Möchte noch jemand im 20. Jahrhundert leben?

10 Antworten

Hallo :)

Kann dich verstehen, aber so schade das auch ist -----> die 80er und 90er waren mehr als coole Fernsehserien oder interessante, kultige Autos.

Die 50er bis 80er habe ich nicht miterlebt, die 90er dafür in voller Breitseite ------> und ich persönlich vermisse aus den 90ern am ehesten den relativ ruhigen Alltag & den Umstand, dass die Menschen sich eher treu blieben & nicht jeden Tag aufgrund "gesellschaftlicher Quasi-Diktate" meinten sich selbst und ihr Umfeld komplett neu erfinden zu müssen. Man konnte sich auf alles eher verlassen, der Alltag und das Leben in diesem waren insgesamt berechenbarer & es ging ruhiger zu.

Die Spielhalle war aber in der Tat ein Thema. Mein Onkel, meine Tante und meine Oma haben nebenberuflich einige Jahre in den 90ern als Spielhallenaufsicht gearbeitet, ich besuchte sie da als & die Halle war immer voll. Heute bin ich nicht mehr in Spielhallen zugange, aber ich kenne einen Automatenaufsteller -----> das Geschäft sei an den Standorten hier im Umkreis rückläufig, weil das Geld nicht mehr so locker sitzt und viele zuhause spielen an der Konsole.

In Sachen Musik gibt's auch heute durchaus noch gute Sachen obwohl ich nach wie vor meist musikalisch in den 80ern und 90ern lebe, billiger waren die Güter damals nur auf dem Papier (die Löhne waren auch niedriger). Gut, das Fernsehprogramm war damals in der Tat zwar besser & nicht so verklemmt und "politisch korrekt", aber da ich kaum Fernsehen schaue,spielt das für mich keine Rolle.

Man sollte dennoch nicht die rosarote Brille aufsetzen: Damals war nicht alles besser.. es gab schon genügend Kriminalität.. genauso Sexualdelikte, nur wurde das damals einmal pro Monat bei Eduard Zimmermann im "Aktenzeichen XY" gezeigt und nicht in jedem semi-seriösen Klatschblatt und TV-Magazin schamlos aufgewärmt als gäbe es kein Morgen mehr. Im Gegenteil.. die Kriminalitätsrate war damals höher, auch das Denunziantentum untereinander war sehr stark verbreitet & die Stimmung war m.E. eher feindseliger und verkrampfter als heute. Leute aus dem Nachbarhaus, die einen freundlich grüßten, verpfiffen einen anonym bei der "Neuen Heimat", weil man nach 20 Uhr geduscht hat oder die Kehrwoche nicht 120-prozentig ausgeführt wurde. Man machte sich gegenseitig hinterrücks klein ohne den Mumm zu haben, sich gegenseitig anzusprechen. Freundlicher war der Umgangston früher nicht sondern eher rauer. So habe ich das aus meiner Kindheit tlw. noch in Erinnerung, damals redete man oft nicht mit- sondern über- oder hintereinander.

Auch in den 80ern/90ern war die Welt nicht so lässig & "in Ordnung", wie sie einem heute als "die guten alten Zeiten" zu sein scheinen.. in Sachen Verbrechen braucht man sich wiegesagt nur mal alte "Aktenzeichen XY" Folgen bei YouTube anzusehen, außerdem gab es auch gesellschaftliche und politische Probleme zuhauf. Nur mal hier eine Zuschauerreaktion vom September 1997 als Beispiel!

https://www.youtube.com/watch?v=JfVfkttHlGM

Stichwort Nachwendezeit mit Arbeitslosigkeit und VEB ABwicklung in den frühen 90ern, Stichwort "kalter Krieg" in den 80ern und atomare Aufrüstung, Lockerbie, Ramstein (Flugplatzunglück), was auch immer noch! Das waren grob auch die Themen der "Tagesschau" mit Wilhelm Wieben am Mikro und die Themen, über die sich mein Opa am Abendessentisch Sorgen machte oder über die in von ihm abonnierten "Spiegel" und "Focus" Heften ("Focus" ab 1993... Lesezirkel war Opas Passion^^) berichtet wurde. Mit Helmut Kohls Kabinetten war auch nicht jeder glücklich, spätestens ab 1990 & die Wahl 1994 hat seine CDU damals nur knapp gewonnen.

