Möchte mir Hühner anschaffen und hab mehrere Fragen!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naja, Wellensittiche sind zumindest schon mal insofern "das selbe" wie Hühner, als Hühner hier genau so wenig heimisch sind, also nicht an unser Klima angepaßt und auch nicht an unsere Tageslichlängen, das bitte bedenken, vor allem, wenn Du selber vermehren willst. Alerdings sind Hühner Nutztiere (egal ob Du sie nutzt oder nicht), es gelten also für die Haltung erheblich mehr Gesetze und Bestimmungen (zB Seuchenschutz, Meldung beim Vetamt etc) als für Heimtiere.

1.Möchte mir als erste einen Hahn und 2 Hennen besorgen und dann Küken bekommen. Frage: Ist das empfehlenswert oder sollte ich mehr Hennen holen?

Du solltest mehr Hennen haben, mindestens 5 (bei ruhigen=großen Rassen, bei Legerassen eher mehr Hennen je Hahn) Küken bitte nur dann aufziehen, wenn auch jemand bei euch Schlachterlaubnis hat (oder ihr jemanden kennt, der das kann und darf)

2.Die Hütte basiert auf einem kleinem Schuppen wo wir ein großes Fenster einbauen. Frage: Bei wie vielen Hühnern, sollte sie wie groß sein und woraus sollte der Boden bestehen (wegen Urin und Kot, was ist mit Einstreu?)

Das Fenster sollte nur im Scharraum Licht geben, oder Du richtest im Stall eine dunkle "Ruhezone" ein, in der sich Nester und Sitzstangen befinden. Hühner haben ihre Umgebung am liebsten "strukturiert", also verschiedene Bereiche für verschiedene Verhalten: Scharren und Picken / Fressen hell, mit Erde, Spänen oder anderem "losen Material", und einem Sandbad, und den Ruhebereich mit Stroh etc.. Für wirklich tiergerechte Haltung solltest Du die Möglichkeit für ein Lichtprogramm vorsehen (Stromanschluß, macht sich auch gut für beheizte Tränken im Winter), und die Möglichkeit, im Sommer morgens zu verdunkeln.

3.Ich habe viel Platz im Garten und möchte ein großen Auslauf. Der Boden würde aus nackter Erde und Gras bestehen. Frage: Wie und aus was baue ich den am besten und ist moosiges Gras schlecht (wegen Ungeziefer oder ähnliches)?

Nein, moosiges Gras ist nicht schlecht, denn es hat mehr Kleinlebewesen. Auf einer "Wiese" können Hühner sowieso nicht viel anfangen, erstens gehen sie nicht gern ins offene Gelände, und zweitens verhindert die GRasnarbe , daß sie richtig Scharren können. Gute Hühnerausläufe sollten Büsche und Bäume haben (Hühner sind Waldbodenbewohner!), und es sollten immer mehrere Ausläufe zum wechseln vorhanden sein (Parasitenschutz). Eine Liste dazu, welche Büsche geeignet sind, findest Du beim KTBL.

4.Ich will natürlich glückliche und gesunde Hühner! Frage: Wie und was sollte ich wann beim Artzt machen, oder kontrollieren lassen?

Beim Kauf auf die Impfbescheinigung achten und ggf (zB ND) selber regelmässig nachimpfen. Ab und zu eine Kotprobe zum TA und entsprechend entwurmen. Tägliche Tierkontrolle ist vorgeschrieben (Hühner sind Nutztiere), vor allem Milben und Federlilnge machen sich schnell mal breit.

Letztes: Ich möchte übermäßigen Stress für die Tiere vermeiden und möchte eine Rasse die sich schnell und leicht an mich gewöhnt. Frage: Welche Rasse ist da am besten geeignet (möglichst keine zu große Rasse)

Was meinst Du mit "gewöhnen"? Hühner gehören wie Kaninchen zu den Tieren, die nicht gern herumgetragen werden. Sie lernen schnell, wer ihnen Futter bringt, Tierkontrolle macht man aber besser abends auf der Stange.

Rest guckst Du zB hier:

http://www.gutefrage.net/frage/huehnerhaltung-von-6-hennen

am besten mal einen hühnerstall besichtigen auch dort wo du kaufen möchtest

Was möchtest Du wissen?