Möchte raus aus Hartz4, aber...?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja. 

1.Gehe zu youtube und gebe da in die Suchmaske des Browsers ein

sonnengeflecht

Das ist eine gute kleine Übung, die schnell erlernt ist und überall und jederzeit unbemerkt angewandt werden kann. Übe sie so oft es geht. Denn wir Menschen sind nun mal Gewohnheitstiere. Je regelmäßiger Du diese Übung in den Alltag einbaust, je automatischer wirst Du sie im Bedarfsfall anwenden. 

2. Schreibe bitte jeden Tag von Hand auf Papier Tagebuch. Achte weder auf Rechtschreibung noch auf Sinn. Schreibe einfach. Besorge Dir einen Karton, in welchen die vollgeschriebenen Blätter kommen. 

Es mag Zeit dauern, aber tatsächlich wird so Dein Gehirn lernen, einen einzigen Gedanken zur Zeit zu denken. 

Tatsächlich gehen uns vor allen Dingen im Wachzustand massenweise Gedanken gleichzeitig durch den Kopf. Damit aber tun wir uns schwer, uns zu konzentrieren, bei einem Gedanken bleiben zu können, irgendwann da hinkommen zu können, dass wir belastende Ereignisse zunächst in angemessene Worte fassen, damit in ihrer tatsächlichen Bedeutung erfassen können. Und danach nach einer Lösung suchen können. 

3. Gib mal in die Suchmaske des Browsers ein

nur für heute

Das ist so ein Werk, welches Du selbstverständlich abändern kannst. Die Emotions Anonymous nutzen es. 

Du kannst z.B. abändern

Nur für heute will ich mir etwas Gutes tun. ...

Bestenfalls liest Du es wie ein Ritual morgens auf jeden Fall und vielleicht noch mal zwischendrin am Tag. 

4. Lerne zu akzeptieren, dass Geschwätz über andere Menschen von eigenen Mängeln ablenkt. 

Denke über diesen Satz gründlich nach. Er kann Dich immerhin zu der Erkenntnis führen, dass geschwätzige Menschen arme Wesen sind, denn sie haben es nötig, Mitmenschen zur Ablenkung von eigenen, nicht bewältigbaren Lebensaufgaben zu missbrauchen. 

Lasse solche Menschen einfach stehen. Übe Dich zuhause vor dem Spiegel darin, sie zu ignorieren. Führe dazu ruhig Selbstgespräche. 

5. Übe Dich darin, täglich für eine Weile vor die Tür zu gehen. Bewege Dich einfach zu fuß. Wenn möglich suche die Natur. 

6. Lerne zu akzeptieren, dass Deine Seele einen schlimmen Bruch erlebt hat. Die vollständige Abheilung braucht ihre Zeit. Sei also nicht ungeduldig mit Dir, wenn Du in alte, kranke Muster verfällst. 

Du bist berechtigt, Dir selbst zu verzeihen. 

Ich kopiere Dir mal den Link ein

https://emotionsanonymoushamburg.wordpress.com/literatur/

Da ist öfter von Gott die Schreibe. Hier verfalle nicht gleich in eine ablehnende Haltung. Kein Mensch will Dich zu irgendeinem Glauben dadurch bekehren. Darum geht es nicht. 

Du hast erlebt, dass Deine Kräfte begrenzt sind. Und dass diese Begrenztheit üble Folgen haben kann. Du bist also berechtigt, statt Gott auch Deine persönliche Begrenztheit einzusetzen. Von mir aus auch die Lebensernergie. Was Du willst. 

Es gibt viele Atheisten, Agnostiker, vor allen Dingen in USA viele dieser Hubbard-Sekte, die dieses Programm trotz dieses einen Begriffes gut für sich nutzen. 

Und nein:

Ich gehe absolut nicht davon aus, dass Du nun die nächste Gruppe von denen aufsuchst und regelmäßig nutzt. Das Programm funktioniert auch so. Es ist ausschließlich Deine persönliche Entscheidung, wie Du damit umgehst und ob und wie Du es für Dich persönlich veränderst. 

Die Anonymen Alkoholiker gehen davon aus, dass sie die auf der Seite lesbaren Worte erfunden haben. Ich nicht. Ihre Erkenntnisse sind schon uralt. Wenn ich recht verstanden habe, dann findet sich ein Großteil ihrer Worte schon in alten Schriften des Sanskrit. Und da geht es dann um Nirvana oder Krishna. 