Die 80er und 90er sind nicht nur kultige Filme auf VHS Videokassetten von "Telerent" und BTX Bildschirmtext (hatte mein Opa damals) oder musikalische Classics, sondern auch durchaus eine Zeit mit ernsthaften Problemen. Klar, auch mir kommen sie i.wie gemütlicher vor, aber der Zeitgeist war damals noch nicht so schnelllebig wie heute.. "besser" waren die 90er trotzdem nicht so wirklich, auch wenn sie sicherlich ihr gutes hatten & man sich dadran noch heute orientieren kann!

Ich sage mal, dass eine jede Zeit ihr Gutes hat. Gerade Medizin & Technik haben seit damals durchaus Fortschritte gemacht. Ich bin keiner, der jede Mode mitmacht, habe bis heute kein Smartphone & fahre einen uralten Benz mit Kurbelfenstern.. aber einen MP3-Player und einen PC mit Internet sowie einen DVD Player habe ich auch. Man muss immer das richtige für sich entdecken!

Schwierigkeiten gab es damals auch reichlich, vor allem als Jugendlicher.

Jede Zeit hat Vor- und Nachteile.

Auch wenn ich meine Kindheit und Jugendzeit in den 70'ern und 80'ern wahrlich nicht missen möchte, weil es den ganzen Schrott der Digitalisierung noch nicht gab, möchte ich nicht zurück in diese Zeit.

Aber hundert Jahre alt werden will ich auch um keinen Preis der Welt.

Wir können uns dem Fortschritt nicht entziehen und im ewig Gestrigen hängen zu bleiben bringt uns gar nichts.

Eine Rückschau, die mit Sehnsüchten des tatsächlich Erlebten und durchaus auch hin und wieder mit dem besseren Leben verknüpft ist, geht in Ordnung. Aber das Rad der Zeit dreht niemand zurück.

Ich fühle absolut mit dir! 😍 Ich träume immer von den 80ern sowohl von der Musik als auch von dem Umgang der Gesellschaft her (kann man nur vom hören kennen, bin selber erst 16). Ich wünschte ich würde in der Zeit leben, denn ich finde es besser ohne Internet und den technischen Fortschritt, da einfach die Kommunikation bedeutsamer war. Damals hat man sich verabredet und ist tanzen gegangen (was heute als feiern gezählt wird und jedes Mädchen dann direkt eine Schl*mpe ist wenn sie dorthin geht) oder man ist Rollschuh fahren gegangen 😍 Auch in Sachen Liebe war es anders, man ist miteinander gegangen, sobald man Händchen gehalten hat oder sich geküsst hat. Heute heißt es ja Freundschaft+, dann Kontaktabbruch. Ich schäme mich manchmal so für diese Gesellschaft und würde auch am liebsten 30/40 Jahre früher leben 😩

Seitdem mein Freund bei mir wohnt läuft alles aus dem ruder,was soll ich tun?

Guten Tag , Mein Freund wurde raus geschmissen unter 25 wegen einer Sache & zwar Cannabis. Ich habe Ihn aufgenommen & naja seitdem läuft die Beziehung nicht mehr gut.. Er hatte einen Nebenjob den er nun nicht mehr hat & sitzt derzeit zu Hause rum. Wenn ich Ihn darauf angesprochen hab das er sich doch langsam was neues suchen sollte kamen agressive Antworten das er noch Zeit bräuchte usw. Ich habe nur ein Einkommen & da er Cannabis braucht weil es eine Sucht ist geht mein Geld dementsprechend auch für diese Sucht drauf. Mein Freund war schon immer so jemand der mal einen fiesen Spruch auf Lager hatte aber nicht so wie es jz ist. Ich habe im Gefühl er sucht sich mittlerweile was um mich fertig zu machen.. Seine Mutter unterstützt uns noch Finanziell nur das Problem ist oft gibt sie ihm das wovon er dann sofort Cannabis holt.. Ihr sage ich es auch nicht das er das tut damit sie ihn nicht drauf anspricht. Manchmal fragt er auch nach Einkaufen aber eher nach Geld & sie gibt ihm dann viel Geld.. Das Problem ist wenn ich ihn auf meine Probleme anspreche dann versteht er es nicht & sieht nur schuld bei mir ,manchmal macht er mich sogar 10-20 Minuten ununterbrochen fertig und wirft mir fiese Sachen am Kopf manchmal weil ich zurückhaltend bin und nicht immer kuscheln will weil ich nicht den ganzen Tag im Bett liegen mag. Rausgehen ist auch nur noch für das nötigste drinnen. Das zusammenleben mit ihm ist mir auch einfach zu früh ,ich brauche Abstand will auch mal selbst entscheiden ob ich mit geöffnetem Fenster schlafe oder welche Musik ich hören will. Ich fühle mich einfach gefangen & komme mit seinem agressiven Verhalten und die Vorwürfe nicht klar.. Ich möchte auch nicht das er jeden Tag da ist weil ich Angst hab das die Beziehung ganz zerbricht. Starke Depressionen habe ich auch.. Was würdet ihr tun? Ich weiß wirklich nicht mehr weiter.. Danke im voraus für antworten und Sorry für fehlende Komazeichen aber es war soviel ich hab einfach drauf los geschrieben.

