war richtig klasse, die konnten mir dann eine konkrete Empfehlung abgeben und ich konnte denen richtig Löcher in den Bauch stellen! Also ein richtiges Rundum-Sorglos-Paket, diese Seite. Echt toll, dass es sowas gibt! Hilft Dir das? Liebe Grüße, Kathy

Dankeschön...aber wie es aussieht kann ich wohl doch nicht fliegen, da ich einen hund habe (es ist wirklich mein eigener , kein familienhund oder so) und entweder wir geben ihn ab und ich darf fliegen oder ich bleibe zuhause und wir behalten ihn. D:

0

Dankeschön...aber wie es aussieht kann ich wohl doch nicht fliegen, da ich einen hund habe (es ist wirklich mein eigener , kein familienhund oder so) und entweder wir geben ihn ab und ich darf fliegen oder ich bleibe zuhause und wir behalten ihn. D:

0

Unglücklich im Austauschjahr?

Hallo,

ich bin nun seit knapp einem Monat in Argentinien und total unglücklich. Geplant ist, dass ich noch neun weitere Monate bleibe, doch ich weiß, dass ich das nicht durchhalten werde. Ich habe mich so sehr auf das Jahr gefreut und jeder hat mich davor auch gewarnt, dass ich Heimweh haben werde, aber das es so schlimm sein würde habe ich nicht gedacht. ich lebe bei einer Gastfamilie, wo beide Eltern den ganzen Tag über arbeiten, also sehe ich sie kaum. Wechseln kann ich nicht, da wir den Austausch privat machen. Ich bin anfangs auf eine internationale Schule gegangen (mir geht es in dem Jahr weniger darum Spanisch zu lernen, sondern mehr darum ein Abendteuer zu erleben und aus meiner "Komfortzone" rauszukommen) doch diese habe ich dann nach zwei Wochen gewechselt, weil ich mich einfach echt unwohl gefühlt habe. Die neue Schule ist ok, aber ich kann hier kaum was genießen, weil ich so starkes Heimweh habe. Ich habe viele Hobbys, zum Beispiel Tennis und Geigen Unterricht, die ich hier auch mache um neue Leute kennen zu lernen und mich zu beschäftigen, aber all das hilft nicht.

Nun ist es aber so, dass die neue Schule andere Ferienzeiten hat und ich die Möglichkeit habe, in drei Wochen für eine Woche nach hause zu fahren. Ich zerbreche mir jede Minute den Kopf darüber, ob ich dies tun sollte oder nicht. Eigentlich habe ich mich innerlich schon entschieden, nämlich nach hause zu gehen, aber ich will meiner Gastmutter nicht das Gefühl geben, dass ich mich nicht wohlfühle und ich habe auch Angst, dass ich, wenn ich wieder hier bin, Heimweh bekomme.

Ich bin momentan einfach total überfordert mit meiner Situation und weiß nicht, was ich tun soll. Dazu kommt noch, dass ich schon definitiv weiß, dass ich über Weihnachten nach Hause fahre, was meiner Gastmutter ja das Gefühl geben würde, dass ich versuche bei jeder Möglichkeit vor ihr nach hause zu "fliehen". Denn das stimmt nämlich nicht, denn meine Gestaltern sind wirklich süß und sie haben sich so viel Mühe gegeben.

Was soll ich bloß tun?! Ich breche innerlich zusammen, wenn ich begreife, dass ich hier ein Jahr bleiben soll und auch körperlich geht es mir nicht mehr so gut. Ich habe stark abgenommen und meine schulischen Leistungen werden immer schlechter.

Bitte helft mir! Eure Hanna

...zur Frage

Austauschjahr Japan , wie wo was?

Hallo ihr, mein großer Traum ist es ein halbes - ganzes Jahr einen Schüleraustausch mit Japan (bevorzugt natürlich Tokyo ;) )zubmachen allerdings bräuchte ich ein Stipendium und an welche Einrichtungen ich mich wenden muss finde ich nicht heraus. Im Internet finde ich alle Infos sehr unübersichtlich. Ich wäre bereit einen Japanischkurs hier zu belegen, dass möchte ich eh schon lange. Wart ihr selber als Austauschschüler in Japan,habt ihr Tips an wen man sich da Wenden muss ? Als Info, ich bin weiblich, Gymnasium 9. Klasse, nach den Sommerferien Klasse 10. Ich wäre bereit im Notfall eine Klasse zu wiederholen.

...zur Frage

Sollte ich mein Austauschjahr abbrechen?

Ich bin nun schon seid 8 Monaten in den USA und seid ca 4 Monaten bin ich mehr oder weniger total am ende meines Willens und Kräfte es fortzusetzen habe jedoch durchgehalten. Meine Frage ist jetzt ob ich, da ich sehr starkes Heimweh habe, nicht mit meiner Gastfamilie klar komme und auch ansonsten keine besonders tolle Zeit habe auf den letzten Metern abbrechen? Oder hat irgendjemand Ideen wie ich das ganze durchhalte? Zum Beispiel tricks gegen Heimweh oder so...

...zur Frage

Heimweh nach knapp einer Woche des Austauschjahres, ist das normal?

Hallo. Ich bin nun seit knapp einer Woche (um genau zu sein seit 6 Tagen) von zuhause weg. Es ging von Berlin nach Amerika zu Verwandten (die ich allerdings noch nie zuvor kennenlernen durfte) und ich werde für ein ganzes Schuljahr, also 10 Monate, hier bleiben. Die ersten paar Tage konnte ich alles um mich herum kaum realisieren und ich kann es noch immer kaum fassen, dass ich diesen Schritt gewagt habe. Allerdings setzte sehr schnell das Heimweh ein. Ich habe andauernd einen riesigen Kloß im Hals, kann nicht reden und muss mit mir kämpfen nicht in Tränen auszubrechen. Ich vermisse meine Familie schrecklich, obwohl es mir in meiner Gastfamilie an nichts mangelt. Alle sind sehr nett zu mir und lesen mir förmlich jeden Wunsch von den Lippen ab. Trotzdem will ich gerade nichts lieber als meinen Koffer zu packen und nach Hause zurück zu fliegen. Ist das mit dem Heimweh normal oder übertreiben meine Nerven an dieser Stelle etwas? Habt ihr Tipps, wie ich mich besser fühlen könnte oder was ich machen kann um mich abzulenken?

...zur Frage

11. Klasse wiederholen nach Austauschjahr?

Muss ich das Schuljahr wiederholen wenn ich ein ganzes Jahr zum Schüleraustausch gehe ? Ich weis ja das das je nach Schulleistungen mit der Schule abgesprochen werden kann aber ich besuche momentan die 10. Klasse und würde dann die 11.Klasse im Ausland verbringen bei G8 . habe gehört dass ich dann die 11 in Deutschland nochmal machen muss weil mir sonst fürs Abi Punkte fehlen

...zur Frage

Worüber mit Austauschpartnerin reden?

Hi! Ich bin momentan in Frankreich für einen etwas längeren Austausch. Ich fühle mich hier ganz wohl und verstehe ich mich auch ganz gut mit Familie & Co. Leider wissen meine Austauschpartnerin und ich allerdings nie, worüber wir reden sollen... Wenn wir mal reden, bricht das Gespräch relativ schnell ab. Problematisch ist auch, dass wir kaum gemeinsame Interessen haben, bedeutet ich kenne mich bei ihren Hobbys auch nicht wirklich aus. Kennt ihr nich irgendwelche Themen? Tipps, wie wir länger über etwas reden können? Dankeschön! Ann

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?