Die Gründer der AA hatten nun mal hilfreichen Kontakt zu einer Pfingstgemeinde bzw. anderen sogenannten Christen. Also haben sie da Gott geschrieben. Atma ginge ebenso. 

Ich rate Menschen wie Dir gerne, zunächst mal einen Minijob als Putzfrau anzunehmen. Putzen sortiert das Innenleben. Zudem fördert er die körperliche Kondition. 

Oder Zeitung austragen. Auch hier wird erst mal eine Regelmäßigkeit wieder eingefordert, der Körper wird bewegt, es kann geübt werden, wieder regelmäßig unter Menschen zu sein. 

Eine Leiter lässt sich leicht hochsteigen, wenn die Abstände zwischen den Sprossen nicht zu groß sind. 

------------------------

Deine Therapeutin kann ich gut verstehen. Dass Du erst den Alkoholspiegel anheben musst bevor Du mit ihr sprechen kannst zeigt deutlich, dass Du ihr kein Vertrauen schenken kannst. 

Nein. Das ist kein Vorwurf. Auch nicht von Deiner Therapeutin. Aber

Sie hat lieber den Kontakt abgebrochen als zuzusehen, dass Du vor Ungeduld mit Dir selbst noch zur Alkoholikerin wirst. Liest sich so als seist Du in DEINER JETZIGEN VERFASSUNG gefährdet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von teafferman
25.11.2016, 12:31

Jo, manchmal werden meine Antworten eben länger. :)

Es ist gut, Pläne für die Zukunft zu haben. 

7. Schreibe Deine großen Pläne auf ein Blatt Papier. Und dann gehe zurück, schreibe jeden einzelnen kleinen Schritt auf dem Weg hin zu Deinen Zielen auf. 

Wenn Du damit fertig bist, dann überlege bitte ehrlich Dir selbst gegenüber, ob die Schritte Dich nicht überfordern, der eine oder andere Schritt zurück in eine nichtstoffliche Überforderung führen kann. 

Vermeide zu große Schritte. Sie kosten viel mehr als nur Zeit in Deinem Fall als die Unterteilung in weitere, noch kleinere Schritte. 

Ein GdB hat keine Bedeutung. Es sei denn, Du willst ihm eine Bedeutung zumessen, zugestehen. 

Denn

Du hast kein körperliches Gebrechen. 

Viele AG tun sich mit nichtstofflichen Einschränkungen schwer. Das wird Dir auch bekannt sein. 

Ob Du bei Dir vor Ort wegen des GdB Anspruch auf Unterstützung durch den Integrations-Fachdienst hast kannst Du selbst heraus finden. 

Die mir bekannten Erfahrungen mit diesem Dienst sind sehr unterschiedlich. 

8. Mache Dir eine Liste möglicher Hobbys. Wähle solche aus, welche sich mitnehmen lassen an möglichst jeden Ort, die sich unter allen denkbaren Lebensumständen fortführen lasen. 

Pflege sie regelmäßig. 

0

Wenn du dir "Mut antrinken musst" vor einem Gespräch mit deiner Therapeutin, solltest du als erstes einmal eine Entziehungskur ins Auge fassen.

Erst wenn du "trocken" bist, hast du eine Chance, auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarilynG
24.11.2016, 16:18

Ich bin kein Alkoholiker, es ist nur Mittel zum Zweck...

0

Bevor du nicht den Weg in eine Suchtberatungsstelle findest, um am vordringlichen Problem Alkohol (sei es unter der Selbsttäuschung der "Eigenmedikation" oder nicht) zu arbeiten, wirst du nichts verändern können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarilynG
24.11.2016, 19:06

Wie gesagt, ich werde nie wieder meine Seele offenbaren im Real, never ever...Hier ist es mir egal, ob sich einer lustig macht über mich oder schlimmer mir nichts glaubt etc, wenn mich auskotze

0

Die Menschen respektieren dich erst, wenn du dich selbst respektierst. Das geht leider nicht andersherum, obwohl wir uns das wuenschen.

Du strahlst eine bestimmte Selbstueberzeugung aus und die Menschen behandeln dich entsprechend. Wenn du den Koenig spielen wuerdest und das gut, dann wuerdest du grossen Respekt geniessen, einfach darum, weil du es so willst und der King einfach bist.

Du suchst immer nach den Problemen im Aussen, wenn doch nur das Umfeld stimmen wuerde und dich die Leute ansehen wie King Louis.

Aber das bist du schon, du hast bloss immer nach aussen geschiehlt, vielleicht kann mich jemand retten, ohne das ich selbst taetig werden muss.