...zur Frage

20. Jahrhundert - gutes Lied gesucht!

Hallo, ich habe am Donnerstag eine praktische Leistungskontrolle in Musik, wir sollen etwas aus dem 20. Jahrhundert singen. Aber ich hab keinen blassen Schimmer was ich singen soll! :(

Noch zur Info, ich bin ein Mädchen! :D

...zur Frage

Plastiken aus dem 19. und 20.Jahrhundert

Hallo(; ich muss für Kunst eine Belegarbeit über Plastiken der ganzen Zeitepochen anfertigen aber finde nirgends Plastiken ,also z.B. Skulpturen oder ähnliches, aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Kann mir jemand helfen?

Danke schon im Vorraus!(:

...zur Frage

Kik wenn man wen blockt ,kann der einen dann nie mehr schreiben? ( geblockt wegen Nacktbilder )

Frage steht oben ... und ja hier die Story dazu ,sry muss einfach mit wen darüber reden ...Hei also ich habe mir vor 1 Tag erst kik gemacht und jetzt hatte mich da so ein Junge geaddet ,denn ich nicht kannte aus der Ukraine .Naja dann hab ich mit dem geschrieben und er war auch ganz nett ..Doch dann wollte er Naktbilder von mir .ich habe nein gesagt und ihm keine geschikt .Und dann hat er mir ca 20 Naktbilder von seinem Penis und sseinem ganzen Körper geschikt ..Und mich die ganze Zeit angeschrieben .Obwohl ich ihn gar nicht geantwortet haben .Er hat mich ganze Zeit gefragt das ich ihn Naktbilder schiken soll doch ich habe es natürlich nicht gemacht .Dann habe ich ihn blokiert ,weil das echt eklig ist :((.. Der typ war 18 .Ist euch auch schonmal so etwas passiert ? Ich fand das irgendwie total verstörend .Wollte fragen wie lange der Typ nun geblokt ist ,wenn ich denn einmal in kik blocke .Habe nähmlich keine Lust das der mich wieder anschreibt ..Was haben Leute nur davon fremden Menschen Naktbilder zu schiken ,dann hat er mich noch ganze Zeit gefragt wie ich die finde ;(. Bei Instagram hat der Typ mich übrigens auch aboniert kann man da auch blocken ? LG

...zur Frage

Thema: Klassische Musik: Warum bringt unsere heutige Zeit keine "bekannten" Komponisten mehr hervor?

Wenn wir über klassische Musik sprechen fallen uns ohne lange zu überlegen Komponisten wie Mozart, Beethoven, Bach, ... etc. ein. Keiner von diesen hat je am Ende des 20. Jahrhundert geschweige im 21. Jahrundert gelebt.

Woran kann das liegen?

  • oder müssen Komponisten erst sterben damit sie wirklich bekannt werden?
...zur Frage

Musikepochen: Barock, Klassik, Klassik/Romantik, Romantik, 20. Jahrhundert

Hallo Musikexperten!

Ich muss morgen eine Musikarbeit schreiben. Leider kommt auch eine Höraufgabe dran. Unser Lehrer lässt irgendeine Musik eines Orchesters laufen und wir müssen sie folgenden Epochen zuteilen: Vivaldi (Barock), Stamitz (Klassik), Beethoven (Klassik/Romantik), Liszt (Romantik), Ravel (20. Jahrhundert).

Wie soll ich bitteschön erkennen, um welche Epoche es sich handelt? An was kann man das heraushören?

Irgendwie hat der Lehrer gemeint, von Epoche zu Epoche werden es mehr Instrumente und auch neue Instrumente.

Hat jemand Tipps, wie ich das machen soll? Ich bin echt unmusikalisch und ich habe keine Lust nur zu raten!

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?