Wann kommt der Anruf, der mich auf den mir zugedachten Tron hebt, damit ich dann das Leben geniessen kann?

Gehe voellig weg vom Aussen, den anderen Leuten, die haben selbst mit sich zu tun und keine Zeit, sich mir dir zu beschaeftigen.

Komme ganz zu dir selbst und erkenne, dass es nichts zu tun gibt und dir niemand helfen kann, weil du schon perfekt bist, so wie du bist. Zelebriere dich selbst im Angesicht des taeglichen Lebens und suche nicht anderswo. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarilynG
25.11.2016, 05:52

Ich habe ein Elephantenhirin, und weiß je weinger man sagt desto besser und als ich Arbeit hatte und eingebildet war, haben mich alle gut behandelt. Meine Schwester brachte mir Nophrete mit, da sie wusste dass ich zum Perfektionismus neige...Die andere hat mich mit ihren Kindern in CANADA besucht, als ich eine eigene Wohnung hatte...Hmmm jetzt wohne ich ca 20 km von denen, weder FB melden sie sich noch besuchen sie mich...Merke es doch an meiner Family schon, wie mich damals behandelt und jetzt...

1

¦ Habt ihr Tipps für mich wie ich aus dem Teufelskreis komme und wieder 
¦ Arrogant werde, wie früher und nichts an mich ranlasse?

Arroganz hat nichts mit der Fähigkeit (und Notwendigkeit) sich abgrenzen zu können zu tun. Es liegt allein bei dir, ich denke eher nicht, dass dir jemand besser helfen könnte als du dir selbst. Indem du anders zu denken und entsprechend handelst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarilynG
24.11.2016, 16:25

Ja, dass ist mir schon bewusst...Nur gibt es immer wieder Menschen, die mich von meinen Träumen, Zielen, Sturheit, Willen abbringen möchten...KP, warum, vielleicht, weil sie wissen sie können es und um von eigenen Problemen ablenken wollen. Das Ding sie schaffen es meistens, nur möchte ich es diemal konsequent durchziehen...

0

Ich bewundere Deinen Scharm.Was sind denn Deine Schwächen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarilynG
24.11.2016, 16:13

Hmmm, machst du dich lustig über mich? Darauf gehe ich nicht ein, A willst mich provozieren B beantwortet es nicht meine Fragen

0

Huii da gibt es gleich mehrere Fragen:

Warum stehst Du unter Betreuung ?

Was ist aus Deiner ersten Ausbildung geworden ?

Welche Berufziele hast Du ?

Aus welchem Grund (außer doofe Nachbarn) hast Du für einen Umzug?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarilynG
24.11.2016, 16:49

Die Klinik in der ich war, hat mir das erstmal empfohlen, aus dem Grund, dass ich nicht mehr klar kam, aufgrund einer Psychose...Es war eine schulische Ausbildung mit jeweils zwei Klassen, und je 20 Mädels und es nur noch wenige Firmen hier gibt die einstellen, da die meistens im Ausland mittlerweile...A Ein neues Leben beginnen, und keinem gleich meinen Lebenslauf ezählen B ich da eine Ausbildung anfangen hätte können, dann kam ja die Psychose zu erneuten Ausbruch C die Menschen sind da nicht so spießig D ich mich da sehr wohl fühlte, trotz Allem

0

vielleicht solltest du zunächst mal nicht allen unterstellen, sie wären dümmer als du

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarilynG
24.11.2016, 16:03

Hehe, sehr guter Rat...kenne die Leute besser als du und kann die sehr gut einschätzen.

0

Mut antrinken vor dem Therapeuten bedeutet Du bist Alkoholiker.

Das muss man selbst erst verstanden haben.

Alkohol löst niemals Probleme sondern schafft immer nur neue.

Daher ist als erstes eine Entziehung notwendig im 2. Schritt eine stationär Therapie.

Die Schuld immer bei anderen zu suchen ist ein klares Zeichen davon dass Du selbst nix auf die Reihe bekommst.

Ich bin  heute trocken und hatte die selben Probleme

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach abi oder Studium und zieh durch fragen den Lehrer welcge arbeut für dich gut ist und dann ist dein Hartz IV antrag weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarilynG
24.11.2016, 16:08

Ich habe Fachabitur und hatte auch schon die Idee hier studieren zu gehen...Nein, möchte ich nicht, da ich irgendwann eine zweite Ausbildung machen möchte, aber dazu brauche ich erstmal Geld um umzuziehen...

0

Was möchtest Du wissen?